Corsa B verliert Öl, was kann passiert sein? Wie teuer wäre Reperatur?

Hallo,

ich habe mir vor drei Monaten einen Opel Corsa B, Baujahr 1998 gekauft. Mir war ja schon klar, dass das Auto ziemlich alt und "zerbrechlich" ist, aber das was jetzt kommt hätte ich nicht gedacht. Ich war vor zwei Wochen bei einem Ölwechsel bei A.T.U. und der Mann oder meinte, dass das Auto seiner Meinung nach viel Öl verlieren würde und es könnte sein, dass sich irgendwann Öllachen bilden. Ich sollte ca. 200 km fahren und wieder kommen, damit er sich das angucken kann. Heute, als ich von der Arbeit kam und ins Auto steigen wollte, habe ich einen kleinen Ölfleck unter dem Auto entdeckt. Da ich mir nicht sicher war, ob das Zeug von meinem Auto kommt (da unter vielen anderen Autos auf diesem Sammelparkplatz ähnliche Flecken waren), bin ich nach Hause gefahren und hab nach dem Einparke eine Zeitung unter die vermututete Stelle gelegt. Nach ca. einer Stunde war dort ein erbsengroßer, schwarzer Fleck zu erkennen direkt neben dem Motor. Jetzt mache ich mir wahnsinnige Sorgen. Ich werde mir den Fleck morgen nochmal angucken. Das Problem ist, dass ich ausgerechnet diesem Monat einfach kein geld für eine Reperatur habe. Eventuell könnte ich mir das leihen... Aber trotzdem habe ich keine Ahnung, wie ich den nächsten Schritt machen soll. Ist halt mein erstes Auto und ich bin ziemlich unerfahren( und weiblich und dazu noch Studentin). Ich weiß, dass viele Gründe hinter dem Tropfen des Öls stecken können... Weiß denn jemand, welche Werkstätte preiswert sind und wie viel sowas etwa kostet? Danke im Voraus! LG

Motor
2 Antworten
Stauchendes röhren/grummeln unterm Fahrzeug beim rangieren und niedriger Drehzahl

Hallo,

habe seit einiger Zeit das Problem, dass es unter meinem Auto (Kia Rio DC 1.5, Bj. 2004) ich sage mal "grummelt" (ich weiß das Geräusch nicht besser zu beschreiben, man könnte auch sagen es ist ein dumpfes röhren), z.B. beim rangieren, fahren mit niedriger Dz, Anfahren oder insbesondere beim beschleunigen in den unteren Gängen. Das Geräusch klingt so, als ob beim Beschleunigen irgendetwas gestaucht wird.

Nun ist das Geräusch nicht immer da, sondern immer beim Anfahren oder wenn nach dem Schalten wieder Gas geben wird, nach wenigen Momenten und höherer Dz. ist es wieder weg.

Das ganze ist insbesondere morgens und nachts sehr laut zu vernehmen, ich wurde schon von meinem Nachbarn "freundlich" darauf hingewiesen, ich solle mal meinen Auspuff reparieren lassen.

Allerdings war das Auto im August in der Werkstatt (Zahnriemen-Wechsel), der Meister schaute sich den Auspuff damals an und konnte kein Problem feststellen, sei "wie neu". Um der Ursache auf den Grund zu gehen hatten sie damals keine weitere Zeit eingeplant, dass ich es so belassen habe. Allerdings ist es seitdem schlimmer geworden.

Ich habe keine Ambitionen, der Werkstatt für den Kommentar "Weiterfahren und beobachten" 80 Euro in anzudrehen, nur weil sichtbar noch "nichts abgefallen" ist. Meine Möglichkeiten selbst Hand anzulegen, sind zwar durch die örtlichen Gegebenheiten eingeschränkt, aber wenn ich entsprechende Anhaltspunkte hätte würde ich dahingehend etwas arrangieren.

Welche Vermutungen könnt ihr diesbezüglich anstellen?

Grüße, socco

Werkstatt, Reparatur, Auspuff, Getriebe, Motor, Geräusche, Drehzahl
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Motor

reparaturanleitung für jeep compass in deutsch

4 Antworten

Opel Omega B Fehlercode: Klopfsignal Stromkreis 1

1 Antwort

Motor läuft, beim Gas tätigen will das Auto abwürgen, warum?

5 Antworten

Ich möchte bei meinem W211 E 270 CDI T-Modell Bj. 2003 die Motorlager wechseln, was muß ich beachten

2 Antworten

Welches Bohrung-/Hubverhältnis haben Formel 1-Motoren?

4 Antworten

Peugeot 106 GTI Zahnriemen Gerissen, Freilauf Motor?

4 Antworten

Abgaswarnleuchte

2 Antworten

Wozu ist der Öldruckgeber da? bzw wie funktioniert er?

3 Antworten

Wie oft bzw.wann sollte man das ÖL wechseln?

5 Antworten

Motor - Neue und gute Antworten