VW Polo 9N, Motor ruckelt im Stand und Wagen nimmt dann kein Gas mehr an. Woran kann es liegen?

2 Antworten

Hoffe, du hasst die Ursache dann auch herausgefunden und letztlich das Problem dann auch gelöst? Ich an deiner Stelle wäre auch in die Werkstatt gefahren. So wüsstest du ganz genau, woran es liegt.

Ich zum Glück hatte bisher kein solches Problem mit meinem Wagen. Ich bin da sehr pingelig und wenn was ist, dann bin ich gleich in der Werkstatt ;) Achte auch auf die Pflege des Motors. Benutze auch die Motorspülung von Syprin hier auf https://syprin.de/produkt/motor-flush dann mehr dazu.Tolles Produkt, das ich auf jeden Fall empfehlen kann!

LG

Hey, es waren tatsächlich die Hydrostößel. Schaue mir das Produkt mal an, vielen Dank für den Tipp!

Lieben Gruß

0

Diese Lampe deutet auf einen Fehler in der Motorsteuerung hin, d.h. im Bereich der Gemischaufbereitung bzw. Abgasbehandlung.

Diese Motoren sind bekannt für Zündaussetzer (ich nehme an es handelt sich um einen Benzinmotor?), d.h. unverbrannter Sprit gerät in den Abgastrakt und kann so u.U. auch den teuren Kat zerstören.

Lasse in einer Werkstatt die Fehlercodes auslesen, alles andere ist nur wilde raterei, die nicht zielführend ist.

Defekte Hydrostößel würdest du z.B. direkt hören, wenn der Motor nach längerer Standzeit gestartet wird. Auch dafür sind die VW Motoren bekannt, allerdings verschwindet das Klackern kurz nach Start bzw. erhöhter Drehzahl.

Hi, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Letztlich waren es tatsächlich die Hydrostößel und nach dem Austausch läuft der Wagen wieder ganz normal. Seitdem sind wieder gut 14000km ohne weitere Probleme vergangen.

1

Probleme nach Zylinderkopfdichtungswechsel.

Hallo!

Ich habe mit meinem Vater an meinem Auto die Zylinderkopfdichtung gewechselt. (Natürlich auch Krümmerdichtingen, Zahnriemen, und etc..). Nachdem wir den Motor wieder zusammengebaut hatten, lief er einwandfrei.

Jedoch fing er nach kurzer Zeit an, im Stand total unrund zu laufen, und wenn man den Luftfilter montiert, geht er gar ganz aus. Fähr man normal, merkt man davon jedoch garnichts, erst, wenn man die Kupplung tritt, dann geht er aus. Das Steuergerät, zeigt auch einen Fehler an, der morgen mal ausgelesen wird. Jedoch hoffe ich, dass jemand von euch vermutet, oder weiß, was das sein könnte.

Der Kopf wurde geplant, der Zahnriemen richtig eingestellt, also daran wird es sicher nicht liegen. Der Ansaugkrümmer wurde auch nachgezogen. Wir wissen auch nichtmehr wirklich weiter.

Fahrzeugdaten: Opel Vectra B Caravan 2.0 16v Bj 98 (X20XEV)

Wäre sehr, sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte! Danke Im Vorraus!

...zur Frage

POLO 9N 1.9TDI Leistungsabfall unter Last

Ich bin viel auf der A2 unterwegs und in letzter Zeit habe ich häufig das Problem das mein Auto am Berg oder auch unter Last einfach einbricht.

Es gibt einen Ruck und dann ist die Leistung komplett weg und das Auto läuft nur noch ca. 100-110 km/h. Er rußt unter Last auch recht stark wobei das auch eine Täuschung meiner subjektiven Wahrnehmung sein kann.

Bleibe ich dann stehen und starte Ihn neu, läuft er wieder normal, bis zum nächsten Berg. Starke Rußentwicklung hat er jedoch auch dann.

LMM und Ladedrucksensor bereits erneuert. Die Unterdruckschläuche scheinen alle ganz zu sein, die habe ich zumindest einer Sichtprüfung unterzogen.

Der Fehlerspeicher hat beim letzten mal ausgespuckt dass die Ladedruckgrenze unterschritten wäre.

Irgendwelche Ideen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?