Weisser nebelartiger Rauch im Motorraum - von wo?

Guten Abend lieber Leser,

Bin gerade aus dem Urlaub angekommen und bei der Fahrt zum Waschpark bemerkte ich einen Nebelartigen Dampf der nach Öl roch (Leicht verbrannt).

Das ist mir bis jetzt 3x passiert.

1x beim Waschpark hier in Deutschland (diese Woche)

1x letzte Woche in Rumänien (bin sofort zu meinem Mechaniker gefahren jedoch hatte der keine Idee woran es liegen könnte weil es auch schon wieder aufgehört hat zu rauchen als ich bei ihm war)

und 1x am Valentinstag bei einer roten Ampel. Ich hatte an dem Tag ca 400ml Kühlmittel weniger im Behälter (war bei MIN) und ich wollte mir neues besorgen. Ich dachte mir dass jetzt nichts großartiges passieren wird also fuhr ich mit dem Auto.

Als ich jedoch den Rauch gesehen habe(es war echt wenig), tippte ich auf das fehlende Kühlmittel.

ich hielt 10 Meter weiter an und wartete 30min mit offener Motorhaube. Dann fuhr ich Heim ohne den Motor stark zu beanspruchen.

Zuhause wurde dann wieder bis zu Max gefüllt. Naja... und jetzt kam der Rauch halt wieder (3monate später)

https://youtu.be/CNb6q_inFfw

der Rauch sieht aus wie in diesem Video.

in Verbindung mit diesem Rauch ist der Auspuff von meinem Auto auch bassiger.(Das hab ich bis jetzt auch 3x bemerkt)

1x letztes Jahr jedoch ohne Rauch.

1x dieses Jahr auch ohne rauch

1x letzte Woche mit Rauch :(

ich kann beifügen dass das Fahrzeug sportlicher bewegt wurde (also warm war) als der Auspuff sich anders angehört hat. Jedoch hört er sich nicht immer so an wenn er warm ist.

es ist nicht lauter sondern einfach (schwer zu beschreiben) bäriger. Das Klangbild ist viel tiefer als vorhin. Es hat einen leichten Klang von diesen elektrischen Soundboostern.

ich hab versucht alles zu beschreiben so gut wie es ging. Ich bedanke mich schon jetzt mal bei der Person die das bis hierhin gelesen hat!

Fahrzeug ist ein BMW E60 525d 2.5L r6 Zylinder Bj 2006

Auto, Werkstatt, Reparatur
2 Antworten
Das neue Punktesystem ist da! Was ist neu?

Hallo ihr Lieben,

wie Ihr sicher gemerkt habt, ist die Punktevergabe ✨ seit heute etwas anders als bisher.

Wir tüfteln bereits seit einigen Monaten an einem neuen Punktesystem, das wir nun für Alle veröffentlicht haben. Es bietet Euch mehr Möglichkeiten, Euch selbst herauszufordern, und berücksichtigt auch Eure individuellen Vorlieben fairer.

Anders als das bisherige Punktesystem belohnt Euch das neue nämlich u.a sowohl für die Mühe, die Ihr Euch dabei macht, eine spannende Frage zu stellen oder anderen mit einer guten Antwort zu helfen; als auch für positives Feedback, das Ihr von anderen erhaltet. 🏆

Ein weiteres Highlight: Ab sofort gibt es Levels, die Ihr erreichen könnt, um Euch selbst zu challengen oder Euch ein ‘Duell der Genies’ mit einem anderen Nutzer zu liefern. Das war ein gaaanz großer Herzenswunsch der Community, den wir mit dem neuen System nun erfüllen! 😊

Euer Level wird übrigens bei jedem Eurer Beiträge angezeigt, sodass jeder direkt erkennt, wie aktiv Ihr seid. (Ein Bonus hierbei: Ihr könnt so auch neue Nutzer schnell erkennen und sie mit einer schönen Antwort, einem netten Kompliment oder auch mit einem hilfreichen Tipp hier willkommen heißen! Schließlich war jeder von uns mal irgendwo “der Neue”).

So, mehr wollen wir jetzt aber gar nicht dazu verraten - probiert das Punktesystem doch einfach mal direkt aus!

Alle wichtigen Infos zum neuen System findet Ihr auch jederzeit hier: https://www.gutefrage.net/aktionen/neue-funktionen/

Wir freuen uns über Euer Feedback dazu! Was gefällt Euch gut, was fehlt Euch vielleicht noch? Lasst es uns wissen. 👍

(An den “Top-Nutzer Listen” und “Badges” arbeiten wir noch, die haben wir aber nicht vergessen ;-))

Liebe Grüße Euer Team von autofrage

Design
3 Antworten
Zulassungsbescheinigung Teil1 - "Außer Betrieb gesetzt"-Rubbelfeld beschädigt - Gültigkeit des Dokumentes noch gegeben?

Vorab: Es geht um die neue Zulassungsbescheinigung I (welche wohl erst seit 1.1.2015 existiert).

Diese Zulassungsbescheinigung soll wohl Abmeldungen stark vereinfachen, weswegen auf der Rückseite, oberhalb des Stempels und der Beamtenunterschrift ein RUBBELFELD(!) existiert, welches einen Code resp. einscanbaren Code enthält.

Ich hatte den Fahrzeugschein vor 3 Jahren, als ich ihn vom Autohändler bekam in ein kl. Etui getan, in dem alle wesentlichen Dinge für das Auto drinn sind und die man ja sowieso ständig mitführen muss beim Fahren. Und da war der die ganzen drei Jahre ständig drinn.

Das "Rubbelfeld" auf dem Fahrzeugschein war mir dabei garnicht aufgefallen, ich hatte ja ein neues Auto zu begutachten, das interessierte einfach mehr als dieser Schein. Und ich sah quasi nur die 1. Seite an, Nummer und pers. Daten stimmten, Datum etc. auch. Weggepackt und gut.

Heute nun war der 1. TÜV/AU fällig und dieser wurde beim Händler, von dem ich den Wagen erwarb, durchgeführt.

Als ich den Fahrzeugschein wiederbekam bei der Abholung besah ich ihn mir genauer und war erstaunt über den "Dreck" hintendrauf. Ich sah nur eine fies verschmierte grauschwarze Masse, die ich entfernen wollte und die auch zum Teil am Führerschein klebte, dort wo sie monatelang/jahrelang auflag (und in der Gesässtasche meistenfalls transportiert wurde). Ich war erst bloss belustigt und froh, dass mit dem Fingernagel der Mist so gut (und nahezu vollständig) abging. Aber dann entdeckte ich natürlich das, was ich dabei im Nebengang freigelegt hatte:

"Außer Betrieb gesetzt! Code xyz".

Was genau bedeutet das nun praktisch?

Ist der Fahrzeugschein damit ungültig? Mache ich mich irgendwie strafbar, weil dieser Code nun freigelegt ist?

Was muss/sollte ich nun tun und wie erkläre ich ggf. das der Behörde am besten? Und was kommen da für Kosten auf mich zu resp. wie "vermeidet" man ebendiese?

Ich habe keinesfalls vor, den Wagen abzumelden oder ähnliches, dies sei sicherheitshalber noch gesagt.

Und überhaupt: Welche Behörde macht bitteschön aus einer Bescheinigung ein Rubbellos? Ich bin in gewisser Weise noch immer verstört darob. Denn ist es nicht völlig normal, den Fahrzeugschein im Portemonnaie irgendwo dazwischenzuklemmen? Oder wie kann man dieses Dokument denn noch (halbwegs umstandslos) transportieren mit diesem hochempfindlichen Rubbelfeld? Ich habe sämtliche vorherigen Fahrzeugscheine immer irgendwo zwischen gelegt, wo diese selbstredend diversen Druck- und Reibeeinwirkungen sehr oft ausgesetzt sind.

Danke für Erklärungen und Hinweise.

1 Antwort

Gute Fragen von heute

Beliebte Themen