Verwandte Themen

Defekt tritt kurz nach Autoreparatur erneut auf?

Hallo!

Haben in der Familie einen Audi A4 1,6-Liter Benziner. Vor sechs Wochen ging sporadisch die Lampe für Kühlmittel an - laut Diagnose vom Händler sei der Kühler zu ersetzen. Mein Bruder hat das machen lassen, es hat fast 400 Euro gekostet.

Einen Tag später war er wieder beim Autohaus, als die Leuchte auf dem Weg zur Arbeit erneut anging. Man wunderte sich, füllte kostenfrei einen Schluck nach und meinte, das könne unter Umständen normal sein, weil sich das Kühlmittel erst ausdehnen müsse. Der A4 wurde vom Meister im Beisein meines Bruders dann ausführlich probegefahren, es passte alles.

Seitdem war Ruhe, bis die Lampe gestern wieder angegangen ist. Komischerweise passiert das nur, wenn man Rechtskurven nimmt/das Lenkrad rechts einschlägt.

Der Audi-Händler hat uns auf Mittwoch einbestellt und erklärt, dass er eine Lösung findet.

Mein Bruder möchte eigentlich nicht, dass nachgebessert oder sonst was ersetzt wird, selbst wenn es kostenlos ist - im Sommer ist wieder TÜV fällig und er hat mir gesagt, das Auto wird dann wohl ersetzt, weil ihm das jetzt zu doof geworden ist.

Normalerweise hätte er seinen A4 länger gefahren, aber das nervt ihn jetzt so sehr, dass es ihm lieber wäre, man käme ihm finanziell entgegen bei der Rechnung. Ich weiß nicht, ob so etwas geht.

Es kann aus meiner Sicht nicht sein, dass die Diagnose eines Händlers falsch ist bzw. Teile ersetzt werden, die eigentliche Problematik aber weiterhin besteht. Was kann man machen? Hat man als Verbraucher/Kunde irgendeine Handhabe?

Auto, Technik, Recht, Werkstatt, Audi
AUDI Q7 3.0 TDI Zylinderkopfdichtung sowie Startprobleme?

Audi Q7 3.0 TDI

Baujahr 2006

V6

233PS

Hallo zusammen,

ich hoffe auf eine Menge Tipps, denn ich bin beim Kauf reingelegt worden.

Aktuell verliert das Auto nach 100km 2,5-3l Kühlwasser. Nach 100km ebenfalls eine Menge an Öl. Nachdem Öl im Kühlwasser gelangt ist, wurde mir zunächst empfohlen den AGR Kühler zu erneuern sowie das AGR-Ventil, danach alles sauber machen und hoffen das es daran liegt. Nach der Reparatur immer noch genauso viel Kühlwasserverbrauch und Ölverlust. Öl ist immer noch im Kühlwasser, zwar nicht mehr so dickflüssig, aber es ist noch da.

Ich persönlich kenne mich nicht mit Autos aus deswegen nimmt es mir nicht übel, wenn ich etwas falsch beschreibe.

Bisher wurden diese Abgastest am Kühlwasserbehälter gemacht und die Farbe hat sich dahin bewegt, das Abgase vorhanden sind.

Was noch nicht getestet wurde ist ob es ein Leck gibt über Druck im Kühlwasserbehälter, meint ihr das hat Sinn? Selbst wenn ich im kalten Zustand Kühlwasser auffülle, ist später fast nichts mehr da. Dann muss es doch irgendwo ein Loch o.Ä. geben, oder?

Als nächstes sollte jetzt nach der Zylinderkopfdichtung geschaut werden meint mein Mechaniker. Er meinte wenn es lediglich die Dichtung ist kriegen wir es "preiswert" hin - dann wird Arbeit plus 2 mal Dichtung gezahlt. Allerdings meinte er wenn der Kopf geschliffen werden muss wird es wesentlich teurer. Sieht man sowas oder müssen die Köpfe zur Diagnose eingeschickt werden?

Nächstes Problem ist, ich habe eine 95Ah Batterie ohne die 2 Codes. Mir wurde damals gesagt bei dem Modell bräuchte man keine.

Jetzt weiß ich nicht ob es daran liegt, weil mir alles komisch vorkommt.

Es geht um folgendes:

Auto starten - kein Problem

Auto direkt nachdem ausmachen - Auto springt nicht an

wenn man 15-20min nachdem ausmachen wartet dann springt er wieder sofort an

das geht schon Wochen so, seitdem muss ich beim tanken das Auto anlassen und starte das Auto immer erst nach 15-20min und dann gibt es auch keine Probleme.

Woran liegt das? An der Batterie wegen den Codes? Einspritzdüsen (sollen laut Mechaniker nicht richtig eingestellt sein)?

Das komische ist Saft ist da, wenn man das Auto direkt nachdem ausmachen anmachen will ist kein Saft mehr da. Allerdings nach 20min startet der ohne Probleme.

Bitte um jede Hilfe und Rat...

Vielen Dank

Batterie, Audi
1Z bzw. AFN Motor (1.9 TDI 90/110PS) noch zeitgemäß und gebraucht zu kaufen?

Grüß Gott Erst einmal zur Vorgeschichte wir hatten bis jetzt einen mittlerweile schon über 20 Jahre alten Golf 3 mit 1Z Motor also 90 PS TDI, welcher nun nach diesem Winter verschrottet wird, da die Karosserie ihren Dienst getan hat und wir so nicht mehr durch den TÜV kommen würden bzw es nicht mehr rentabel ist diesen alten Wagen herzurichten.

Jedoch ist der Motor noch 1A trotz seiner 380000km noch erster Turbo und braucht fast kein Öl also wirklich zufriedenstellend, auch ein bekannter hat den gleichen Motor mit 440000km und er läuft immer noch.

So weit so gut. Im Jahr fahre ich ca. 35000 Kilometer also schon ein ganzes Stück.

Jetz zu meinem Vorhaben: Mein Budget ist nicht so hoch also dachte ich warum nicht wieder ein Auto mit gleichem Motor (also entweder 90 oder 110PS) kaufen z.B Audi A4 B5 mit wenig Kilometern also so um 150000 rum welche Scheckheftgepflegt sind und an sonsten in Top gebrauchten Zustand sind, welche durchaus im Internet zu finden sind, denn 6 Jahre kann ich damit bestimmt noch fahren.

Aber jetz zu meiner Frage: Ist der Motor noch zeitgemäß oder fahre ich da mit einen neueren TDI erheblich billiger (beispielsweise zwecks der hohen KFZ Steuer der "älteren" TDI's)

Jedoch muss man auch wiederum sehen, dass den niedrigen Verbrauch von 5 Liter selbst neuere TDI's kaum unterbieten können. Ich befahre auch nie einen Unweltzone zwecks der roten Umweltplakette...

Würdet ihr dennoch vom Kauf einer so "veralterten Technik" mit Verteilerpumpe abraten?

Wo liegen die Vor und Nachteile der alten 1.9er 90 bzw 110PS TDI heutzutage?!

Diese sind ja doch schon mindestens 15 bis 20 Jahre alt.

Wahrscheinlich würd sich niemand außer mir heute noch so eine Auto mit solchen Motor kaufen :DD Aber ich war so zufrieden mit diesen Motor also bitte ich um Verständnis.

Welche Vorteile bietet mir ein neuerer Diesel Motor also z.B mit Pumpe-Düse Technik?

Eine kleine Einschätzung von euerer Seite wäre gut

Danke schon mal im voraus

Audi, VW
Gibt es ein RNS-E 193er Modell mit Klavierlackrahmendisplay oder auch ohne für den Audi A4,B7,8E?

Hi Community, Ich wollte wissen ob es das neue RNS-E auch für den Audi A4 , B7 8E modell gibt. Das neue RNS-E gibt es ja bereits für den A3 , es würde mit einer Doppel-DIN Blende ja auch in ein Audi A4 ,B7 passen man muss nur ganz einfach die Blende wechseln. Nun hab ich aber gesehen dass es das selbe Navi (also RNSE 193er Modell) mit oder ohne Klavierlack auch für den Audi A4 B7 gibt. Dies kann auch sehr gut an der Teilenummer erkennen: Vermutlich 193er RNS-E für den Audi A4, B7: 8E0 035 193 X oder 8E0 035 193 X abhängig davon ob man mit oder ohne Sprachdialogsystem will , Bzw.: es ändert sich dann der hinterste Buchstabe. Jetzt das 193er Modell RNS-E Navi für den jetztzigen erhältlichen Audi A3: RNS-E 2010 8P0 035 193 G. Zusätzlich habe Ich auchnoch ein Ebay Angebot und ein YT Video mit dem neuen RNS-E im Audi A4 gesehen, hier ist das ebay Angebot: http://www.ebay.de/itm/RNS-E-Audi-Navigation-Plus-A4-S4-RS4-Version-193-LED-Vendeur-Pro-/270908537025?pt=Accessoires_GPS&hash=item3f136838c1 : Aber bei ebay weiß man ja nie aufeinmal ist es ein fake Navi oder ein gestohlenes....:o Mein 2. Gedanke: Kann Ich mit der oben genannten Teilenummer bzw.: mit dem vermutlich neuen 193er RNS-E Navigationsmodell zum Audi Zentrum gehen und denen sagen dass Ich das kaufen will mit nem CD Wechsler und dann das Audi Zentrum dass dann auch kostenpflichtig natürlich in meinem Audi A4, B/7 8E einbaut bzw.: ich mir dass einbauen lasse? Falls das alles geht , und auch das neue Navi speziell für meinen Audi A4 , B7 8E erhältlich ist , auch mit dem CD-Wechsler und alles was Ich dazu braucht jetzt klappt, wie teuer wird es dann ca. werden? Ich will das 193er Modell mit oder ohne Klavierlackdisplayrahmen haben weil ich gehört hab dass es mit vollständigem Sprachdialogsystem ist also man damit nich nur das Telefon sondern auch das Radio , Navi etc. steuern kann , und das neue 193er RNS-E Modell soll außerdem schneller sein und eine neuere Software draufhaben, außerdem unterstützt es auch SDHC Karten bis 32 oder 64GB. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Ich hoffe auf hilfreiche Antworten! Danke im vorraus!

Audi, Einbau, Kosten

Meistgelesene Fragen zum Thema Audi