Bremsanlage Brembo & ATE verschiedene Maße?

Guten Tag liebe Community,

erst mal einen schönen Sonntag euch allen :).

Bin auf der Suche nach einer neuen Bremsanlage für meinen BMW F20 (0005 CAB).

Bremsscheiben und Beläge sollen erneuert werden.

Zur ersten Frage:

In unserer Stadt gibt es einen Laden der Autoteile verkauft. Hab mir ein Angebot für ein ganzes Set machen lassen.

2 Scheiben hinten + 4 Beläge + Schrauben und ein Sensorkabel.

2 Scheiben vorne + 4 Beläge + Schrauben und ein Sensorkabel.

Der Gute Mann hat mir ein Angebot von 375€ gemacht , was mir persönlich etwas zu teuer vorkommen tut?

Im Internet gibt es das gleiche Set von ATE für 244€ vom Onlineshop Bandel.

Was sagt ihr dazu, kann man sich auf ein Angebot von 244€ verlassen , oder gibt da da ein Harken?

130€ unterschied, das ist doch was!.

Zur nächsten Frage:

Die ATE Bremsanlagen sind seit 2 Tagen ausverkauft, bräuchte aber für nächsten Monat dringen einen Satz. Jetzt habe ich mich über die Marke Brembo schlau gemacht.

Qualitativ sollten die Marken gleich liegen, aber was mich stutzig macht , sind die Abweichungen der Maßen🧐.

Ich brauche hinten Durchmesser Scheibe 290mm mit einer Tiefe von 11mm.

Vorne 284mm mit einer Tiefe von 22 und gelocht.

Bis dahin liegen die Maße gleich, Abweichungen gibt es bei den Bremsbelägen.

ATE vorne:

Breite 1 : 155,7,

Breite 2 : 156,7,

Höhe 1 : 57,8,

Höhe 2 : 59,7,

Dicke/Stärke : 18,2,

Brembo vorne:

Breite 1 : 155,7

Breite 2 : 156,7

Höhe 1 : 57,9

Höhe 2 : 59,9

Dicke/Stärke 18,3

ATE hinten:

Breite : 123,0,

Höhe 1 : 45,3,

Höhe 2 : 46,7,

Dicke/Stärke : 17,5, 

Brembo hinten:

Breite : 123,0

Höhe : 45,1

Dicke/Stärke 17,3

Zusammengefast Bremsscheiben sind völlig identisch, nur die Backen unterscheiden sich um ein paar mm.

Ich hoffe Ihr könnt mir zu den 2 Fragen behilflich sein :)

Vielen Dank, und einen schönen Restsonntag!

LG:)

BMW
Warmstart-Problem BMW E87 118D?

Hallo Freunde,

dies wird vermutlich ein etwas längerer Text, deshalb bedanke ich mich schon mal bei jedem von euch im Voraus!

Ich habe mir vor 4 Monaten c.a einen BMW E87 118D (2004) gekauft.

Das Auto hatte anfangs ein großes Problem mit dem starten also sowohl im warmen als auch im kalten Zustand hat es teilweise mehrere Minuten georgelt.

Ich habe das Auto trotzdem mitgenommen, da es ein Notverkauf war. Circa 2-3 Wochen täglich gefahren, dann wurde das mit dem Starten aufjedenfall besser, aber noch lange nicht gut.

Ich habe anschließend als aller erstes einen kompletten Ölwechsel samt Filter etc. gemacht, und den Kraftstofffilter erneuert. Nach dem der Kraftstofffilter neu war, sprang der Wagen überraschend gut an, also perfekt würde ich sagen. Leider hat das nur ein bis zwei Tage angedauert, dann sprang er wieder nicht so gut an.

Mir ist anschließend aufgefallen, dass der Wagen im kalten Zustand so anspringt, als hätte man zu wenig Batterie und der Motor fängt gerade so an zu laufen, ihr wisst bestimmt was ich meine. Und wenn der Wagen warm ist, also 1 Minute nach dem ausmachen, springt der auch gut an, aber sobald ich so 10 Min oder so warte, orgelt der wieder teilweise 10 Sekunden.

Anzeichen dafür, dass die Batterie schwach ist gab es soweit nicht, aber was ich nicht verstehe ist, dass der Wagen schon 1-2 mal mit Überbrückung sofort gestartet hat, aber wenn die "Batterie" schwach wäre, dann könnte er doch nicht so lange orgeln?

Ich habe neulich die Injektoren gewechselt, durch generalüberholte. Der Wagen ist leiser, verbraucht vermutlich weniger, und zieht besser, dadurch ist allerdings mein eigentliches Problem nicht gelöst.

Vielleicht hat einer von euch einen Tipp, sonst muss ich leider erneut in die Werkstatt, und das ist nicht so geil als Azubi :D

Vielen vielen Dank fürs lesen, ich bin für jede Hilfe dankbar!

Viele Grüße

Auto, BMW, Diesel, Motor

Meistgelesene Fragen zum Thema BMW