Worauf muss man beim Kauf eines BMW's E60 achten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Häufige Mängel sollen laut autozeitung.de Ausgeschlagene Stabilisatoren, verschlissene Bremsen oder defekte Leuchten sein. Trotzdem soll es ein sehr zuverlässiges Auto sein und als Gebrauchtwagen immer zu empfehlen. Ich habe bis jetzt auch von keinen größeren Problemen des BMW E60 gehört! http://www.autozeitung.de/gebrauchtwagentest/gebrauchtwagen-des-monats-bmw-5er-e60

Tipp aus eigener Erfahrung:

Je nachdem wieviele km bereits gefahren wurden, bei 30.000 gibts die erste Inspektion, die 60.000er ist teurer, die 90.000er kostet ca. 650 Euro, ab spätestens 120.000 km kommen die Bremsen. Wenn Du einen späten E60 kaufst, schau ob eine Anschlussgarantie dabei war (die wurden bis Ende 2009 gebaut, somit hättest Du inkl. regulärer Anschlussgarantie einen Garantiezeitraum bis spätestens Ende 2012).

Das Leder wetzt gerne ab, die Leisten an den Hintertüren neigen zu Rost und das BMW Emblem auf dem Kofferraumdeckel hat auch gerne Wasserschäden. Ansonsten ist mir nichts allgemeines bekannt.

Ich habe meinen Kauf jedenfalls nicht bereut und nach 90.000 gefahrenen Kilometern keine markanten Schwachpunkte entdeckt.

Was möchtest Du wissen?