Probleme mit meinem VW Golf IV - was tun?

Hallo an alle, .

nach etlichen Autos, die ich schon gefahren bin (KIA, Daewoo, BMW, Seat, Opel und VW) bin ich jetzt endlich bei meinem VW GOLF IV aus dem Baujahr 1999 gelandet, mit dem ich mich erstmals seit KIA wieder richtig wohl fühle. 

Meine Ansprüche an ein Auto sind nicht allzu hoch, es soll eben fahren, lenken und bremsen, nach Möglichkeit ein Schiebedach haben und ein 5 Türer sein. Alles andere ist mir eigentlich egal. 

Wenn da nicht diese doch schon blöden Macken wären, die mein Golf leider hat: 

1. ZV mit Fernbedienung:

Es passiert oft, grade bei Regen, dass sich der Golf von alleine verschließt. Und zwar NUR die vordere Beifahrertür, alle anderen lässt er offen. Und das doofe ist, das passiert während der FAHRT.

Somit fahre ich dann immer im fließenden Verkehr rechts heran, Warnblinker an, mache den Motor aus und schließe den Golf wieder auf. Das Ganze aus einem Grund: der Alarmanlage.

Es passiert aber nicht auf jeder Fahrt, eher auf jeder 3. - 4. Fahrt, sodass man es noch nicht mal wirklich berechnen kann. Die anderen Autofahrer gucken mich dann meist verdutzt an und das ist alles ... nur angenehm ist es definitiv nicht.

Habt Ihr eine Idee, was ich dagegen tun kann, sodass das wieder einwandfrei funktioniert? Die Sicherungen habe ich alle überprüft, alle, die durch waren wurden ersetzt und fehlende ergänzt. Außerdem haben jetzt alle Sicherungen die korrekte Ampere Zahl.

2. Alarmanlage:

Bei der Alarmanlage (ist (leider) vorhanden), geht es darum, dass sie anspringt, wenn ich zum Beispiel meinen Einkauf im Auto verstaue. Und zwar in der Regel exakt 45 Sekunden, nachdem die hintere linke Tür geöffnet wurde und offen blieb.

Ich habe keinen Plan, warum das so ist, es ist aber laut und peinlich, wenn das zum Beispiel auf einem Parkplatz passiert. Habt Ihr eine Idee, wie sich dieses Problem beheben lässt?

3. Motor kriegt seine Betriebstemperatur (90°C) nicht:

Ein viertes Problem gibt es noch, dass betrifft den Motor selbst. Und zwar erreicht der Motor seine normale Betriebstemperatur (90°C) selbst nach stundenlangem Fahren nicht. Kaputt ist die Temperaturanzeige aber auch nicht, weil sie nicht bei 0°C stehen bleibt. Sie steigt - nur eben nicht bis zur Mitte. Was sollte ich tun?

Damit Ihr meine Fragen auch besser beantworten könnt, wofür ich Euch sehr dankbar bin, gibt es ein paar, sicherlich relevante Eckdaten zu dem Fahrzeug:

- Golf 4 (1J1)

- Baujahr 1999

- 1.4 Motor, Benziner

- 5 Türen (Karosserie)

- elektrisches Schiebedach enthalten

- TÜV vorhanden bis Mitte 2021

- 220.000 KM (KM STAND)

Gemacht wurde bereits:

Technik / - Reparaturen

- Ölwechsel in 05/2020

- neue LiMa (05/2020)

(ging leider beim Ölwechsel in Werkstatt

- neuer Kühlergrill (05/2020)

Vielen Dank für alle Eure Antworten und Euch allen ein schönes Wochenende.

Auto, Technik, Golf, Elektronik, VW, Inspektion, Kosten
2 Antworten
UMFRAGE! BMW 316i - elektrischer Fensterheber defekt. Welche Kosten?

UMFRAGE!

BMW 316i - Elektrischer Fensterheber auf der Beifahrerseite defekt?

Hallo.

Ich habe mir mein erstes Auto, einen gebrauchten, 20 Jahre alten und 300.000 km gelaufenen BMW 316i beim An - und Verkauf gekauft.

Leider ist gleich beim Losfahren, während alles andere am Auto einwandfrei funktioniert, der elektrische Fensterheber am Fahrzeug auf der Beifahrerseite kaputt gegangen.

Der Fensterhebermotor selbst funktioniert, die Scheibe ist auch unbeschädigt.

Kaputt ist laut Werkstatt entweder das Gestänge, der Bowdenzug oder aber einfach die Clips selbst.

Höchstwahrscheinlich die Clips, laut Werkstatt Kosten von ca. 20€ Material + Arbeitszeit.

Die Scheibe ist aus der Fassung geraten und zur Hälfte offen.

Meine Frage ist nun:

1.

Mit welchen Gesamtkosten (vor allem Arbeitszeit) habe ich geschätzt zu rechnen?

2.

Muss man die Repatur (bei An - und Verkauf, keine Garantie) gleich vor Ort in Bar oder mit Karte bezahlen oder aber hat man die Möglichkeit, auch auf Rechnung zu zahlen?

3.

Muss man das Fahrzeug sofort nach erfolgter Reparatur abholen oder kann man dies auch nach etwa 3 - 4 Tagen tun?

Vielen Dank für alle Antworten auf meine vielen Fragen.

10€ - 50€ in etwa, denn ... 0%
51€ - 80€ in etwa, weil ... 0%
81€ - 120€ denke ich, denn ... 0%
121€ - 150€ glaube ich, weil ... 0%
151€ - 200€ bestimmt, denn ... 0%
251€ oder mehr, teuerer, denn folgendes: 0%
Eigene Antwort / Sonstige / Andere ... 0%
Auto, Sicherheit, BMW, Elektronik, Defekt, Kosten
2 Antworten
Keine TÜV Plakette wegen Geringen Mängeln GM?

Hallo,

ich wollte mein Auto verkaufen und vorher noch mal den TÜV erneuern lassen damit ich wenigstens noch ein bisschen was für bekomme. Dachte eigentlich dass es so wie es ist durchkommen sollte und es daher nicht so teuer werden würde.

Falsch gedacht.

Die Werkstatt rief an und meinte, dass ein paar Sachen gemacht werden müssten um die TÜV Plakette zu erhalten.

Habe dann gesagt, dass aber nur das nötigste gemacht werden sollte, da es nur drum geht die Plakette zu erhalten damit das Auto an Verkaufswert gewinnt. Reparaturen kann ja der Käufer vornehmen.

Als ich die Rechnung über 500€ und den Bericht der Hauptuntersuchung erhielt die Überraschung:

Auf dem Bericht stehen nur folgende GM und Hinweise:

GM Bremsleuchte - rechts - eine von mehr als zwei leuchtet nicht

GM Reifen - Verschleiß - 2. Achse links und rechts - einseitig abgefahren

GM Verbandskasten - unvollständig

Folgende Hinweise sollten vom Fahrzeughalter dringend beachtet werden:

Koppelstange - 1. Achse links - Lagerung ausgeschlagen - beginnend

Schalldämpfer - hinten - Ummantelung beschädigt - beginnend

Schalldmäpfer -mitte - Ummantelung beschädigt - beginnend

Seitenteil - links - beschädigt - leicht

Verbandkasten - Inhalt -überaltert

Der Fahrzeughalter ist verantwortlich für dieumgehende Beseitigung der dokumentierten Mängel.

Ergebnis:

geringe Mängel (GM) HU Platte: angebracht

Die Werkstatt sagte mir, dass die 2 Reifen ausgetauscht, die zwei Koppelstangen an der Vorderachse links und rechts ebenfalls ausgetauscht und die hintere Auspuffschale am MSD entfernt werden müsste. Ansonsten müsse ich zur Nachprüfung antreten und die TÜV Plakette wieder vom Nummernschild entfernt werden.

Ich weiß das ist viel Text, wär aber echt dankbar wenn jemand der Ahnung von hat kurz seine Meinung dazu sagen könnte ob das seien Richtigkeit hat oder ob die mich über's Ohr gehauen haben.

Also:

Ergibt es Sinn dass beide Koppelstangen ausgetasucht wuden obwohl laut Prüfbericht nur eine Probleme macht. Und stimmt es, dass ich ohne die Sachen die angeblich gemacht werden mussten keine TÜV Plakette erhalten hätte?

Vielen Dank und liebe Grüße

Auto, Reifen, Werkstatt, TÜV, Kosten
2 Antworten
Neuwagen vs. Gebrauchtwagen - was ist wirtschaftlich sinnvoller?

Generell hört man immer, dass es aus wirtschaftlicher Sicht günstiger wäre sich einen guten Gebrauchten zuzulegen denn einen Neuwagen, da der Neuwagen sehr schnell an Wert verliert. Allerdings habe ich beide Varianten einmal durchkalkuliert und bin mir dessen nun nicht mehr ganz so sicher.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich von Autos nicht sonderlich viel Ahnung habe und es nicht ausschließe, dass ich das ein oder andere Detail vergessen habe zu berücksichtigen.

Zu mir: Ich fahre ca. 35.000 km/Jahr, weshalb ich mir unbedingt einen Diesel zulegen möchte. Die Marke ist noch nicht ganz klar. Mein derzeitiger Favorit ist der Ford Fiesta, aber auch z.B. ein Opel Corsa oder ein Hyundai i20 kommt in Frage.

Ich gehe in meiner Modellrechnung davon aus, dass ein Wagen ungefähr 15 Jahre bzw. 300.000 km nutzbar ist, bis die anstehenden Reparaturen so aufwendig werden bis sich eine Reparatur nicht mehr lohnt und ich gehe weiterhin davon aus, dass ich den Wagen bis zu diesem Zeitpunkt behalten werde und daher der Wiederverkaufswert eher uninteressant ist. Natürlich kann man Glück haben und den Wagen 25 Jahre lang bis 500.000km fahren, aber eben auch Pech haben....

Vergleicht man nun einen Neuwagen (ca. 16.000€) mit einem Gebrauchten (5 Jahre alt, 100.000 km für 8.000€) - was in etwa meine Erfahrungen bei mobile.de wiederspiegelt, erscheint der Gebrauchtwagen zunächst sehr viel günstiger, ist aber wenn man von 15 Jahren Nutzungsdauer ausgeht nur noch 10 statt 15 Jahre nutzbar, wodurch sich der Anschaffungspreis einmal auf 10 und einmal auf 15 Jahre verteilt.

Weiterhin sind die neuen Wagen effizienter was den Treibstoffverbrauch angeht. Beim Fiesta sind es ca. 0,5l/100km weniger was ein Neuer im Vergleich zu einem Gebauchten verbraucht.

Und auch die niedrigere Steuer (wegen der besseren Schadstoffklasse) und die geringeren Werkstattkosten dürften für einen Neuwagen sprechen.

Zu meiner Kalkulation:

Neuwagen (Ford Fiesta, Diesel)

Anschaffungspreis verteilt auf alle Monate: 89€

Treibstoffkosten bei 4,5l/100 km und 1,35€/l: 182€

zusammen: 271€

Gebrauchtwagen

Anschaffungspreis verteilt auf alle Monate: 67€

Treibstoffkosten bei 5l/100km und 1,35€/l: 202€

zusammen: 269€

Der Gebrauchtwagen wäre hiermit gerade noch einmal 2€/Monat günstiger. Die zusätzlichen Versicherungskoste dürften gleich sein, die Steuer tendenziell beim Neuwagen günstiger und auch Reparaturen dürfen beim Neuen weniger anfallen.

Aber wie schon erwähnt habe ich von Autos sehr wenig Ahnung und lasse mich deshalb auch sehr gerne eines besseren belehren.

danke im Voraus für eure Antworten :)

Ford, Gebrauchtwagen, kleinwagen, Neuwagen, Kosten
11 Antworten
Gibt es ein RNS-E 193er Modell mit Klavierlackrahmendisplay oder auch ohne für den Audi A4,B7,8E?

Hi Community, Ich wollte wissen ob es das neue RNS-E auch für den Audi A4 , B7 8E modell gibt. Das neue RNS-E gibt es ja bereits für den A3 , es würde mit einer Doppel-DIN Blende ja auch in ein Audi A4 ,B7 passen man muss nur ganz einfach die Blende wechseln. Nun hab ich aber gesehen dass es das selbe Navi (also RNSE 193er Modell) mit oder ohne Klavierlack auch für den Audi A4 B7 gibt. Dies kann auch sehr gut an der Teilenummer erkennen: Vermutlich 193er RNS-E für den Audi A4, B7: 8E0 035 193 X oder 8E0 035 193 X abhängig davon ob man mit oder ohne Sprachdialogsystem will , Bzw.: es ändert sich dann der hinterste Buchstabe. Jetzt das 193er Modell RNS-E Navi für den jetztzigen erhältlichen Audi A3: RNS-E 2010 8P0 035 193 G. Zusätzlich habe Ich auchnoch ein Ebay Angebot und ein YT Video mit dem neuen RNS-E im Audi A4 gesehen, hier ist das ebay Angebot: http://www.ebay.de/itm/RNS-E-Audi-Navigation-Plus-A4-S4-RS4-Version-193-LED-Vendeur-Pro-/270908537025?pt=Accessoires_GPS&hash=item3f136838c1 : Aber bei ebay weiß man ja nie aufeinmal ist es ein fake Navi oder ein gestohlenes....:o Mein 2. Gedanke: Kann Ich mit der oben genannten Teilenummer bzw.: mit dem vermutlich neuen 193er RNS-E Navigationsmodell zum Audi Zentrum gehen und denen sagen dass Ich das kaufen will mit nem CD Wechsler und dann das Audi Zentrum dass dann auch kostenpflichtig natürlich in meinem Audi A4, B/7 8E einbaut bzw.: ich mir dass einbauen lasse? Falls das alles geht , und auch das neue Navi speziell für meinen Audi A4 , B7 8E erhältlich ist , auch mit dem CD-Wechsler und alles was Ich dazu braucht jetzt klappt, wie teuer wird es dann ca. werden? Ich will das 193er Modell mit oder ohne Klavierlackdisplayrahmen haben weil ich gehört hab dass es mit vollständigem Sprachdialogsystem ist also man damit nich nur das Telefon sondern auch das Radio , Navi etc. steuern kann , und das neue 193er RNS-E Modell soll außerdem schneller sein und eine neuere Software draufhaben, außerdem unterstützt es auch SDHC Karten bis 32 oder 64GB. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Ich hoffe auf hilfreiche Antworten! Danke im vorraus!

Audi, Einbau, Kosten
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Kosten