UMFRAGE - VW Golf IV aus 2003 mit 5 Türen für 1.180€ gebraucht - guter Fang oder völliger Reinfall?

Achtung - Umfrage!

Guten Abend.

Es geht um meinen VW Golf IV aus dem Baujahr 2003, mit 1.4 Benziner und 75 PS.

Er hat inzwischen 226.500 Kilometer gelaufen, mit 222.500 Kilometern habe ich ihn unter Ausschluss der Gewährleistung aufgrund des Alters gekauft.

Vorbesitzer gab es zwei, es handelte sich mal um einen Firmenwagen eines VW Autohauses (verschiedene Fahrer), etwa 17 Jahre lang und der 2. Vorbesitzer war der Händler, der ihn mir verkaufte.

Laut meinem Werkstattmeister (Golf war auf der Hebebühne, Fehlerspeicher wurde ausgelesen und Probefahrt gemacht) ist es wie folgt zu beschreiben:

So gut wie kein Rost. Alles in Ordnung. Gemacht werden müssten irgendwann mal die beiden hinteren Stoßdämpfer und zeitnah ein Ölwechsel. Nächster TÜV problemlos möglich, TÜV danach mit ein paar kleineren Reparaturen. Danach jedoch ungewiss.

Bei 190.000 Kilometern wurde der Zahnriemen und die Wasserpumpe erneuert, es laufen keine Flüssigkeiten aus und der Motor ist trocken. Ich pflege ihn im Innenraum gut.

Es sind keine Warnlampen oder Kontrollleuchten an, obwohl alle eingebaut und nicht manipuliert worden sind. Einen Unfall mit einem Reh, den ich hatte, überstand er ohne Probleme.

Leider gibt es nur ein angefangene Scheckheft welches recht schnell aufhörte. Ich nutze ihn vorwiegend in der Stadt, manchmal Autobahn.

Klimaanlage funktioniert, hin und wieder nutze ich diese. Verbrauch ist moderat bei 8,4 Lietern auf 100 Kilometern.

Ein Foto stelle ich Euch in der Ergänzung der Umfrage zur Verfügung und freue mich, freundliche, aber ehrliche Antworten zu erhalten.

Vielen Dank für alle Teilnahmen an dieser Umfragen und auch Antworten.

Gute Wahl - nicht's falsch gemacht ... 0%
Mittel, es geht so, weil ... 0%
Absolut grauenvoll - wie kann man nur? Reinfall - weil ... 0%
Werkstatt, Umfrage
1 Antwort
Keine TÜV Plakette wegen Geringen Mängeln GM?

Hallo,

ich wollte mein Auto verkaufen und vorher noch mal den TÜV erneuern lassen damit ich wenigstens noch ein bisschen was für bekomme. Dachte eigentlich dass es so wie es ist durchkommen sollte und es daher nicht so teuer werden würde.

Falsch gedacht.

Die Werkstatt rief an und meinte, dass ein paar Sachen gemacht werden müssten um die TÜV Plakette zu erhalten.

Habe dann gesagt, dass aber nur das nötigste gemacht werden sollte, da es nur drum geht die Plakette zu erhalten damit das Auto an Verkaufswert gewinnt. Reparaturen kann ja der Käufer vornehmen.

Als ich die Rechnung über 500€ und den Bericht der Hauptuntersuchung erhielt die Überraschung:

Auf dem Bericht stehen nur folgende GM und Hinweise:

GM Bremsleuchte - rechts - eine von mehr als zwei leuchtet nicht

GM Reifen - Verschleiß - 2. Achse links und rechts - einseitig abgefahren

GM Verbandskasten - unvollständig

Folgende Hinweise sollten vom Fahrzeughalter dringend beachtet werden:

Koppelstange - 1. Achse links - Lagerung ausgeschlagen - beginnend

Schalldämpfer - hinten - Ummantelung beschädigt - beginnend

Schalldmäpfer -mitte - Ummantelung beschädigt - beginnend

Seitenteil - links - beschädigt - leicht

Verbandkasten - Inhalt -überaltert

Der Fahrzeughalter ist verantwortlich für dieumgehende Beseitigung der dokumentierten Mängel.

Ergebnis:

geringe Mängel (GM) HU Platte: angebracht

Die Werkstatt sagte mir, dass die 2 Reifen ausgetauscht, die zwei Koppelstangen an der Vorderachse links und rechts ebenfalls ausgetauscht und die hintere Auspuffschale am MSD entfernt werden müsste. Ansonsten müsse ich zur Nachprüfung antreten und die TÜV Plakette wieder vom Nummernschild entfernt werden.

Ich weiß das ist viel Text, wär aber echt dankbar wenn jemand der Ahnung von hat kurz seine Meinung dazu sagen könnte ob das seien Richtigkeit hat oder ob die mich über's Ohr gehauen haben.

Also:

Ergibt es Sinn dass beide Koppelstangen ausgetasucht wuden obwohl laut Prüfbericht nur eine Probleme macht. Und stimmt es, dass ich ohne die Sachen die angeblich gemacht werden mussten keine TÜV Plakette erhalten hätte?

Vielen Dank und liebe Grüße

Auto, Reifen, Werkstatt, TÜV, Kosten
2 Antworten
SLK200 (R170) Motor stottert extrem im Leerlauf?

Hallo liebe Community,

Mein Vater und Ich haben ein problem mit seinem SLK200 wir sind mit dem Latein am Ende. Es ist ein SLK200 (r170) mit 136Ps und einer 2.0l Maschine er hat jetzt 270.000km runter.

Der Wagen stand ungefähr ein halbes Jahr in der Ecke, da der Tüv abgelaufen war und es sowieso Winter war.

Bevor er abgestellt wurde lief das Auto einwandfrei er hatte keine beschwerden.

Als wir ihn aus dem Winterschlaf holen wollten sprang er nicht an, da die Batterie defekt war. Also haben wir eine neue gekauft und verbaut da sprang er sofort an. Und ab da fing alles an. Das Auto hat extrem im Leerlauf gestottert und der Motor hin und her gewackelt er nahm auch kein Gas mehr an und haute Fehlzündungen raus, außerdem knackte er dabei aus dem Motorraum. Nach kurzer Zeit ging er aus, da die Batterie nicht geladen hat also haben wir eine neue Lichtmaschine verbaut. Nun sind wir auf Fehlersuche gegangen und haben im Internet nach Ursachen für dieses Problem geschaut. Da haben wir gelesen es kann am LMM liegen, also haben wir ihn getauscht. Dies ging immer so weiter bis folgendeteile ausgetauscht worden sind Kühlwassersensor, Zündkerzen, Dorsselklappe, Gasgebersensor und alle Sicherungen wurden gecheckt. Danach haben wir noch am Nockenwellenversteller geschaut, ob Öl ins Steuergerät kam aber es ist alles Furztrocken. So nun hat er jedenfalls wieder Gasangenommen, da haben wir es länger getretten und siehe da plötzlich läuft er ganz ruhig im Leerlauf als wenn nie etwas war. Wir dachten es sei behoben, aber nach kurzem stehen von ca.14 bis 20Uhr wieder das gleiche Problem im Leerlauf ruckelt, stottert und knackt er gibt man länger Gas wieder ruhig wie eine Katze. Danach haben wir ihn ausgemacht und wieder gestartet es war wieder alles perfekt, aber steht er wieder ein paar Stunden beginnt das gleiche Spiel von vorne.Also sind wir erstmal zum Tüv gefahren, aber dort kam er nicht rüber da Löcher im Auspuff waren und die Lambadsonde falsche Werte lieferte. Also haben wir einen neuen Mitteltopf und eine neue Lambadsonde eingebaut, dabei fiel uns auf ,dass am Endtopf ein Massekabel fehlte dies haben wir ebenfalls behoben. Aber es ist immernoch da wir sind wirklich mit unserem Latein am Ende. Ich würde mich sehr freuen, wenn uns jemand helfen kann, da es solangsam echt Teuer wird mit dem gekaufe. Es kann doch nicht sein, dass er nur Rund läuft wenn man Gas gibt ein paar Sekunden.

Elektrik, Werkstatt, Reparatur, Motor, Mercedes Benz
1 Antwort
Auto verkaufen JA oder NEIN?

Hallo Community,

Ja ich habe ein Entscheidungsproblem. Folgende Situation. Ich habe einen VW Polo 9N3 Baujahr 2005. Ich habe diesen letztes Jahr mit 70.000 km für 7,500 Euro gekauft. Der Wagen war echt Top ! Sehr gepflegt und ja keine Mängel. Letztes Jahr der erste Unfall. Mir ist ne ältere Dame beim Einkaufen reingefahren. Habe den Schaden zwar bezahlt bekommen aber nun ist es ein Unfallwagen. Dieses Jahr im März hatte ich selbst bei Blitzeis nen Unfall. Komplette Front kaputt plus diverse Teile. Kosten 3600 Euro.( hab ich alles Reparieren lassen) Vor kurzem Radlager gemacht für 600 Euro. Nun des Auto hat 105.000 km drauf und jetzt hab ich von der Werkstatt gesagt bekommen das die Nockenwelle bzw die Stössel defekt sind. Da mein Auto sehr klackert und total unruhig läuft habe ich mich dort vorgestellt. Die Kosten sind ziemlich hoch. Dann ist die Kurbelgehäuseentlüftung defekt. Ich habe nen heftigen Unterdruck im Motor. Und der Zahnriemen ist auch noch dran. D.h ich wäre weit über 1000 Euro. Alleine die Nockenwelle kostet 800-1200 Euro. (Je nach Arbeitszeit). Des Problem is der Wagen is nen Unfallwagen. Ich werde so und so Verlust machen. Werde nicht mal ein Bruchteil an Geld bekommen was ich reingesteckt habe. Meine Frage an Euch. Würdet ihr mir jetzt schon zum Verkauf raten damit ich noch bisschen was bekomm für den Wagen? Oder nochmal Geld investieren? Mir wurde von 2 Bekannten empfohlen des Auto zu verkaufen. Des was ich jetzt reinsteck se ich nie wieder. Ich krieg höchstens noch 2000-2500 vll 3000 für des Auto. Trotz dass alle Mängel vom Unfall behoben sind. Bin grad verzweifelt... Neues Auto? Oder die Schrottkiste fahren? Geht Se kaputt hab ich alles verloren. Verkauf ich Se und hol mir nen neues Auto hab ich wenigstens "vorerst" keine Kosten. Ich kann nich jeden Monat wieder und wieder Geld in des Auto investieren. Vor allem des Auto ist nun schon 8 Jahre Alt.

Werkstatt, Reparatur
4 Antworten
Peugeot 206 hdi ruckelt und läuft nur auf 3 Zylindern.

Moin liebe Autofrage.net Com!

Ich könnte ja laut losschreien. Seit ein paar Tage läuft mein ( 58 000 km) Peugeot 206 unrund. Beim anlassen (bevorzugt im kalten Zustand) ruckelt er wie ein uralt Schlepper und ist auch genauso laut. Wenn ich an ner Ampel stehe dann fühlt es sich so an als würde etwas gegen meinen Fuß klopfen, wenn er warm ist ist es aber besser und auch beim fahren macht er keine besonderen Macken. Heute ist er mir aber 4 mal kurz nachm anlassen abgeschmiert und ich bin sofort zur nächsten (Peugeot)Werkstatt gefahren.

Der nette Herr hat sich das Auto auch kurz angeschaut und mir gesagt das er nur auf 3 Zylindern fährt und er ihn aufmachen müsste um sehen zu können was genau der Fehler ist. Im "besten" Fall nur ne Einspritzdüse (400€) und im schlimmsten Fall is ein Ventil Kaputt (1800-2000€). So, jetzt hab ich aber erst am 13. Mai nen Termin bekommen an dem er sich erstmal anschaut wo der Fehler genau sitzt.

Da ich mich aber mit Autos aber mal so überhaupt nich auskenne und der mir alles erzählen kann was ihm gerade in den Sinn kommt, wollte ich hier mal fragen ob das was er gesagt hat okay oder total überzogen ist und ob die Preise echt so hoch sind oder ob das extrem teuer ist weil Peugeot Werkstatt etc. Wie gesagt ich kenn mich absolut nicht mit Autos aus und könnt hier losheulen wenn das wirklich so heftig ist wie er gesagt hat.

Und ich wohne auf dem Land, ich brauch das Auto wirklich dringend, wenn auch nur um zur Arbeit zu kommen, kann man es in diesem Zustand noch fahren oder sollte ich dringend darauf verzichten?

Ich danke schonmal fürs durchlesen und verbleibe mit verzweifelten Grüßen

Werkstatt
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Werkstatt