Auto verkaufen JA oder NEIN?

4 Antworten

Ich denke auch, dass du keine 3000 € mehr bekommst rechne eher miot 1000 bis 1500. Ich würde ihn nicht verkaufen. Für einen Neuen müsstest du noch mehr Geld anlegen und der Verkauf des Polos wird nur ein Bruchteil wieder reinholen. Da rentiert es sich den Polo machen zu lassen. Ein paar Tipps gab es ja schon, Angebote vergleichen oder neuen Motor von einem Unfallwagen...

Die Blechschäden an deinem Auto kannst du erst mal außen vor lassen. Das würde ich unter "kein Glück gehabt und dann kam auch noch Pech dazu" verbuchen. Bleiben die Arbeiten am Motor. Hydrostößel, Zahnriemen und Kurbelgehäusebelüftung kosten Geld, ist klar. Ich würde mir bei freien Schraubern Angebote machen lassen. 8 Jahre sind für einen Polo noch kein Problem. Und wer garantiert dir, das bei einem Wechsel am nächsten Auto nicht ähnliche Reparaturen kommen? Wenn dein Auto sonst keine Schwachstellen hat, würde ich die Reparaturen machen lassen. Wenn du sonst mit einem klappernden Motor irgendwo auftauchst und das Auto in Zahlung geben willst, hast du von Anfang an schlechte Karten.

Bist du dir sicher,dass er beim Kauf erst 70000 runter hatte?Schon Nockenwelle und Radlager auf?Das Klackern können die Stößel sein.Gut,Zahnriemen ist intervallabhängig.Deinen angepeilten Verkaufspreis halte ich für Wunschdenken.Für den Preis kriegst du unfallfreie Polo.Deinen hats ja schon richtig zerknautscht.Jetzt gehts nur noch darum,wo machst du den geringsten Verlust.Wenn man vom Anschaffungspreis ausgeht,ist der so oder so gewaltig.Mit neues Auto,meinst du da neues gebraucht,oder Neuwagen.In dem Fall holst du beim Händler,so wie er ist am meisten raus.Im ersteren Fall nimmt ihn keiner,Ich persönlich hätte an dem Ding keine Freude mehr.

Was möchtest Du wissen?