Der Golf I wurde viele Tausendfach kaputt verschönert. Heute sind unverbastelte Einser richtig teuer.

Das Gleiche wird auch beim Zweier passieren, eigentlich sind heute bereits, die Originalzweier selten geworden. Und die Preise werden steigen. Wenn Du den Wagen original belässt und ihn gut fährst und gut pflegst, dann hast Du in wenigen Jahren bereits einen Schatz in der Garage stehen. Daher lass ihn besser so wie er ist, so bewahrst Du seinen Wert, Du schützt Dich vor evtl. Verlust der Betriebserlaubnis und Du sparst Geld.

Mir gefallen die originalen SS des GTI sehr gut, aber das ist natürlich Geschmackssache. Die schlichten schwarz-grauen SS der früheren Baujahre sind doch längst nicht so schön.

...zur Antwort

Es gibt doch für kleines Geld eine Dashcam, mit Infrarot für die Dunkelheit und mit Bewegungsmelder, die filmt also nur dann, wenn sich jemand am Auto entlang bewegt, oder sich am Heck zu schaffen macht. Falls der Typ nicht vollverschleiert ist, kann man das Gesicht auch nachts gut erkennen.

So kann die Polizei gezielter suchen. Womöglich erkennt die Polizei einen alten Bekannten.

Vielleicht hat ja ein Bekannter so ein Gerät, er kann es Dir mal ausleihen. Dann so parken, dass er nur ans Heck kommen kann und die Kamera passend dazu ausrichten, - vorher die optimale Position der Kamera austesten.

...zur Antwort

Rim-Ringz sind frei von ABE-Pflicht oder ähnlichem. Das sollte auch in der Anleitung vermerkt sein.

Es gibt aber auch stabilere Varianten, als die von Dir gezeigten Selbstkleber. Bedenke, beim nächsten Reifenwechsel sind weg. Die etwas teureren Rim-Ringz sind wiederverwendbar nach dem Gummiwechsel.

...zur Antwort

Stellt sich die Frage, für wen sich der Kauf lohnt, für den Verkäufer? Oder für Dich?

Grundsätzlich ist der Wagen solide gebaut aus der Fabrik gerollt. Ob aber die vielen Veränderungen den Wagen geschädigt haben, können wir nicht sehen. Besonderes Augenmerk verlangt das Fahrwerk. Wenn der Wagen sehr hart abgestimmt wurde, und der Wagen entsprechend sportlich bewegt wurde, dann solltest Du die Finger davon lassen. Das mindeste was ich vom Verkäufer noch abverlangen würde ist ein frischer TÜV. Da würden verborgene Mängel/Schäden evtl. entdeckt.

Wichtig ist auch, ob der Wagen von Privat oder vom Kiesplatz-Murat verkauft wird.

Der Wagen bietet rel. viel Platz, die Insassen sitzen rückenfreundlich erhöht, auch der Kofferraum ist geräumig.

Die Optik ist Geschmackssache, deshalb kann man darüber weder streiten noch diskutieren.

Wenn Du jemand mit einigermaßen Autosachverstand kennst, nimm ihn zur Begutachtung mit, selbst wenn er etwas Geld für seinen Dienst will, - es kann sich lohnen.

...zur Antwort

Ja, wenn Du noch einen Zweitwagen für die Familie hast, dann eignet er sich als Erstwagen. Denn viel Platz ist da nicht drin, er ist gemessen an der Größe innen eng.

Er ist ein Sportcoupe, der ist relativ flott, aber genauso flott ist erst der Tank -, und dann Dein Konto leer.

Ich würde die Finger von den alten Gurken lassen, auch ich fand schon viele Autos "mega", aber zum Schluss siegte die Vernunft.

...zur Antwort

Nimm den Mazda. Der verbraucht weniger, ist besser ausstaffiert, er hat hinten erh. mehr Platz, - alles im Vergleich zum BMW.

Hier kannst Du Dich für alle PKW-Typklassen schlau machen:http://www.autoampel.de/

http://www.autoampel.de/bmw-116-i-0005-art.html

http://www.autoampel.de/treffer?3_4x9x47845x3447fee81e5a1

BMW ist in der Versicherung teurer, und besonders wenn Reparaturen fällig werden.

...zur Antwort

Wenn der Rahmen des Wagens verzogen ist, dann gehört er vermessen und evtl. auf die Richtbank.

Machst Du dies nicht und der Wagen fährt wie Banane, dann nutzen sich die Reifen sehr schnell einseitig ab.

...zur Antwort

Ja, so ein Mechatroniker-Job ist eine recht gefährliche Sache. Das Einatmen des microfeinen Feinstaubes der Bremssteine geht durch die Lunge-/-Blutschranke und verursacht meist erste Schäden am Gehirn.

Recht schnell ist dies zu erkennen am nachlassenden Bewusstsein für die Deutsche Rechtschreibung. So wird sehr oft die Groß-/Kleinschreibung vertauscht. Im fortgeschrittenen Stadium wird die Interpunktion völlig vernachlässigt und auch die sonstigen grammatikalischen Regeln werden gerne und oft missachtet.

Such Dir besser einen Job als Gärtner. VG

...zur Antwort

Die Firma hat immerhin das Label "Trusted Shop" erhalten, daher gehe ich doch von Seriosität aus. Die Seite macht einen sehr ordentlichen, professionellen Eindruck.

Der hohe Preis eines Händlers der über Amazon verkauft ist nicht ungewöhnlich. Habe schon oft festgestellt, dass die Amazonhändler teurer verkaufen, - vermutlich holen die auf diese Art die Amazon-Gebühren wieder rein.

Ich habe meine letzten Bremsen hier geholt, kannst ja mal vergleichen: https://www.autoteile.de/de Hatte mir dort die Power-Disk und die Ceramic-Klötze, beides von ATE geholt, kann ich bestens weiterempfehlen.

...zur Antwort

Bei all meinen bisherigen Autos war das Symbol für das Fernlicht blau, und für das normale Fahrlicht (ugs. Abblendlicht) grün. 

Seit die Neuwagen mit sich automatisch einschaltendem Tagfahrlicht ausgestattet sind, geht dies von allein an und wird innen nicht angezeigt, jedenfalls bei unseren nicht. VG

...zur Antwort

Das wird schwer, etwas vergleichbares zu finden. Das Problem sind die kurzen Speichen. Habe mal einige rausgesucht, die der Sache nahe kommen, jedoch sind die Speichen entweder etwas länger, oder etwas kürzer, guckst Du:

https://www.felgenshop.de/etabeta-venti-r-black-18-zoll-vr7518384a-b1/

https://www.felgenshop.de/rh-alurad-wm-flowforming-hyper-silber-17-zoll-86800/

https://www.felgenshop.de/schmidtrevolution-cc-line-3-zoll-edelstahlblende-blackgloss-22-11522c-34-a-3va-l-40-bg/

https://www.felgenshop.de/oz-racing-rally-dark-graph.-s.-lett.-17-zoll-w01a33001t9/

https://www.felgenshop.de/maxilite-mbba-silver-15-zoll-mbba715/

https://www.felgenshop.de/ronal-r50-aero-poliert-16-zoll-50r6754.23x-6883-basisrad/


...zur Antwort

Ob sich das DAB+Radio lohnt, kommt doch sehr auf die Gegend an, in der Du überwiegend unterwegs bist. Also komplett ist die Karte in D noch nicht. Apropos Karte, guckst Du:

http://digitalradio.de/index.php/de/empfangneu

Viele Fragen werden hier beantwortet:

http://www.digitalradio.de/index.php/de/fakten-zum-deutschen-digitalradio/item/kein-empfang

...zur Antwort

Na klar lohnt sich das noch. Eher im Gegenteil: Je älter ein Wagen ist, umso wichtiger ist der Service. Eine alte Oma braucht mehr Pflege für die alten Gelenke, wie ein junges Mädel wo noch alles "frisch" ist, - um es mal bildlich zu vergleichen.

Sollte sich dann bei der Insp. herausstellen, dass ein sehr teueres Teil ersetzt werden muss, dann sollte allerdings eine Wirtschaftlichkeitsprüfung erfolgen, nicht dass diese Reparatur teurer ist, als der Wagen Restwert hat.

Die Inspektion selbst muss ja nicht unbedingt in der (teueren?) Markenwerkstatt erfolgen, sondern kann ja auch bei einer der Autorep.-Ketten gemacht werden, wobei ich ATU ausschließen würde, - aus eigenen  sehr schlechten Erfahrungen. Es gibt da schon Angebote ab 49€ plus Öl.

Und mit dem TÜV solltest Du das nicht vergleichen, das ist was anderes. Der TÜV überprüft die Verkehrssicherheit des Wagens, nicht ob z. B. der Motor oder die Kupplung die nächsten 100KM übersteht. OK, - es gibt dabei natürlich Berührungspunkte, so als Beispiel bei der Bremsanlage oder auch die Abgasreinigung ( Kat.-Funktion). 

Wenn Du also vom TÜV-Prüfer erzählt bekommst, dass die Abgaswerte schlecht sind, dann ist ein neuer Kat mit Vor- und Nachlambda-Sonde evtl. teurer als der Restwert. Dann lohnt sich die Reparatur/Inspektion u. U. nicht mehr. Kommt also sehr auf den Wert des Wagens an.  VG

...zur Antwort

Woher weisst Du denn, dass es hinten rechts ist? Bist Du sicher?

Es gibt ja nix Schwereres, als die wahre Quelle eines Geräusches im Auto während der Fahrt zu finden. Da gibt es so viele Möglichkeiten und die Schallverbreitung durch Schallbrücken sind beinahe unerschöpflich.

Du wirst schon in die Werkstatt müssen, dann fahren meist zwei Mechatroniker Probe, der eine sitzt fahrend am Steuer, der andere turnt durchs Auto und lauscht nach der Quelle. Du allein kannst das nur schwer schaffen. LG

...zur Antwort

Ja, ein Motorschaden. Entweder wird das Öl schaumig gequirlt und hat schlechtere Schmierfähigkeit, oder das Öl wird unkontrollierbar aus der Kurbelwellengehäuseentlüftung und dann durch den Luftfilter gesaugt, es gerät so in den Brennraum und verbrennt, d. h. das Gerät geht ab wie Rakete, ohne Gas geben. Wenn dann gerade keine freie Fahrt ist, wird´s knapp....

Mir ist genau das auch einmal passiert, zum Glück nicht mit einem Porsche und zum Glück auf der BAB, do hättet jot jejange.

Warum saugt Ihr die überschüssige Menge nicht einfach ab? LG

...zur Antwort

Im Handel gibt es Fließverbesserer, z. B. von Liqui Moly. Das Zeug in den Tank kippen. Bei den genannten Temperaturen ist das Starten ganz sicher noch kein Problem. Dann den Wagen an geeigneter Stelle paarmal kräftig beschleunigen und wieder kräftig abbremsen im Wechsel, so vermischt sich im Tank der Dieselzusatz mit dem Sommerdiesel. Ist er gut durchgemischt, dann ist das Fahren auch bei tiefen Temperaturen kein Problem. Wenn im Tank bereits ein paar Liter raus sind, dann direkt mal mit Winterdiesel auffüllen. LG

...zur Antwort

Mich würde da ja mal interessieren, was auf einem Clio "sportliche" Reifen sollen.

Um die Eigenschaften sportlicher Reifen überhaupt benutzen zu können, braucht man auch ein sportliches Fahrzeug. Selbst wenn Du nun tatsächlich einen sogenannten Sportreifen im Niederquerschnittformat für den Clio findest, wäre das Perlen vor die Säue geworfen.

Außerdem ist der Clio ja bekanntlich ein Kleinwagen mit rel. wenig Eigengewicht. Und die Niederquerschnittreifen werden meist mit rel. hohem Luftdruck bestückt und sie haben keinen eigenen Federweg, erst recht nicht, wenn die Reifen ein nur leichtes Fahrzeug tragen müssen. Mit anderen Worten, der Wagen wird gnadenlos hart und somit extrem unbequem. Selbst auf glatt asphaltierten Strassen wirst Du so immer ein hoppelndes Gefühl beim Fahren haben, die Struktur des Wagenaufbaus wird frühzeitig locker gerüttelt, es rappelt, quitscht und klappert bald an allen Ecken und Kanten. Du hast die Kiste also bald weich geklopft.

Und das alles nur für ein paar "sportliche" Reifen? Überleg es Dir besser nochmal, ob das Sinn macht, lG

...zur Antwort

Bei einem so alten Auto stellt sich hier und da schon mal ein Verschleiss ein. So manches Symptom kann mit einem guten Öl gemindert werden. Ich hatte in meinem Golf ab der 100.000 Km Marke nur noch 10 W 60 Öl von Castrol verwendet. Wunderbar leise und geschmeidig lief er damit, sogar der Spritverbrauch war damit geringer, obwohl da alle "Experten" den Kopf schüttelten, das könne nicht sein. Das Öl habe ich immer bei Mapodo über Ebay gekauft, kostete <40€ für 5 Liter im Kanister. Habe alle 10.000 das Öl gewechselt, bzw. für 20 €rönchen wechseln lassen von meinem Reifenhändler mit KFZ-Werkstatt. 

Kann mir jetzt sehr gut vorstellen, dass auch für Deinen alten Motor dies eine geeignete Massnahme ist, leider schreibst Du nicht wieviel KM der Motor gelaufen ist, und ob Du eher die Kurzstrecken fährst oder auch viel BAB. 

Jedenfalls würde ich an Deiner Stelle diese preisgünstige Variante zuerst versuchen, bevor ich da jemand mit einer sehr teuren Reparatur an dem Motor rumbröckeln ließe.

 LG

...zur Antwort