Kennzeichen diebstahlsicher machen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn wirklich alles das schief gelaufen ist und jede Sicherung überwunden wurde, stellt sich mir die Frage, ob dir da jemand etwas Persönliches anhaben oder dich einfach aus Prinzip schädigen will - oder versuche mal rauszufinden, ob da jemand in deinem Umfeld (gelangweilte Kiddies in Coronazeiten usw.?) Unheil treibt und auch andere Autos "entstellt" oder sonst was kaputt macht. Oder trifft es nur dein Auto?

Viel kann man da eigentlich nicht machen - ich hätte jetzt auch nur empfohlen, die Schilder direkt ins Auto zu schrauben und Kriechöl einwirken zu lassen.

Eine gute Idee wäre eventuell, das Auto mal für eine gewisse Zeit ganz woanders zu parken, wo es nicht als dein Auto ersichtlich ist oder dich keiner kennt - wenn da die Schilder nicht wieder verschwinden, kannst du davon ausgehen, dass es den Dieben nicht um den Klau der Nummernschilder geht, sondern um deine persönliche Schädigung. Hast du mit jemandem Streit oder sonstige Probleme?

Warum ich das frage ----> ich hatte mal einen Neider und Streiter, der ständig an meinem Auto gesichtet wurde und eines Tages in meine Garage einbrach, wo ich ihn dann zufällig erwischt und gestellt habe. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Bei der Zulassungsstelle gibt es übrigens - sofern der Schildermacher Kroschke im Spiel ist - eine Versicherung für die Kennzeichen, die über die ARAG reguliert wird und zu empfehlen ist. Die haftet u.a. bei Diebstahl und Verlust oder Beschädigung innerhalb eines Jahres.

Außerdem würde ich sofort zur Polizei gehen und versuchen, das Auto woanders abzustellen. Ich bin mir ehrlich gesagt sicher, dass da ein persönliches, gegen dich gerichtetes Motiv dahinter steckt und jemand Interesse dran hat, dir weh zu tun und dir Unannehmlichkeiten zu bescheren bzw. den Verwaltungsaufwand beim Schilderklau. Nur zur Info: Wenn jemand die Schilder trotz Schrauben und Silikon abreißt, sind sie beschädigt - damit kann keiner mehr was anfangen - ich tippe auf ein persönliches Motiv.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das mit dem Kriechöl werde ich bei meiner Werkstatt mal anregen..ich habe allerdings mit Niemandem Streit oder sonstiges in der Richtung. Eine Versicherung kann ich mir leider nicht leisten. Ich bin seit 5 Monaten arbeitslos, musste aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Auch woanders zu parken, werde ich versuchen. Gestern war auch noch ein zweites Auto betroffen, das habe ich bei der Polizei gleich mit angegeben.

0

Ich parke übrigens auf einem öffentlichen Platz ein paar Meter entfernt. Da ist auch schon öfters was passiert, nicht nur bei mir. Ich konnte erreichen, dass wenigstens die Beleuchtung etwas verbessert wurde. Aber immer noch klappt es nicht, dass regelmäßig mal eine Streife dort rumgeht und nicht nur vorbeifährt. Am Wochenende treffen sich immer sehr viele Kids mit Ihren ersten Autos, manche sind mir da nicht so geheuer, aber unter Generalverdacht stellen kann ich die ja auch nicht. Und die Polizei nimmt die Anzeigen von mir auf, aber passieren tut nichts.

0

Kriechöl? Der Zweck will sich mir nicht erschließen?

0
@geoka

Soll wohl einen Rostschutz geben, wenn die Schrauben direkt ins Wagenblech geschraubt werden. Ansonsten könnte ich mir auch keinen Reim darauf machen.

1

Es gibt doch für kleines Geld eine Dashcam, mit Infrarot für die Dunkelheit und mit Bewegungsmelder, die filmt also nur dann, wenn sich jemand am Auto entlang bewegt, oder sich am Heck zu schaffen macht. Falls der Typ nicht vollverschleiert ist, kann man das Gesicht auch nachts gut erkennen.

So kann die Polizei gezielter suchen. Womöglich erkennt die Polizei einen alten Bekannten.

Vielleicht hat ja ein Bekannter so ein Gerät, er kann es Dir mal ausleihen. Dann so parken, dass er nur ans Heck kommen kann und die Kamera passend dazu ausrichten, - vorher die optimale Position der Kamera austesten.

Gute Idee, das versuche ich.

1
@Lilly65

Das wird funktionieren, die Kamera unauffällig in eine Ecke des Heckfensters positionieren, - auch wenn die in der Nacht sowieso schlecht zu erkennen sein wird. Mit jemand anderem an einem völlig anderen Ort testen, wie die optimale Position der Kamera ist. Anderer Ort, weil der Typ Euch womöglich beobachtet, wenn Du das an Deinem üblichen Parkplatz testest. Und niemandem sonst etwas davon erzählen, der Schilderklauer kann ja im Freundeskreis stecken, Du schaust Keinem hinter die Stirn.....

0
@winherby

Einen neuen Stellplatz habe ich schon. Das werde ich machen, danke!

0

Bei manchen Fahrzeugen wird das Kennzeichen mit 4 Nieten direkt an das Fahrzeug getackert.

Aber wenn jemand diese abreissen will, schafft er das auch und beschädigt dann auch noch deinen Wagen massiv. Effektiven Schutz gibt es also leider nicht. Allenfalls den Wagen woanders zu parken oder so zu parken, dass eine Überwachungskamera evtl. die Täter filmt.

Hier gibt es keine Kameraüberwachung. Warum findest Du die Anregung mit dem Kriechöl schlecht?

0
@Lilly65

Mir ist nicht klar, was die Sache mit dem Kriechöl bewirken soll. Dass der Dieb vieleicht ölige Finger bekommt? Dass dein Wagen vor Rost in dem bereich besser geschützt ist?

0

Ich würde einfach wo anders parken und schauen ob sich dann das Thema erledigt oder ob es wieder passiert. Sonst park mal dort wo viele Menschen sind, dann wird es vielleicht eher gesehen und man erwischt denjenigen..

Generell ist es hier nicht so leicht. In meiner Strasse ist die eine Seite mit Parkschein, die andere mit Anwohnerparkausweis. Bisher hatte ich keinen, weil er ja keinen Parkplatz garantiert. Und da ja im Moment noch das hintere Kennzeichen fehlt, möchte ich auch nicht viel Aufsehen erregen, wenn ich den Wagen an einer hoch frequentierten Stelle parke.

0

Was möchtest Du wissen?