Gerade vor längeren Fahrten ist immer der Ölstand zu kontrollieren und ggf. aufzufüllen.

Welches Öl (z.B. 15W40 in der passenden Opel Spezifikation) zu verwenden ist, wie der Ölstand kontrolliert (z.B. bei warmen Motor) wird und welchen Pegel (z.B. Hälfte zw. min. und max.) dieser haben muss, geht aus der Bedienungsanleitung hervor. Wichtig ist dabei, dass der Wagen auf einem waagerechten Untergrund steht.

Und ja, mit zu wenig Öl besteht die Gefahr eines Motorschadens, dieser klackert dann, weil nicht genug Öldruck aufgebaut werden kann.

Da dein Wagen schon etwas älter ist und offensichtlich Öl verbraucht/verliert, solltest du den Ölstand regelmäßig (z.B. bei jeder 2. oder 3. Tankfüllung) kontrollieren.

...zur Antwort

Wenn dein Freund gerade keine "Fahrerlaubnis" hat, muss er zugleich auch seinen Führerschein abgeben. Beide Begriffe müssen in Deutschland sehr fein unterschieden werden.

Beispiele:

In Belgien dürfte er je nach Auslegung ohne Führerschein nicht fahren, liegt dieser nicht vor , kann dies bis zu 16.000€ kosten

In Dänemark soll es erlaubt sein, müsste aber seinen Führerschein vorzeigen können. Ohne ist eine Weiterfahrt zu Ende und kostet rund 135€

In Frankreich droh während eines Fahrverbots eine hohe Geldstrafe und Beschlagnahme des KFZ

In Italien droht eine Geldstrafe von mindestens 2257€ und u.U. sogar einer Haftstrafe. Kann der Führerschein nicht innerhalb einer bestimmten Frist vorgezeigt werden, drohen weitere 419€ Geldstrafe

Fazit:

Wurde die Fahrerlaubnis und/oder gar der Führerschein entzogen, sollte man auch im europäischen Ausland auf das Fahren verzichten.

...zur Antwort

Da du keine Sonnenschutzfolien auf die Windschutzscheibe oder vordere Seitenfenster anbringen darfst, erübrigt sich deine Frage.

...zur Antwort

Das neue Punktesystem ist da! Was ist neu?

Hallo ihr Lieben,

wie Ihr sicher gemerkt habt, ist die Punktevergabe ✨ seit heute etwas anders als bisher.

Wir tüfteln bereits seit einigen Monaten an einem neuen Punktesystem, das wir nun für Alle veröffentlicht haben. Es bietet Euch mehr Möglichkeiten, Euch selbst herauszufordern, und berücksichtigt auch Eure individuellen Vorlieben fairer.

Anders als das bisherige Punktesystem belohnt Euch das neue nämlich u.a sowohl für die Mühe, die Ihr Euch dabei macht, eine spannende Frage zu stellen oder anderen mit einer guten Antwort zu helfen; als auch für positives Feedback, das Ihr von anderen erhaltet. 🏆

Ein weiteres Highlight: Ab sofort gibt es Levels, die Ihr erreichen könnt, um Euch selbst zu challengen oder Euch ein ‘Duell der Genies’ mit einem anderen Nutzer zu liefern. Das war ein gaaanz großer Herzenswunsch der Community, den wir mit dem neuen System nun erfüllen! 😊

Euer Level wird übrigens bei jedem Eurer Beiträge angezeigt, sodass jeder direkt erkennt, wie aktiv Ihr seid. (Ein Bonus hierbei: Ihr könnt so auch neue Nutzer schnell erkennen und sie mit einer schönen Antwort, einem netten Kompliment oder auch mit einem hilfreichen Tipp hier willkommen heißen! Schließlich war jeder von uns mal irgendwo “der Neue”).

So, mehr wollen wir jetzt aber gar nicht dazu verraten - probiert das Punktesystem doch einfach mal direkt aus!

Alle wichtigen Infos zum neuen System findet Ihr auch jederzeit hier: https://www.gutefrage.net/aktionen/neue-funktionen/

Wir freuen uns über Euer Feedback dazu! Was gefällt Euch gut, was fehlt Euch vielleicht noch? Lasst es uns wissen. 👍

(An den “Top-Nutzer Listen” und “Badges” arbeiten wir noch, die haben wir aber nicht vergessen ;-))

Liebe Grüße Euer Team von autofrage

...zur Frage

Punkte? Punkte und komische Bildchen sehe ich auf meinem Profil. Ab und an kommt ein neues Bildchen dazu mit Wörtern, die nicht im Duden zu finden sind und auch sonst keinen Nährwert darstellen. Eine "Belohnung" kann ich darin nicht erkennen.

Die Punktzahl anderer sehe ich nicht, also fehlt ein Vergleichsmaßstab. Der einzige Vergleichsmaßstab ist die Zahl der Bildchen in einem Profil. Ein Anreiz mehr zu sammeln ergibt sich daraus nicht, da kann ich genauso gut Prilblümchen an meine Wand kleben, da habe ich mehr von.

Ein Konkurrenzgedanke zw. den Usern ist ebenfalls absurd. Die Zahl der aktiven Antwortgeber hier ist an maximal 2 Händen abzählbar.

Was schön wäre, wenn man aufgrund der Zahl der Beiträge und evtl. daraus resultierenden "Daumenhoch" eine Art Zuverlässigkeitsranking eines Users im Sinne qualitativ hochwertiger, richtiger und guter Antworten bekäme.

Ein ähnliches System gab es mal bei GF,AF und MF, wurde aber abgeschafft im Wege von "Verbesserungsmaßnahmen"

...zur Antwort

Für einfaches falsches Parken gibt es normalerweise nur Verwarnungsgelder, die jedoch 45 Euro nicht erreichen. Bußgeldbescheide kommen nur bei anderen Umständen zum Tragen.

Zahl die 45 Euro und gut ist, da du offenbar nicht nur "einfach" mal falsch geparkt hast oder die ganze Frage ist fiktiv?

...zur Antwort

BMW INPA

BMW DIS

BMW ISTA

Zusätzlich vor Bj. 2007 ein OBD2 K-Line Interface, danach ein D-Can Interface

Mit APPs und BT Dongels kannst du nur Motordaten auslesen und dort Fehler löschen. Alle anderen Steuergeräte und Sensoren kannst du mit so etwas nicht abfragen.

...zur Antwort

Wenn doch klar ist, dass du offensichtlich Opfer einer Verwechslung warst, dann ist doch alles klar und in Ordnung. 

Oder warum willst du wieder ein gefälschtes Gutachten verwenden um deinen Kopf aus einer nicht vorhandenen Schlinge zu ziehen?

...zur Antwort

Da sind leider viele Möglichkeiten

  • Unterspannung Steuergerät
  • Sensor defekt
  • Kabelbruch
  • Steuergerät kalte Lötstelle
  • Massefehler
  • Steuereinheit ABS defekt
  • Verbindungskabel defekt, LMM zum Motorsteuergerät
  • Unterspannung Lima
...zur Antwort

Wenn du nicht weißt wo die Milche genau gelandet ist, hilft nur der Austausch der kompletten Rückbank und ggf. Teppiche. oder den Wagen zu einer Spezialfirma geben wie z.B. https://www.avp-autopflege.ch/drive-n-care-blog/467-milchsaeure-entfernen Allerdings empfehlen diese schnelles Handeln.

Ansonsten die Rückbank auseinandernehmen, Bezug trennen und letzteren in die Waschmaschine mit speziellem Enzymreinigerzusatz geben. Das Polstermaterial waschen so gut es geht und ebenfalls mit Enzymreiniger behandeln  und alles danach mehrere Tage/Wochen vor dem Einbau gut trocknen lassen.

...zur Antwort

Anhand der Plakettenfarbe jedenfalls nicht, aktuell gibt es halt nur grün, die auch ältere Euro 4 Diesel erfüllen.

Ein Abgleich des Nummernschildes mit der Fahrzeugdatenbank zeigt jedoch schnell ob ein Dieselfahrzeug die vorgeschriebene Mindesteuronorm für die Strasse X erfüllt.

Die kann Polizei, aber auch Ordnungsbehörden. Wenn du dort parkst oder angehalten wirst, kann das so schnell kontrolliert werden.

...zur Antwort

Das ist nicht der Lack, sondern hier scheint die nachträglich aufgebrachte Lackschutzfolie beschädigt zu sein.

Es handelt sich um die Oberkante der Heckstoßstange, richtig?

Mit einem Haarfön die Folie erwärmen und versuchen vorsichtig abzuziehen. Dabei kann jedoch der Lack mit abgezogen werden. Oder ihr macht eine Abdeckung aus Edelstahl drauf, ist billiger als eine neue Lackierung.

...zur Antwort

Zulassungsbescheinigung Teil1 - "Außer Betrieb gesetzt"-Rubbelfeld beschädigt - Gültigkeit des Dokumentes noch gegeben?

Vorab: Es geht um die neue Zulassungsbescheinigung I (welche wohl erst seit 1.1.2015 existiert).

Diese Zulassungsbescheinigung soll wohl Abmeldungen stark vereinfachen, weswegen auf der Rückseite, oberhalb des Stempels und der Beamtenunterschrift ein RUBBELFELD(!) existiert, welches einen Code resp. einscanbaren Code enthält.

Ich hatte den Fahrzeugschein vor 3 Jahren, als ich ihn vom Autohändler bekam in ein kl. Etui getan, in dem alle wesentlichen Dinge für das Auto drinn sind und die man ja sowieso ständig mitführen muss beim Fahren. Und da war der die ganzen drei Jahre ständig drinn.

Das "Rubbelfeld" auf dem Fahrzeugschein war mir dabei garnicht aufgefallen, ich hatte ja ein neues Auto zu begutachten, das interessierte einfach mehr als dieser Schein. Und ich sah quasi nur die 1. Seite an, Nummer und pers. Daten stimmten, Datum etc. auch. Weggepackt und gut.

Heute nun war der 1. TÜV/AU fällig und dieser wurde beim Händler, von dem ich den Wagen erwarb, durchgeführt.

Als ich den Fahrzeugschein wiederbekam bei der Abholung besah ich ihn mir genauer und war erstaunt über den "Dreck" hintendrauf. Ich sah nur eine fies verschmierte grauschwarze Masse, die ich entfernen wollte und die auch zum Teil am Führerschein klebte, dort wo sie monatelang/jahrelang auflag (und in der Gesässtasche meistenfalls transportiert wurde). Ich war erst bloss belustigt und froh, dass mit dem Fingernagel der Mist so gut (und nahezu vollständig) abging. Aber dann entdeckte ich natürlich das, was ich dabei im Nebengang freigelegt hatte:

"Außer Betrieb gesetzt! Code xyz".

Was genau bedeutet das nun praktisch?

Ist der Fahrzeugschein damit ungültig? Mache ich mich irgendwie strafbar, weil dieser Code nun freigelegt ist?

Was muss/sollte ich nun tun und wie erkläre ich ggf. das der Behörde am besten? Und was kommen da für Kosten auf mich zu resp. wie "vermeidet" man ebendiese?

Ich habe keinesfalls vor, den Wagen abzumelden oder ähnliches, dies sei sicherheitshalber noch gesagt.

Und überhaupt: Welche Behörde macht bitteschön aus einer Bescheinigung ein Rubbellos? Ich bin in gewisser Weise noch immer verstört darob. Denn ist es nicht völlig normal, den Fahrzeugschein im Portemonnaie irgendwo dazwischenzuklemmen? Oder wie kann man dieses Dokument denn noch (halbwegs umstandslos) transportieren mit diesem hochempfindlichen Rubbelfeld? Ich habe sämtliche vorherigen Fahrzeugscheine immer irgendwo zwischen gelegt, wo diese selbstredend diversen Druck- und Reibeeinwirkungen sehr oft ausgesetzt sind.

Danke für Erklärungen und Hinweise.

...zur Frage
" Außer Betrieb gesetzt! Code xyz".
Was genau bedeutet das nun praktisch?

Solange du den Gegencode an deinem Nummernschild nicht auch noch freirubbelst, , diese Codes unter Eingabe deiner Nummern auf dem Personalausweis beim KBA eingibst, gilt das Fahrzeug immer noch als angemeldet, da bis dahin noch kein Verwaltungsakt ausgelöst wurde. Bei einer Fahrzeugkontrolle wird das zwar auffallen, aber durch Abfrage schnell geklärt werden können.

Was muss/sollte ich nun tun und wie erkläre ich ggf. das der Behörde am besten? Und was kommen da für Kosten auf mich zu resp. wie "vermeidet" man ebendiese?

Ich würde nichts tun, es sei denn du wirst explizit zum Austausch aufgefordert. Kosten für den Ersatz betragen zw. 10 und 50€ je nach Gemeinde, eine Abmeldung ist nicht notwendig.

Welche Behörde macht bitteschön aus einer Bescheinigung ein Rubbellos?

In diesem Fall ist das normal und soll dem Bürger Behördengänge ersparen bzw. stark vereinfachen. Nennt sich Bürokratieabbau ;-)

...zur Antwort

Kennfeldthermostat defekt und/oder Adaptionswerte falsch.

...zur Antwort

Schuld sind immer die anderen? Also waren 50 vorgeschrieben und du warst demnach nur 16km/h zu schnell? Dann wäre der Bußgeldbescheid wegen dem Vorwurf der Geschwindigkeitsüberschreitung fehlerhaft, es sei denn dir wird anderes oder eine andere Geschwindigkeit vorgeworfen. Zusätzlich zum eigentlichen Bußgeld kommt immer eine Verwaltungsgebühr, was dann zu 21km/h Überschreitung passen würde

Wenn sich diese Sache nicht telefonisch klären lässt, dann bleibt dir nur der Gang zu Rechtsanwalt, was mit weiteren Kosten für Dich verbunden ist.

...zur Antwort
  1. eine Frage reicht ;-)
  2. spritmonitor.de, wenn man alle Kosten dort sorgfältig einpflegt

Mein letztes Alltagsauto hat mich pro Kilometer  0,28€ gekostet

Ein anderes Fahrzeug von mir kostet rund 0,9€/km

...zur Antwort

Zitat:

Sich zügig um die Behebung des Schadens zu kümmern, ist allerdings auch sinnvoll, wenn kein TÜV-Termin ansteht. Denn je nach Größe und Lage des Steinschlagschadens könnten ein Bußgeld von 90 Euro (nach Nr. 214.2 Bußgeldkatalogverordnung) und ein Punkt in Flensburg drohen, weil das Fahrzeug einen mangelhaften Betriebszustand aufweist, warnt der Fachanwalt für Verkehrsrecht.

Quelle: https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-05/steinschlag-windschutzscheibe-riss-tuev

...zur Antwort

*Handheb* Nur bei einem Wagen nicht, da wiegt ein Rad rund 38kg und der Wagen 3Tonnen. Da lasse ich lieber wechseln.

...zur Antwort

Andere Räder, Radkreuz, Unterlegkeile, Unterstellbock, Wagenheber, Messingdrahtbürste, Keramikpaste, Taschenlampe, Bremsenreiniger, Luftdruckprüfer, Fußluftpumpe, Drehmomentschlüssel mit passender Nuss

...zur Antwort

Ab 50 musst du in D mehrere Tests positiv bestehen, damit du weiter LKW fahren darfst gibt es auch für Bus und Taxifahrer. Sollte m.E. in ähnlicher Form auch für PKW eingeführt werden, wenn ich manche so sehe auf den Straßen. Zumindest eine Fahrprobe wäre ratsam und Auffrischung der Verkehrsregeln, die sich öfters ändern als man so glaubt.

Je nach Geburtsjahr musst du eh den jetzigen Führerschein zumindest umtauschen bzw. abgeben. In der EU wurde eine Umtauschpflicht beschlossen, manche müssen schon 2021 umtauschen. Dies betrifft nicht die Fahrerlaubnis, die gilt eigentlich weiterhin in D.

In andere Ländern, wie z.B. Schweiz, GB, Finnland ist die Fahrerlaubnis befristet, z.B. bis zum Alter von 70. Danach ist ein Gesundheitscheck entscheidend. In anderen Ländern wie z.B. Griechenland ist dies schon mit 65 der Fall.

In Luxemburg, Italien und Niederlande ist die Fahrerlaubnis nur für 10 Jahre erteilt, je nach Alter sind dann verschiedene Überprüfungen vorgeschrieben.

...zur Antwort