Kaufberatung zu Jeep?

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken mir einen Jeep Patriot zu kaufen. Ich habe schon einiges im Internet zu diesem Fahrzeug recherchiert und das größte Problem ist anscheinend das Fahrwerk, dass öfter mal Teile vom Fahrwerk ausgetauscht werden müssen (habe ziemlich oft Querlenker, Spurstangen usw. gelesen, aber das sagt mir ziemlich wenig, habt technisch gesehen von Autos ziemlich wenig Ahnung). Aber wie ist das Auto abgesehen davon sonst? Vor allem im Bezug auf Zuverlässigkeit und Langlebigkeit/Qualität?

Hier mal das Angebot für welches ich mich interessiere: Jeep Patriot 2.0 CRD, Erstzulassung 03/2010, 122.000km, 2 Fahrzeughalter, Scheckheftgepflegt, Preis 8000€ VB (dazu muss gesagt werden, es sind zusätzlich 19" Brock B26 Alufelgen, ein Front-Stoßbügel und Trittbretter an den Seiten montiert, Winterreifen auf Alufelgen gibt's auch dazu). Habe auch Bilder vom Angebot und vom Unterboden angehängt, ist der in einem akzeptablen Zustand und wie ist das Angebot?

Der Verkäufer wäre auch damit einverstanden vor Kauf einen Gebrauchtwagencheck beim TÜV machen zu lassen. Er meinte aber auch, dass er mit einem KFZler aus der Werkstatt in seinem Ort geredet hat und dieser meinte dass ein Gebrauchtwagencheck nichts anderes als eine TÜV Prüfung (HU) ist, nur man zahlt dabei nicht für die Plakette. Habe aber im Internet gelesen dass bei der HU nur die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs geprüft wird und nicht so genau geschaut wird wie bei einem Gebrauchtwagencheck. Also lieber so einen Check machen anstatt neue HU oder? TÜV hat er noch 7 Monate. Würde mich über eure Meinungen, Anregungen und Tipps sehr freuen.

Danke, Stivi086

Gebrauchtwagen Kaufberatung Jeep
1 Antwort
Zahnriemen/Steuerkette erneuern oder mehr??

Hallo , Ich möchte mir ein Gebrauchtwagen Kaufen , bei dem ziemlich zeitnah der Zahnriemen erneuert werden muss (105.000km)

Nach Telefonischen Kontakt mit 3 Werkstätten wurde mir gesagt das das erneuern des Zahnriemens und der dazugehörigen Pumpe etwa 290-310 euro kosten wird ( inkl Arbeitsaufwand, Materialkosten und Steuern.

Der Verkäufer geht 350€ vom Preis herunter somit ist das Okay für mich.

Jedoch.....

Habe ich noch ein Kostenvoranschlag Online bei einer Seite die selbst mehrere Werkstätten anschreibt und Später mir deren Angebot mitteilt

Dort habe ich von 5 Werkstätten Angebote zwischen 500 und 600€ erhalten

bei dem Angeboten werden folgende Leistungen aufgezählt.

Kühlmittelpumpe erneuern - Standard

– 3,9 Stunden zu 80,75

314,93€

WASSERPUMPE+ZAHNRIEMENSATZ

– 1 Stk. zu 175,88€

175,88€

G40 1,5L

– 2 Stk. zu 20,94€

41,89€

Gesamtbetrag inkl. USt. EUR

532,70€


Es handelt sich um ein Fiat Bravo 1.4 16v 90ps von 2009

Ich weis das am auto "Alles" irgendwann gemacht werden muss , jedoch habe ich diese 200€(mehr) so kurzfristig nicht mit eingeplant.

Der Verkäufer würde mir diese 200€ nicht noch zusätzlich vom Preis entgegenkommen.

Meine Frage :

Sind diese Sachen jetzt unbedingt notwendig oder wäre es auch möglich diese z.b in 4-5 Monaten nach zu holen?

Ich Persönlich habe 0,00000 Ahnung von Autos , kann mir aber jedoch denken das man diese Frage nicht so allgemein beantworten kann , wäre jedoch trotzdem über jeden TIP sehr dankbar ;)

Gebrauchtwagen zahnriemen Steuerkette
2 Antworten
Gewährleistung nach 5 Monaten Lichtmaschine defekt?

Guten Abend. Ich habe am 24.05.2016 bei einem Autohaus einen gebrauchten Ford Kuga Baujahr 2008 gekauft. Dies war ein direkter Kaufvertrag zwischen mir und dem Händler, also kein Weiterverkauf im Auftrag einer dritten Person. - wir haben keine Gebrauchtwagengarantie abgeschlossen, da im Kaufvertrag ein Jahr Gewährleistung für Sachmängel vermerkt ist (Kaufvertrag Vorlage von 08/2015) Nun folgendes: Am 07.11.2016 kam die Meldung Motorstörung im Fahrzeug, daraufhin habe ich das Autohaus angerufen um denen das mitzuteilen, daraufhin gaben diese mir einen Termin für den 22.11.2016. Mit der Aussage, das wäre bei dem Auto normal. Am 09.11.2016 wollte ich früh auf Arbeit fahren, Batterie tot. Kein Licht, kein Aufsperren nix war mehr möglich an dem Auto. Darauf hin habe ich den ADAC angerufen, dieser hat mein Auto zu der Werkstatt abgeschleppt, an dem Tag wurde eine neue Batterie eingebaut innerhalb von 2 Stunden obwohl gesagt wurde die müssten erst eine Bestellen. Nun ja, nix dabei gedacht und die 160€ bezahlt. Da eine Batterie nun mal ein Verschleißteil ist. Nun der Höhepunkt, diese Woche am 15.11.2016 wollte ich Abends zu Freunden fahren, die Lenkung ging schon etwas schwierig, das Licht fing während der Fahrt an zu flackern und Auto ging aus. Habe das Autohaus informiert, telefonisch, diese haben einfach aufgelegt. Dann habe ich den ADAC angerufen dieser hat mich wieder zum Autohaus abgeschleppt. Dort stand das Auto bis Donnerstag weil wir Feiertag hatten am Mittwoch. Am Donnerstag früh bei Zeiten zum Autohaus gefahren, denen das alles erklärt und gestern kam der Anruf das die Lichtmaschine hinüber sei, das ganze soll mich 460€ kosten. Heute kam der Anruf das dass Auto morgen abgeholt werden kann. Nun frage ich mich, was ich mit dem einem Jahr Gewährleistung? Und das eine Jahr wird ja auch noch mal unterteilt, das heißt das bis nach einem halben Jahr des Kaufes der Händler für jeglichen Mangel grade stehen müsste und diesen kostenlos Beheben müsste? Muss ich das jetzt auch bezahlen, oder wollen die mich über den Tisch ziehen? Das halbe Jahr läuft ja am 24.11.2016 aus

Gebrauchtwagen Gebrauchtwagenkauf Gewährleistung Ford Kuga Lichtmaschine
1 Antwort
Neuwagen vs. Gebrauchtwagen - was ist wirtschaftlich sinnvoller?

Generell hört man immer, dass es aus wirtschaftlicher Sicht günstiger wäre sich einen guten Gebrauchten zuzulegen denn einen Neuwagen, da der Neuwagen sehr schnell an Wert verliert. Allerdings habe ich beide Varianten einmal durchkalkuliert und bin mir dessen nun nicht mehr ganz so sicher.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich von Autos nicht sonderlich viel Ahnung habe und es nicht ausschließe, dass ich das ein oder andere Detail vergessen habe zu berücksichtigen.

Zu mir: Ich fahre ca. 35.000 km/Jahr, weshalb ich mir unbedingt einen Diesel zulegen möchte. Die Marke ist noch nicht ganz klar. Mein derzeitiger Favorit ist der Ford Fiesta, aber auch z.B. ein Opel Corsa oder ein Hyundai i20 kommt in Frage.

Ich gehe in meiner Modellrechnung davon aus, dass ein Wagen ungefähr 15 Jahre bzw. 300.000 km nutzbar ist, bis die anstehenden Reparaturen so aufwendig werden bis sich eine Reparatur nicht mehr lohnt und ich gehe weiterhin davon aus, dass ich den Wagen bis zu diesem Zeitpunkt behalten werde und daher der Wiederverkaufswert eher uninteressant ist. Natürlich kann man Glück haben und den Wagen 25 Jahre lang bis 500.000km fahren, aber eben auch Pech haben....

Vergleicht man nun einen Neuwagen (ca. 16.000€) mit einem Gebrauchten (5 Jahre alt, 100.000 km für 8.000€) - was in etwa meine Erfahrungen bei mobile.de wiederspiegelt, erscheint der Gebrauchtwagen zunächst sehr viel günstiger, ist aber wenn man von 15 Jahren Nutzungsdauer ausgeht nur noch 10 statt 15 Jahre nutzbar, wodurch sich der Anschaffungspreis einmal auf 10 und einmal auf 15 Jahre verteilt.

Weiterhin sind die neuen Wagen effizienter was den Treibstoffverbrauch angeht. Beim Fiesta sind es ca. 0,5l/100km weniger was ein Neuer im Vergleich zu einem Gebauchten verbraucht.

Und auch die niedrigere Steuer (wegen der besseren Schadstoffklasse) und die geringeren Werkstattkosten dürften für einen Neuwagen sprechen.

Zu meiner Kalkulation:

Neuwagen (Ford Fiesta, Diesel)

Anschaffungspreis verteilt auf alle Monate: 89€

Treibstoffkosten bei 4,5l/100 km und 1,35€/l: 182€

zusammen: 271€

Gebrauchtwagen

Anschaffungspreis verteilt auf alle Monate: 67€

Treibstoffkosten bei 5l/100km und 1,35€/l: 202€

zusammen: 269€

Der Gebrauchtwagen wäre hiermit gerade noch einmal 2€/Monat günstiger. Die zusätzlichen Versicherungskoste dürften gleich sein, die Steuer tendenziell beim Neuwagen günstiger und auch Reparaturen dürfen beim Neuen weniger anfallen.

Aber wie schon erwähnt habe ich von Autos sehr wenig Ahnung und lasse mich deshalb auch sehr gerne eines besseren belehren.

danke im Voraus für eure Antworten :)

Ford Gebrauchtwagen kleinwagen Neuwagen Kosten Wertverlust
11 Antworten
Golf V - Welches Modell bis ~6000€?

Hallo zusammen,

da ich mein aktuelles Auto verkaufen möchte (Fiat GP) schaue ich mich nach einem "besseren" um. Hierbei ist mir der Golf V in die Augen gefallen, welcher ein annehmbares Design bietet und laut diversen Tests und Erfahrungsberichten ein Grundsolides Auto sein soll. Bei der Suche nach einem Golf V ist mir aufgefallen das es sehr viele Verschiedene Versionen, so empfiehlt man auf der einen Seite nur Golf V >BJ.2005 anderer Seite aber am besten einen 1.4TSI mit 120/140PS. Aufgrund der großen Auswahl blicke ich da nicht ganz durch, und bräuchte etwas Hilfe.

Das Auto würde sehr ausgewogen genutzt werden, ich fahre des öfteren auf der Autobahn und täglich auf dem Weg zur Arbeit Landstraßen und im Stadtverkehr. Da ich höchstens auf 10.000km im Jahr komme dürften die Diesel Varianten schonmal weg fallen. Von der Leistung her sollte es auf jeden fall >100PS sein, weniger kommt mir nichtmehr in die Garage.

Der 1.6/ 1.6FSI ist mir ins Auge gefallen da die recht "Sparsam" sind (bei normaler Fahrweise) und in der Verischerung viel günstiger sind als bsp. 2.0FSI und 1.4TSI (>150€/Jahr).

.

Fragen:

  1. Welcher Version/ Ausstattung etc. kann man bis etwa 6000€ empfehlen?
  2. Was muss man auf der Gebrauchtwagensuche eines Golf V beachten?
  3. Muss man sonst noch was zum Golf V wissen (typische Probleme etc.)?

  4. Werden die Preise für einen Golf V oder VI in den nächsten Tagen/Wochen aufgrund des Golf VII noch fallen, oder tut sich da erstmal nichts?

.

PS: Ich brauche KEINE Vorschläge zu anderen Autos wie einem Astra/ A3/ 1er etc.!

VW Golf Golf Gebrauchtwagen Volkswagen VW Ausstattung Gebrauchtwagenkauf Golf V Golf 5
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gebrauchtwagen

Kriegt man nen Ersatzwagen bei Gebraucht Gewährleistung???

6 Antworten

Was ist sinnvoller - Gebrauchten in Zahlung geben, oder privat verkaufen?

10 Antworten

Kann ich mit einem deutschen roten Kennzeichen ein Auto aus den Niederlanden überführen?

4 Antworten

Kann ich als Gebrauchtwagenkäufer die Neuwagen-Garantie mitnehmen?

7 Antworten

Gewährleistung nach 5 Monaten Lichtmaschine defekt?

2 Antworten

Ehemaligen Mietwagen aus Spanien kaufen?

10 Antworten

Müssen Händler Gebühren zahlen wenn sie bei mobile oder autoscout inserieren?

2 Antworten

Bekannte Probleme beim Mazda MX-5 ??

2 Antworten

Audi A4 B8 1.8 TFSI 160ps, Probleme ab 150.000KM?

1 Antwort

Gebrauchtwagen - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen