AU Honda Civic CO zu hoch und Lambda zu niedrig

Hi! Mein Honda (BJ 95) hat es heute nicht über den TÜV geschafft. Ergebnis der AU war bei erhöhtem Leerlauf CO 3,794 und Lambda 0,887 ansonsten steht überall i. O.! An was kann es liegen? Das Auto ist ein Garagenwagen der nur wenig bewegt wurde (seit dem letzten TÜV vor 2,5 Jahren unter 10.000 km damals hatte er bei erhöhtem Leerlauf CO 0,021 <realistisch??? und Lambda 0,999). Habe ihn gebraucht gekauft und weiß leider nicht was und wann vorher an dem Auto gemacht wurde (Ölwechsel oder Zündkerzen etc.). Der Herr vom TÜV meinte nur dass man ihn mal richtig bewegen muss - habt Ihr noch weitere Tipps? Brauche dringend Hilfe wo man am besten mit der Fehlersuche (die gegoogleten Fehlerquellen sind ja alles mögliche) anfangen soll... Habe gestern das Auto noch ca 100 km auf der Autobahn getreten bis 140 km/h (mehr war wegen dem Regen nicht drin) und heute morgen nochmal vorm TÜV mit hohen Drehzahlen ca ne halbe Stunde nachdem er warm war. Bin dann im Anschluss nochmal zum TÜV (heute durft ich noch kostenlos testen): CO 1,708 und Lambda 0,946. Gestern meinte er auch noch das es am alten Sprit liegen könnt, haben ihn nachgetankt. Also besser wurde es aber es reicht bei weitem nicht, er meinte es müsst noch was anderes sein außer alter Sprit! Habe nur ein Kurzkennzeichen für das Auto... Habe mal den Luftfiler angeschaut, ist es normal dass die eine Seite ganz enge Rillen (die waren total zu) und die andere breite Rillen hat? Hab euch mal Bilder dazu beigefügt... Ich hoffe auf Eure Rettung :)) Liebe Grüße Eismond

TÜV, Abgase, AU
1 Antwort
Kauf von Gruppe N Modell als Privatperson / Straßenzulassung?

Nachdem ich auf gutefrage.net keine Antwort bekam stelle ich meine Frage einfach mal hier.

Einige Hersteller scheinen ja direkt Ausgangsmodelle für die Gruppe N im Rallyesport anzubieten, wie es bspw. in diesem Video erwähnt wird: http://www.youtube.com/watch?v=iaikVrXXUDY&t=310 Mir kamen da erstmal ein paar Fragen auf: Warum genau ist das Modell (bzw die Modelle allgemein) in der Fassung nicht zulassungsfähig? Motor etc sollte ja dem Serienmodell entsprechen. Liegt es also nur am fehlenden ESP? Wenn ja, sollte er theoretisch nach Nachrüstung des ESP (ich denke doch, dass das mit gewissen Aufwand möglich ist) zulassungsfähig sein, oder irre ich mich da? Das führte mich dann zu der Frage, ob der Kauf eines solchen Modelles als Privatperson an bestimmte Bedingungen (außer bspw die im Video erwähnte, nicht gewährte Garantie) geknüpft ist. (Ausschließliche Verwendung im Sport, nur Straußenzulassung als Gruppe-N-Fahrzeug mit den entsprechenden Regelungen o.ä.)

Ich schätze ihr habt gemerkt, dass die Fragen auf die Idee hindeuten, mit den Gruppe-N-Fahrzeugen derartige Sportwagen zwar mit mehr Aufwand (Umbau + Vollabnahme etc) allerdings u.U. zu geringeren Kosten zu bekommen. (Ohne die ganze Ausstattung und ohne Garantie sollte ja bspw. der Evo X ja merklich weniger als die ~50.000€ kosten)

Die ganze Frage stelle ich im übrigen nur aus Neugier, würde mir derzeit ein solches Auto nur bedingt zutrauen würde und finanziell ist es eh nicht möglich.

TÜV, Rallye, Zulassung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema TÜV

Bekommt man Probleme, wenn man im Winter beim TüV mit Sommerreifen auftaucht?

5 Antworten

Wie beseitige ich Ölverlust am Motor?

4 Antworten

Wie alt darf ein Reifen für den TÜV sein?

3 Antworten

Gibt es beim TÜV Probleme mit einem geflickten Auspuff?

5 Antworten

Muss man Distanzscheiben eintragen lassen?

4 Antworten

Gibt es in den USA einen Tüv wie bei uns in Deutschland?

6 Antworten

Kommt man auch mit defekter dritter Bremsleuchte durch den TüV?

5 Antworten

Muss man die Tieflerlegung seines Autos vom TÜV eintragen lassen?

6 Antworten

Muss ein anderes Lenkrad eingetragen werden ???

2 Antworten

TÜV - Neue und gute Antworten