Müssen Scheinwerfer/Rückleuchten mit E-Prüfzeichen zum TÜV?

1 Antwort

Und wie sieht es mit schwarzen Rückleuchten mit E-Prüfzeichen aus? Mit denen muss man auf jedenfall hin und hoffen, dass die durchkommen oder?

Hoffentlich haben die integrierte, rote Reflektoren und Prüfzeichen, sonst gibt es keinen TÜV bzw. du musst ´dann vorher noch Reflektoren mit Prüfzeichen am Wagen nachrüsten.

Das E Zeichen allein sagt nichts aus ohne entsprechende andere Prüfzeichen. Das E auf Bauteilen allein besagt nur, dass diese geprüft sind und verkauft werden dürfen, aber nicht wo.

Also muss auch so etwas ähnliches zu finden sein wie S1, R, 2a usw. ggf. mit Pfeilrichtung. Bein Scheinwerfern ist die Einbaulage wichtig, sprich ob diese für rechts oder Linksverkehr gedacht sind. Scheinwerfer für Linksverkehr haben zwar auch alle ein E Zeichen und entsprechende Kennungen, aber auch jene, die die Eignung für Links- oder Rechtsverkehr kennzeichnen. Kurzum: Scheinwerfer für Linksverkehr, Rückleuchten mit Nebenschlussleuchte auf der falschen Seite darfst du hier nicht verwenden.

Nebenbei bemerkt, dein Swift MZ hat bereits Klarglasscheinwerfer ;-)

Rote Reflektoren sind mit verbaut.

Ich hab so noch nicht in der Hand, weiß also nicht, welche Prüfzeichen noch drauf sind.

Sind für den Rechtsverkehr gebaut.

Ja das weiß ich, aber mein Vorbesitzer hat neue eingebaut bei denen er selber etwas rumgefummelt hat und dort ist nun ein Standlichtring kaputt, den man kaum reparieren kann. Deswegen sollen neue her.

Sehen auch einfach besser aus.

0

Was möchtest Du wissen?