Radmuttern mit 120Nm anziehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Normal sind Angaben von 80 (einige Kleinwagen) bis 180 (einige Busse & Geländewagen) Nm, wobei die meisten Autos zwischen 100 und 120Nm an den Radmuttern aufweisen. Das sind aber Werte die vom Lochkreis, der Lochanzahl, des Materials etc abhängt. Bei Originalfelgen bitte unbedingt einen Händler fragen oder genau nach deinem Modell im Internet schauen, ansonsten den Felgenhersteller. Gruß

Mal allgemein gesagt: Schrauben sollten mit einer bestimmten Montagevorspannkraft angezogen werden damit nach Setzen eine ausreichende Vorspannkraft ist die das eigenständige Lockern verhindert.

Schrauben dürfen auf keinen Fall zu fest angezogen werden, da diese dann im plastisch-elastischen Bereich beansprucht werden und der Bruch nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Wird die Schraube zu locker angezogen, kann die Selbsthemmung zu gering sein und sie sich durch Vibrationen lockern oder komplett verloren gehen.

Schrauben sollten immer nach Herstellerangaben und nicht pauschal angezogen werden. Genauso wichtig ist der richtige Umgang mit dem Werkzeug sowie ein guter Drehmomentschlüssel!

Zündkerzenwechsel - per Hand festziehen?

Hi, ich hab bei meinem alten Auto die Zündkerzen gewechselt. Laut Internet war es immer nur handfest drehen und dann noch so und so viel.....

Das Problem bei mir war, dass ich schon "Probleme" hatte die Kerze mit der Hand reinzudrehen. Nicht das da ein großer Widerstand war, aber ich konnte mit zwei Fingern nur den oberen Teil der Kerze greifen und mit der Nuss konnte ich auch nur mit zwei Fingern drehen. Die Kraft hat hier anscheinend nicht gereicht um die Kerze so weit zu drehen, dass der Dichtungsring aufliegt. Ich hab dann den Schraubenzieher als kurzen Hebel genommen und ganz vorsichtig mit einem Finger so weit gedreht, dass ein Widerstand bei allen Kerzen zu spüren war. Dann hab ich noch mal versucht etwas fester zu ziehen. Bei zwei Kerzen konnte ich noch ca. 1/4 bis 1/2 drehen und bei einer anderen Kerze deutlich weiter, da waren es am Ende 3/4 ohne wirklich starken Widerstand. Der große Unterschied hat mich etwas verunsichert, obwohl ich der Meinung bin die Kerzen sitzen gut.

Im Internet finde ich auch keine Hinweise was "zu Locker" oder "zu fest" ist. Ich weiß auch nicht wie es sich anfüllt wenn man Kerzen zu fest anzieht. Muss man da schon mit Gewalt ran oder reicht es aus etwas zu fest zu drehen? Gibt ja Gewinde die kann man mit wenig Kraft überdrehen. Ich kann momentan die Grenzen nicht einschätzen bzw, nicht vorstellen was so und so viel NM sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?