F1 Motor mit fast 1000 PS und nur 300 Nm Drehmoment???

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Leistung (nehmen wir mal die 1000 PS = 735 kW) ist das Produkt aus Drehmoment (hier nehmen wir die 300 Nm = 300 Ws) und Winkelgeschwindigkeit (=2*Pi Drehzahl).

Damit ergibt sich eine Drehzahl von 390 U/s, was 23.400 U/min entspricht. Selbst wenn das mit den gewählten Zahlen auch für einen Formel1-Motor eine reichliche hohe Drehzahl ist, zeigt das aber den Zusammenhang.

Die Nenndrehzahl des FIAT Punto liegt vielleicht bei einem 6tel oder 7tel davon. Demzufolge ist die Nennleistung auch nur irgendwas zwischen 100 und 150 PS (keine Ahnung, wieviel der hat).

Für alles was Fahrleistung ausmacht ist eben die Leistung entscheidend. Das Fahrverhalten steht auf einem anderen Blatt. Wer will im Alltagsbetrieb schon bei irre hohen Drehzahlen einkuppeln, damit es ordentlich vorwärts geht?

Zumal bei diesen Motoren extrem hohe Drehzahlen erreicht werden - worrüber die Leistung kommt. Ein leichter Formel 1 Wagen benötigt also auch keinen großen Drehmoment.

Radmuttern mit 120Nm anziehen?

Ich habe in einem Beitrag des ADAC gesehen dass man allgemein beim Radwechsel die Muttern mit 120Nm anziehen soll. Aber jeder Hersteller schreibt doch andere Drehmomente vor, oder? Sind 120Nm nicht schon fast zu viel?

...zur Frage

Warnleuchten leuchte bei Bergfahrt alle gleichzeitig auf

Guten Tag, ich habe eine Frage zu meinem Auto. Ich habe einen alten Nissan Micra Baujahr 1997. Ich habe diesen für 150 Euro plus 350 Euro reperatur von meinem Onkel gekauft. Das Teil müsste in Ordnung sein, ein KFZ Meister hats durchgecheckt. Läuft auch Super, heute aber dann ein kleiner Schock. Bin auf der Autobahn 60 im 5 Gang Bergauf gefahren, das Auto hat kaum gezogen. Ich dachte mir das des normal is wegen den 55 PS. Plötzlich haben aber alle Möglichen Warnleuchten aufgeleuchtet, unteranderem auch die für Motorschaden. Das war auf nur ganz kurz für vielleicht 2 Sekunden. Kann sein das das schon öfter war wenns bergauf geht, ich schau ja mehr auf die Straße als auf die Kontrollanzeige. Als die Bergfahrt beendet war, ging alles normal weiter und sämtliche Warnleuchten sind wieder erlischt. Muss ich mir jetzt sorgen um mein Auto machen

...zur Frage

Auto röhrt/grummelt beim Beschleunigen

Hallo,

habe seit dem letzten Wochenende ein Problem mit meinem Kia Rio. Und zwar röhrt bzw. grummelt das Auto beim Beschleunigen in den unteren Gängen (1/2/3) und bei geringerer Drehzahl (ca. 1800 - 2300 U) ziemlich stark.

Außerdem merkt man das auch beim anfahren, dabei jedoch ist das ganze noch mit einem Ruckeln und noch stärkerem Röhren und ein wenig metallischem Quietschen verbunden.

Woran könnte das liegen?

Liebe Grüße, scco

...zur Frage

Öl im Zylinder blauer Qualm

Hallo. Mein Mondeo MK3 2,0 16V bekommt zu viel Öl in die Brennräume. Zyl 1 und 4 sind Öl-feucht und die Zyl 2 und 3 haben etwa 0,5 mm Ölstand ( also bedeckte Kolben.) Der Ölverbrauch wurde in letzter Zeit immer mehr. Geschätzt etwa 2 Liter auf 1000 KM. Der Wagen wird täglich etwa 130 KM Autobahn gefahren ( kein Stadtverkehr) Bei meiner latzten Fahrt nach Berlin hat er auf 500 KM Hinfahrt 2 Litter gebraucht (500 KM in 3 Std) Dort angekommen hab ich 2 Liter aufgefüllt und bin die Strecke ebenfalls in 3 Std zurück gefahren. Kurz vor Zuhause ging dann die Öllampe an und ich durfte wieder 2 Liter nachfüllen. Dabei konnte man aber nie blauen Qualm sehen. Einige Tage später ist mir dann ein Auslassventil verbrannt. Den Kopf runter genommen und gleich alle 16 Ventile erneuert, neue Schaftdichtungen rein, Ventile eingeschliffen, also das volle Programm gestartet. Nachdem alles wierder zusammen war und ich den Motor gestartet hatte, qualmte das Auto total blau. Riesige Wolken, die mit jedem Gasgeben grösser wurden. ALs ich die Kerzen rausgenommen habe, sah ich , dass die Zyliner voller Öl standen. Da ich vorher zwar einen riesigen Ölverbrauch hatte, aber keinen Qualm, dachte ich an die Dichtung und hab nochmal eine neue Dichtung und Kopfschrauben erneuert. Leider ohne Ergebniss. Ich hab volle Leistung, einen ruhigen Motorlauf, und etwa 16 Bar auf allen Zylindern Druck. Ich brauche noch immer auf 150 KM fast 1 Liter und Zuhause angekommen stehen die Zylinder noch immer voller Öl. Wegen der guten Kompression kann ich mir nicht vorstellen, dass es die Kolbenringe sind. Eventuell nur die Ölabstreifringe? Und hier gleich mal ne Frage: Kann mir jemand sagen, ob ich bei diesem Modell die Kolben nach unten raus kriegen? will ja nicht noch ne Kopfdichtung kaufen.

Was mich aber verwirrt ist die Tatsache,dass ich Öl im Ansaugtrakt ( Zyl 2u3 finde) Da sollte nix hinkommen. Die Kurbelgehäuseentlüftung war verstopft, hab ich aber beseitigt und kann mir nicht erklären wie dann da Öl hin kommt.

...zur Frage

Fiat Grande Punto - Werkstatthandbuch? Bremsenwechsel (Drehmoment) und Ölwechsel?

Hi, ich bin Vinc und habe einen Fiat Grande Punto 1,4l 16V.

  • Da meine vorderen Bremsscheiben abgefahren sind, will ich sie selbst erneuern + Bremsbeläge. Hätte jemand ein Werkstatthandbuch zum downloaden oder weiß jemand wo man eins günstig bestellen kann, wo die Drehmoment-Werte beschriebenen sind?

Alternativ wäre vielleicht einer so nett und würde mir die Seiten abfotografiert, welche über die Bremsen handeln 

(von einem 199 Punto. sollten ja überall gleich sein ^^)

-------

  • Zudem würde ich gern gleich noch einen Ölwechsel mitmachen, weiß jemand das Anzugsmoment der Ölablaßschraube? und wo sitzt den der Ölfilter (hab am Auto noch nicht nachgeschaut) (Im Internet find ich nichts).

Schon mal vielen Dank 

-Vinc

...zur Frage

Kann es bei eingeschalteter Launchcontrol Wheelspin geben?

Ich bin letztens mit einem Nissan GTR bei eingeschalteter Launchcontrol losgefahen und alle vier Räder sind durchgedreht. Ich dachte immer gerade das soll eine Launchcontrol verhindern...?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?