Mazda CX-5 AWD Drehzahlprobleme?

2 Antworten

Eigentlich müsste das klappen, dass du dann noch zu einer anderen Mazda Werkstatt gehen kannst und dir dort ne andere Meinung einholst. Und wahrscheinlich ist das wirklich normal so. Doch lasse dir das von einer anderen Mazda Werkstatt bestätigen

Natürlich kannst du dann zur Werkstatt. Kann mir aber auch vorstellen dass das normal ist. wie lange braucht die anziege denn dann bis sie wieder fällt?

Renault Twingo Schaltproblem / Gangschaltung

Hey, ich hab ein ganz großes Problem mit meinem kleinen Rennauto.

Wenn ich fahre und schalten möchte, dann blockiert da etwas. Ich hab den Wagen erst vor ca einem Monat bekommen aber das Problem war bereits von Anfang an. Am häufigsten tritt dieses Problem beim 3. Gang auf. Egal wie doll man das Kupplungspedal durchtritt oder versucht den gang rein zu drücken, nichts passiert. Wenn ich nicht drauf achte und normal Gas geben will, dann spring der Gang einfach mit einem kleinen "Flubs" raus. Das passiert auch manchmal im 2. und 4. Gang, baer halt am häufigsten im 3. Erst wenn ich in den Leerlauf gehe, die Kupplung nochmal komme lasse und nocheinmal trete funktioniert es....

Ich hab Angst, dass da etwas doll kaputt ist und ich hab ich noch Gewähleistung auf den Kleinen, aber bis ich da endlich jemanden in der Werkstatt erreiche, dauert das bestimmt noch eine Weile. Und ich dachte ihr kennt euch bestimmt aus & vielleicht gibt es ehemalige Leidensgenossen, die mir weiter helfen können.

Mein Rennauto ist ein 1.2l 16v 75 ps auto, baujahr 2003. Leider weiß ich nicht von wann der motor ist, da dies ein Austauschmotor ist, da die Vorbeseitzerin damit über nen Bordstein gejagt ist Der Kleine hat schon ca 127000km auf dem Buckel. Wenn Ihr mehr inforrmationen braucht, sagt mir das, dnan guck ich genauer nach.

LG :)

...zur Frage

Scheibenwischer spinnt - Seat Ibiza

Hallo Liebe Autofreaks.

folgende Problematik: Mein Frontscheibenwischer wischt bei Einschalten der Zündung ohne Unterbrechung ca. 30 Sekunden. Der Schalthebel ist natürlich ausgeschalten. Nach den ca. 30 sec. bleiben die Wischerblätter irgendwo auf der Scheibe stehen. Ich kann diese mit dem Wischerhebel nach unten manöwrieren. So das ist aber nicht alles: wenn ich dann irgendwo parke und ich nach ca. 1 - 1,5 Stunden wieder losfahren will geht das Spiel von vorn los. Wenn ich aber das Auto 5 Stunden oder mehr nicht benutze bleiben die Wischer bei Einschalten der Zündung liegen.

Bitte helft mir! Die Werkstatt von mir kann keine Diagnose stellen wenn ich dieses Problem nicht vorführen kann. Denn wenn ich zur Werkstatt fahre und ich den Motor ausstelle und dann zum vorführen wieder einschalte wischt er auch nicht! Nur wenn er ca. 1 - 1,5 Stunden steht.

Bisschen verzwickt alles.

Vielen Dank

...zur Frage

Bmw E60 Bildschirm geht verzögert an und fragt nach Navi Dvd "Batterie Entladen"

Bmw E60 "Batterie stark entladen" Ursache !?

Hallo zusammen, ich habe seit Heute NachmIttag ein Problem mit meinen Bmw E60 ( EZ 11/2003)

Wenn ich den Zündschlüssel 1x drehe (kein Motorstart) geht das Bildschirm erst nach 10 Sekunden an und fragt sofort nach der Navi Dvd ohne das es benutzt wird außerden kommt nach ca. 2 Min auch die Fehlermeldung " Batterie stark entladen " im Check Control. Der Wagen startet ganz normal

(Das Fahrzeug wird als Kurzstreckenfahrzeug benutzt )

Da ich erst am Montag einen Termin in der Werkstatt bekommen habe wollte ich mal fragen ob vielleicht jemand das selbe problem hatte oder hat ahnung was es sein kann

Lichtmaschine wurde 12/2012 gewechselt. Batterie wurde 11/2013 gewechselt.

Ich bin für jede Hilfe dankbar

...zur Frage

Start-Stop defekt - dauerhaft abstellen?

Hallo,

ich bin ansolute Laiin und habe folgendes Problem:

Fahre einen DS4 Diesel Automatik, bei dem vor kurzem die Fehlermeldung kam: "Motor Fehler bitte instand setzen lassen". Auslesen hat gar nichts gebracht und löschen ging auch nicht. Auto fährt problemlos, auch keine komischen Geräusche etc.

Lt. Citroen war die Masseleitung vom "Start-Stop-Ding" völlig verrostet und wurde getauscht. Kommt hin, weil seit der Fehlermeldung war die Start-Stop-Funktion permanent abgeschaltet.

Problem: nach dem Wechsel der Masseleitung erscheint die Fehlermeldung weiterhin.

Die aus der Werkstatt meinen jetzt, ich soll 2 Wochen fahren und wenn ich Glück habe, hat sich aufgrund der alten verrosteten Leitung etwas aufgeladen, was sich jetzt nach und nach entlädt und dann würde die Meldung irgendwann verschwinden. Wenn ich Pech habe, hat das dazugehörige Steuergerät Schaden genommen und man müßte dieses ersetzen. Das wären dann etwa 1000 Euro, also ordentlich Geld.

Was mich am meisten daran wurmt: ich nutze dieses Start-Stop nie, sondern schalte es vor jeder Fahrt manuell ab. Hab eigentlich überhaupt keine Lust, für etwas, das ich nicht nutze, soviel Geld zu bezahlen. Problem wär aber: wenn die Meldung weiter bleibt, ist das zum einen nervig und zum anderen wüßte ich nie, ob nicht mal doch irgendwas anderes ist, weil das ja dann schon "normal" wäre.

Daher frage ich mich gerade als Laiin, ob es denn nicht problemlos möglich wäre, wenn jemand, der sich auskennt natürlich, diese ganze Start-Stop-Einrichtung einfach abtrennt / lahmlegt / abschaltet (oder wie auch immer)...dann hab ich das nicht mehr (nutze es ja sowieso nicht) und dann müßte doch eigentlich auch die Fehlermeldung weg sein, oder?

Was meint ihr?

Danke schonmal für hoffentlich ein wenig Hilfe :-)

...zur Frage

Was ist das Problem? Kupplung, Kupplungsseil?

Hallo zusammen, ich fahre einen Peugeot 206 Bj. 2001. Bisher war auch alles gut. Der Wagen hat im Mai seinen TüV bekommen und ein paar Verschleißteile wurden ersetzt. Jetzt war ich gestern auf dem Weg zur Arbeit. Bin gerade von zu Hause aus losgefahren. Hielt an einer kleinen Kreuzung und wollte im ersten Gang anfahren. Allerdings bewegte der Wagen sich nicht wirklich wie gewohnt vorrwärts. Das Kupplungspedal kam auch gar nicht. Wenn ich am anfahren bin, habe ich ja den ersten Gang drin und das Kupplungsbedal gedrückt. Ich konnte meinen Fuß komplett von der Kupplung nehmen und sie blieb trotzdem unten. Klemmte also. Ich bin auf dem Seitenstreifen gefahren und habe erst einmal die Fußmatte weggenommen, weil ich dachte, dass sie dort klemmen würde. Allerdings klappte es bei einem erneuten Anfahrversuch auch nicht. Rückwärts gang ging, da funktionierte auch das Kupplungspedal ganz normal. Aber sobald man den ersten Gang reinlegte klemmte das Pedal wieder und blieb unten. Wenn man den Fuß vom Pedal runternahm und den ersten Gang drin hatte, dann kam es nach einer Minute hoch, der Wagen ging dann aber natürlich ruckartig aus. Wenn der Wagen aus ist, kann ich allerdings das Kupplungspedal ganz normal runterdrücken und es kommt dann auch selbstständig und ohne Probleme wieder hoch. Ich musste dann abgeschleppt werden. Kann sich das einer erklären. Bekannte meinten, es könnte die Kupplung sein. Aber der rückwärtsgang funktioniert ja ganz normal. Vielen Dank im Voraus! Grüße- Beatle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?