1Z bzw. AFN Motor (1.9 TDI 90/110PS) noch zeitgemäß und gebraucht zu kaufen?

1 Antwort

Modernere Diesel wurden im Laufe der Zeit immer "filigraner", höhere Einspritzdrücke, mehr Leistung usw. lassen m.M. nach die Motoren schneller verschleissen als dies bei einem alten Bauernmotor alá  Mercedes 200D der Fall wäre.

Insofern spreche ich mich gegen neue Diesel aus,die Nachteile hast Du ja schon selbst aufgezählt. Allerdings musst du auch damit rechnen, dass Umweltzonen ausgeweitet werden und damit hättest du dann ein Problem noch legal fahren zu können.

Probleme mit meinem Mitsubishi Colt

Ersteinmal ein hallo an alle, ich bin neu hier und hoffe auf einen Tipp.

Ich habe einen 9 Jahre alten Mitsubishi Colt, der bisher tadellos funktionierte. Vorige Woche hatte ich plötzlich so ein klackerndes Geräusch im Motorraum. Es verstärkte sich beim Gas geben, blieb aber auch beim bremsen und im Leerlauf, nur etwas leiser. Wenn ich ein ich kurzes Stück durch die Stadt fahre, tritt es nicht auf, nur bei Strecken ab etwa 10 km. Ich denke, das es nur auftritt, wenn ich etwas schneller fahre oder der Motor eine bestimmte Temperatur erreicht hat. Hat jemand eine Idee, was das sein könnte oder das gleiche Problem. Ich habe schon stundenlang im Internet nach einem Anhalt dafür gesucht, aber leider nichts gefunden.

...zur Frage

Seat Ibiza 1,5 Jahre alt. Bremse komisches Geräusch.

Hallo, ich habe seit 2 Monaten einen 1,5 Jahre alten Seat Ibiza gekauft. Er hat neuen TÜV usw. alles drauf. Jedoch ist mir seit knapp 2 Wochen aufgefallen das beim Bremsen ein komisches Geräusch auftritt bzw. fühlt es sich am Fuß so an wie wenn ein Kabel eingeklemmt wäre und herraus schnappt. Es ist auch im Auto zu hören. Es tritt aber nicht immer auf, sondern war jetzt in der letzten Woche 3 mal. Ich Habe vor das Auto durchchecken zu lassen, weil die Bremsen ja extrem wichtig sind. Mich würde trotzdem im Vorraus interessieren was es sein könnte.

Kann jemand eine Vermutung aufstellen?

...zur Frage

Wie ist die Lebensdauer von Gel Batterien?

Hallo Miteinander,

im letzten Jahr waren mit unserem Womo in Nord-Norwegen und hatten etwas Pech mit der Technik… Trotzdem geht es im nächsten Jahr wieder gen Norge - diesmal etwas länger...

Da wir auch viel frei stehen wollen, muss z.B. die Batterie klaglos halten. Bis jetzt tut sie es - meistens hänge ich aber auch am Außenstrom. Die 120W Solaranlage wird im Norden wohl auch keine Bäume ausreißen.

Wie ist Eure Erfahrung: fahre ich einfach los nach dem Motto: sie wird schon halten oder tausche ich sie (dann 8 Jahre alt) vorsichtshalber vorher aus. Das gute Stück mit 220 AH ist natürlich auch kein Schnäppchen... (ganz zu Schweigen davon, wenn der Neukauf jenseits des Polarkreises fälllig wird).

Ein paar gute Ratschläge von (Technik)-erfahrenen Kollegen/innen wären für mich hilfreich.

Danke und Gruß!

...zur Frage

Audi R8 gebraucht kaufen mit über 80.000km - (k)eine gute Idee!?

Kostenpunkt für so ein Fahrzeug immer noch ca. 60-70K. Ist so eine Laufleistung bei dem Motor schon kritisch oder hättet ihr da noch ein gutes Gefühl in der Magengegend beim Kauf eines solchen Autos?

...zur Frage

Gewährleistung auf ausgetauschte Teile

Hallo ich habe da ein Problem und weiß keine genaue Antwort und hoffe dass ich hier ein paar hilfreiche Antworten bekomme.

Ich habe im Dezember 2010 einen gebrauchten PKW gekauft und im August 2011 wurde der Klimakompressor ausgetauscht da dieser bereits bei Kauf defekt war und dies noch auf Gewährleistung des Händlers lief. Nun im April 2012 habe ich bzw meine Werkstatt festgestellt dass der Klimakompressor bzw. das Gehäuse schon wieder undicht ist wodurch die Klimaanlage nicht funktioniert. So und hier meine Frage: Muss ich nun den erneuten Austausch des Kompressor selbst bezahlen oder habe ich aufgrund der ersten Austausches im August 2011 noch eine Gewährleistung für den alten Kompressor??? Ich habe weder eine Rechnung über den alten Kompressor noch über die Reparatur damals. Gibt es da irdendwelche Möglichkeiten???

Ich würdet mir wirklich wahnsinnig damit helfen!!!

...zur Frage

Öfter bei Neuwagen Kupplung schleifen lassen schlimm?

Habe mich ja jetzt eingefahren, aber habe zu Anfang an der Ampel immer Probleme mit dem Anfahren gehabt und die Kupplung nicht ganz los gelassen und Gas gegeben und die Räder sind öfter durch gedreht. Ist das jetzt gefährlich?

Er fährt aber normal, ich muss nur mehr Gas beim Anfahren geben und früher Gas geben denn rubbelt, stempelt er auch nicht so. Bei meinem alten musste ich erst Gas geben wenn ich fast vom Kupplung los war. Bei dem Neuwagen muss ich schon Gas geben, wenn ich nur ein wenig von der Kupplung gehe. Habe ein Punto mit Frontantrieb, hatte vorher 10 Jahre Autos mit Heckantrieb

Kann durch das länger schleifen, irgendetwas geschädigt worden sein bzw. geht die Kupplung jetzt nach 10 000 Kilometer kaputt, anstatt nach 100 000 ?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?