Wodurch kommt das Schubknallen bei Sportwagen?

2 Antworten

Seit mehreren Jahrzehnten haben Autos eine Schubabschaltung, d.h. im Schiebebetrieb ohne Gas zu geben wird kein Kraftstoff eingespritzt. Bei Autos ohne diese Einrichtung und mit fettem Spritgemisch war das nicht so und es gelangte immer etwas Sprit in die Abgasanlage und entzündete sich dort, was zu einem Knallen führte. Das zerstört allerdings u.a. auch den teuren Katalysator sofern vorhanden.

In der Regel wird das Knallen bei moderneren Autos meist künstlich erzeugt, so z.B durch zusätzliche Soundgeneratoren. Man kann zwar die Schubabschaltung rausprogrammieren, hat aber negative Effekte auf die Motorkomponenten und andere teile wie der bereits erwähnte KAT

kannst ja auch mal diese Links ansehen:

Fehlzündungen - Cete Automotive GmbH (cete-automotive.de)

Schubabschaltung oder Knallen beim Schalten - wer es mag und braucht... BBM Tuning Realtalk - YouTube

Wodurch kommt das Schubknallen bei Sportwagen?

Bei aktuellen Fahrzeugen wird dies meist künstlich erzeugt, beispielsweise durch eine Spätzündung. Die Flammfront reicht dann etwas in die Abgasanlage hinein - es gibt auch andere Möglichkeiten.

Bei älteren Motoren ist es oftmals von Haus aus vorhanden, jedoch nicht immer hörbar, weil beispielsweise die Abgasanlage ausreichend gedämmt und gedämpft ist. Montiert man sie nahe am Auslass des Motors ab, kann man manchmal Flammen sehen, und Schussgeräusche hören. Dies passiert meist im Bereich des Schubbetriebs vor dem Einsetzen der Schubabschaltung, oder auch bei Motoren ohne Schubabschaltung - das Funktionsprinzip ist das gleiche wie bei manchen künstlich "knallenden" Motoren. Auch das Ventilspiel (bei Motoren ohne Hydrostößel) ist hierfür relevant.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Okay, geoka hat ja auch schon von den Soundgeneratoren geschrieben und das diese Fehlzündungen dem Katalysator schaden. In Bezug auf die Spätzündundung, wie stellt man sich das vor? Das Gemisch verbrennt beim Ausschieben des Abgases im Abgaskrümmer? Das heißt es ist so gemacht das dies dem Katalysator nicht schadet?

Kann man so etwas nur beim Ottomotor oder auch beim Diesel machen?

Dann ist das wahrscheinlich beim M60B40 von Haus aus

0
@Derfrager96
Dann ist das wahrscheinlich beim M60B40 von Haus aus

DAS glaube ich nicht ;-)

Technisch ist mir dies nur bei Ottomotoren bekannt. Es gibt Tuningfirmen, die behaupten, dass es dem Kat und anderen Bauteilen nicht schadet. Es wird lediglich nicht sofort ein Schaden entstehen, aber gesund ist es auf Dauer nicht, siehe auch meinen Link oben, wo erklärt wird wieso und warum..

1
@Derfrager96

Ein Soundgenerator hat nichts mit Fehlzündungen zu tun. Bei einer Fehlzündung ist der Katalysator im Extremfall binnen Sekunden defekt. Spätzündungen gibt's meines Wissens nur bei Ottomotoren, beim Dieselmotor erfolgt die Selbstzündung ja erst kurz nach Einspritzbeginn, beim Ottomotor ist der Beginn der Einspritzung deutlich unabhängiger vom Beginn der Verbrennung, der hier ja per Zündfunke eingeleitet wird. Die meisten Ottomotoren "prötteln" leicht, bis die Schubabschaltung aktiv wird, nur hört man es bei intakter Abgasanlage kaum.

1

Was möchtest Du wissen?