Wieso löst sich die Radnabenmutter nicht von selbst?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne die Einbauvorschriften nicht, mich macht deine Beschreibung aber stutzig, wonach das Gewinde gefettet wurde. Vielleicht hat der Mann im Video es auch falsch gemacht.

Es gibt natürlich Ausnahmen und wenn hier das Radlager eingestellt wurde, dann hat er zunächst leicht angezogen und um das notwendige Spiel zu bekommen wieder etwas gelöst. Entweder ist dies Herstellervorschrift oder die Mutter wird danach noch mit einem Splint gesichert, so kenne ich das.

Im Handbuch ist lediglich die Rede von einem Sicherungslack an der Nabenmutter, nichts von Fett oder ähnlichem: RADBREMSEN (alko-tech.com)

So werden z.B. Radmutter auch nie gefettet und manche Leute machen es dennoch, was zwei Folgen haben kann. Bei Anzug mit dem Drehmomentschlüssel bricht die Schraube ab, weil das Fett die Reibwirkung stark reduziert und damit mehr Drehmoment auf die Schrauben gegeben wird oder die Leute verlieren irgendwann ihr Rad, weil sich die Radschrauben verabschieden.

Was möchtest Du wissen?