Schau in den COC Papieren nach welche Rad-Reifenkombi erlaubt sind bei welchen Felgendimensionen. Ist dort auch 19" mit drin, darfst du natürlich die für den A5 vorgesehenen originalen Felgen und Reifengrößen fahren.

Bei Rädern aus dem Zubehör kommt es drauf an, was in der ABE (sofern für dein Fahrzeug gültig) steht. So kann eine TÜV Abnahme vorgeschrieben sein oder auch zum Beispiel der Umbau der Radkästen und zusätzliche Abdeckungen

...zur Antwort

API ist eine Bezeichnung für American Petroleum Institute. Bei der Klassifizierung steht das S für Otto- also Benzinmotoren bei PKW. Das darauf folgende Kürzel ist die Qualität, die aktuell mit API SP und API CK-4  bezeichnet werden, mithin sind die von dir gezeigten SL oder SM schon überholt, werden aber von SP mit abgedeckt.

Bekommst du also ein Motoröl API SN, SO, SP, ist dieses schon besser und geeignet für deinen Motor.

Schmieröl – Wikipedia

Hier gibt es eine Suchmöglichkeit, welches Öl für deinen Motor noch geeignet ist:

Motorenöl für Toyota | Mobil™ Deutschland

...zur Antwort

Verkäufer mit Ahnung würden dieses System niemals als "permanenten" Allrad bezeichnen, denn dieser wird allein durch die Elektronik zugeschaltet und manuell kann man den weder zuschalten noch sperren.

Setze Dich mal ein wenig mit dem Allradsystem auseinander und wann man ggf. die Traktionskontrolle oder Antischleuderprogramm ausschalten sollte, wenn mal wirklich nichts weitergeht und die Elektronik den Vortrieb verpuffen lässt.

In den meisten Fällen sollte aber dieser zuschaltende Allrad meist ausreichend sein.

Frage zum Allrad - Motor, Getriebe & Auspuff - Opel Mokka A (X) Forum, Opel Mokka B Forum, Opel Elektro Mokka-e Forum (mokka-forum.de)

...zur Antwort

Schau mal ins Mokka Forum rein. Dem Baujahr nach müsstest du noch Mokka x haben, aber welches Radiosystem?

Ich habe den A aber WLAN Ready ist mir dort völlig unbekannt, trotz höchster Ausstattungsstufe. Vielleicht wurde etwas mal nachgerüstet? Wlan ready bei Opel Mokka? - Startseite Forum Auto O... (motor-talk.de)

Oder es ist das mittlerweile eingestellte OnStar : Opel stellt Notruf-Service OnStar ab 2021 ein | ADAC

...zur Antwort

Bitumen würde ich nicht verwenden.

Sonderheft Nr. 62 .. | Sonderheft Nr. 62 – Rostschutz (oldtimer-markt.de)

Der Rostschutztest | Fett oder Wachs? (oldtimer-markt.de)

...zur Antwort

Benutzung der linkeren Spur bei Geschwindigkeitsbegrenzungen?

  1. Fall) Angenommen es herrscht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80km/h und alle Fahrzeuge fahren etwa gleich schnell. Ich bin auf der mittleren Spur und kann eine ganze Weile nicht nach rechts wechseln, da sich etwas hinter mir dort ein Auto befindet. Dementsprechend kann ich das Rechtsfahrgebot nicht einhalten, außer einer von uns lässt sich zurückfallen, sodass wir beide uns auf der rechten Spur einordnen können, da wir ja ungefähr gleich schnell fahren. Halb so schlimm, in diesem Fall blockiere ich gefühlt nur die Mittelspur gegenüber Leuten, denen die Geschwindigkeitsbegrenzung egal ist.
  2. Fall) Es herrscht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80km/h und das Auto auf der Mittelspur fährt 76-77km/h. Nun möchte ich es mit 82/83km/h auf der linken Spur überholen, der Überholvorgang dauert nun sehr lange. Jetzt kommen von hinten Autos angeschossen, denen die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht interessiert und mit 90/100 durchfahren wollen und dementsprechend auch mal rechts überholen. Kann mir das egal sein, sprich, ich überhole links weiter langsam, bleibe aber bei meinen 82/83km/h oder soll ich schauen, dass ich von der linken Spur wegkomme, damit andere "zu schnell fahren" dürfen?

Fall 2 wird besonders kritisch bei Abschnitten, wo auf der Autobahn eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60km/h herrscht. Dort komme ich mir selbst auf der mittleren Spur wie ein Hindernis vor, da sich so gut wie keiner daran hält...

Ich hab meinen Führerschein seit ca. 1-2 Wochen, fahre nun regelmäßig Autobahn und frag mich dementsprechend, was hier das beste Vorgehen ist.

...zur Frage

Kommt drauf an auf welcher Straße du dich befindest. In der Stadt gibt es die freie Fahrspurwahl, kein Rechtsfahrgebot. Auf der Autobahn oder Schnellstraßen sieht dies anders aus. Nehme mal an du meinst aber Autobahn.

Von 3 Streifen dient der mittelere bzw. linke Fahrstreifen zum Überholen von Fahrzeugen auf der jeweils rechts davon gelegenen Fahrspur.

Hier kommt §5 StVo ins Spiel: Dort heißt es u.a. "Überholen darf ferner nur, wer mit wesentlich höherer Geschwindigkeit als der zu Überholende fährt."

In deinem Beispiel zu 1 bedeutet dies also, du musst dich zurückfallen lassen oder schneller werden, um dann auf die rechte, dann freie Spur mit Abstand zu den dort Fahrenden einscheren.

Halb so schlimm, in diesem Fall blockiere ich gefühlt nur die Mittelspur gegenüber Leuten, denen die Geschwindigkeitsbegrenzung egal ist.

Doch, denn du machst aus einer 3 Spurigen Autobahn eine zweispurige und behinderst den Verkehrsfluss derer die (ggf. verbotswidrig) schneller fahren.

Zum Fall 2: auch wieder der aus §5 zitierte Abschnitt und auch die beschriebene Verhaltsweise

...zur Antwort

So wie du den Startvorgang beschreibst, machst du nichts falsch.

Wenn du nach längerer Standzeit diese Probelme hast, würde ich zunächst mal die Spannung am Akku messen. 24h nach einer längeren Fahrt und Motor aus, sollte ein intakter Akku wenigstens 12,4 V haben. Liegen deutlich weniger an, mal bei laufendem Motor und erhöhter Drehzahl um die 3t U/min messen. Auch hier sollten dann wenigstens 13,5V aber auch nicht deutlich mehr als 14V anliegen.

Meine Vermutung liegt bei einem schwächelnden Akku und/oder zu kurzer Fahrzeit (d.h. z.B. nur 5km Fahrt) um den Akku ausreichend aufladen zu können.

Ein einfaches, sogenanntes Multimeter bekommt man schon für rund 10€ und kann auch für viele andere Sache verwandt werden.

...zur Antwort

Eieiei, fährst du vorher Rennen und lässt die Bremsen in der salzigen Nordsee abkühlen? ;-)

https://www.autoservicepraxis.de/nachrichten/autotechnik/bremsenschaeden-meistens-montagefehler-2693254

Siehe dort die Antwort zu: asp: Welche Verschleißschäden an Bremsen gibt es?

Wenn die Beläge gerade von Dir ausgebaut wurden(warum eigentlich, wenn man diese nicht eh erneuern will?), und der Reibbelag sieht hälftig verrostet aus, dann liegt dieser Bremsklotz auch nicht gleichmäßig an.

Abhilfe: erneuern und alles gängig machen, aber das hattest du ja schon in einer anderen Frage abgefragt ;-)

https://www.hella.com/techworld/de/Technik/Bremse/Schadenbeurteilung-Bremsanlage-45383/

...zur Antwort

Ich kenne kein Kraftfahrzeug, welches eine funzlige W5W Lämpchen als Abblendlicht nutzen würden. Normalerweise werden diese Lampen als Standlicht etc. genutzt. Beispiel: https://www.autodoc.de/bosch/1187683

Als Lampen für Abblendlicht werden z.B. H4, H7 Lampen eingesetzt.

Meinst du also das Standlicht oder Abblendlicht?

...zur Antwort

Glaubt man diesem Bericht, sollte man die Finger von den N47 Dieselmotoren lassen, also alle von 316d bis 320d. https://www.autobild.de/artikel/bmw-3er-e90-gebrauchtwagen-test-5593425.html

Die 6 Zylinder Diesel von 325d-335d mit N57 bzw. M57. Hier hat jemand mal genaueres zu den Vor- und Nachteilen geschrieben: https://www.motor-talk.de/forum/haltbarkeit-bmw-diesel-motoren-t4657849.html

...zur Antwort

Du darfst nur Felgengrößen fahren, die für dein Auto auch zugelassen bzw. eingetragen sind. Dazu zählt natürlich auch die Einpresstiefe.

Stimmt diese nicht, kann die Felge an Bauteilen schleifen oder das Rad selbst insgesamt an Bauteilen. Beides ist für die Verkehrssicherheit nicht zu empfehlen.

Selbst wenn nichts schleift, bedeutet dies nicht, dass es bei extremen Fahrmanövern doch zu Kontaktstellen kommen könnte, weil die Freigängigkeit stark reduziert worden sein könnte.

Wie schon geschrieben, das kann bei den gewünschten Felgen passieren, muss aber nicht. Und diese Felgen bzw. Rad-/Reifenkombination müsstest du dann eh eintragen lassen, sofern nicht schon vom Hersteller vorgesehen.

...zur Antwort

Da stimmt vermutlich etwas nicht im Bereich der Gemischaufbereitung bzw. Abgasbehandlung. Fehlercodes auslesen lassen, dann weiß man in welche Richtung man genauer suchen muss. Alles andere wäre Raterei.

...zur Antwort

TÜV abfahren oder nicht?

Bekannte von mir haben ein Auto, bei dem der TÜV im Juli ausläuft - ist eine alte, rostige E-Klasse von '94 mit 270.000 Kilometern, hohem Ölverbrauch, schlechten Bremsen (Beläge sind ziemlich runter) und weiteren Baustellen. Nach dem Kaltstart läuft die Kiste teilweise nur auf drei Zylindern, dürfte an der Zündspule liegen - typisches M111 Thema nach dieser Laufleistung. Neuer TÜV ist auch wegen Rost illusorisch, 2019 ging der gerade so durch.

Die Kiste kann jederzeit verrecken und auf offener Straße liegen bleiben. Hatte den Wagen vor einigen Wochen leihweise, als unserer in der Werkstatt war und habe mich nur selten so unsicher gefühlt in einem Auto. Der bremst fast auf Metall, stinkt im Innenraum nach Sprit, springt schlecht an, klackert wegen Hydrostößeln, säuft Unmengen Öl. Das Ding ist nicht verkehrssicher!

Die Leute wollen den TÜV abfahren, wohl aus Prinzip und Geiz, aber sie trauen der Karre selber nicht mehr über den Weg; der Besitzer redet es sich schön, für das wenige, was er fährt, reicht der E200 noch und soll gefälligst bis Juli halten.

Auf der anderen Seite bietet jemand aus dem gemeinsamen Bekanntenkreis derzeit einen wirklich guten Gebrauchten an, der den Leuten gefallen würde und seriös ist - der Mann ist schon damit gefahren und würde ihn nehmen, zögert aber: Der E200 hat noch TÜV, so lange soll er mit Ach und Krach halten, egal wie.

Wie kann man den Leuten helfen bzw. ihnen beim Absprung von diesem kaputten Altauto helfen? Es ist ja auch ein Sicherheitsrisiko und aus meiner Sicht ist diese Kiste nicht mehr verkehrssicher.

...zur Frage
Es ist ja auch ein Sicherheitsrisiko und aus meiner Sicht ist diese Kiste nicht mehr verkehrssicher.

So sieht es aus und eigentlich müsste man die Kiste wahrscheinlich, trotz noch gültiger TÜV Plakette, sofort stilllegen.

Wenn damit ein Unfall passiert und es wird festgestellt, dass der Unfall hätte verhindert werden können, wenn die Bremsen funktioniert hätten, dann wird es für Fahrer bzw. Halter teuer bzw. kann auch Auswirkungen auf seinen Führerschein haben.

...zur Antwort

Habe kürzlich noch ein Angebot gesehen für das Kombimodell. Garagenwagen, beheizte Garage, 1 Hd. und gerade mal 44tkm auf der Uhr. So etwas würde ich noch kaufen bzw. empfehlen, wenn man noch eine ordentliche Durchsicht, Tausch der Flüssigkeiten und diverser Teile einplant.

...zur Antwort

Es gibt verschiedene Systeme. Pauschalisierend kann man das eher für alte 2 Takter behaupten.

Bei alten 2 Taktern erfolgt die Schmiermenge über die Gasgriffstellung, d.h. Wenn Null Gas gegeben wird bergab, erfolgt auch keine bzw. keine ausreichende Schmierung, was bei längeren Passagen bergab nicht gut ist. Daher soll man dort auskuppeln und zwischendurch mal Gas geben, da selbst bei leicht geöffneter Gasstellung die Ölmenge nicht ausreicht und es zu einem Kolbenfresser kommen kann. Das gilt sowohl für Getrennt- als auch Gemischschmierung.

Einige moderne 2 Takter sorgen für eine ausreichende Ölversorgung mittels elektronisch geregelter Fördermenge, unabhängig von der Gaspedalstellung.

Aber frage auch mal bei motorradfrage.net nach, dort bekommst du sicherlich fundierte Antworten.

...zur Antwort

Ich kenne die Einbauvorschriften nicht, mich macht deine Beschreibung aber stutzig, wonach das Gewinde gefettet wurde. Vielleicht hat der Mann im Video es auch falsch gemacht.

Es gibt natürlich Ausnahmen und wenn hier das Radlager eingestellt wurde, dann hat er zunächst leicht angezogen und um das notwendige Spiel zu bekommen wieder etwas gelöst. Entweder ist dies Herstellervorschrift oder die Mutter wird danach noch mit einem Splint gesichert, so kenne ich das.

Im Handbuch ist lediglich die Rede von einem Sicherungslack an der Nabenmutter, nichts von Fett oder ähnlichem: RADBREMSEN (alko-tech.com)

So werden z.B. Radmutter auch nie gefettet und manche Leute machen es dennoch, was zwei Folgen haben kann. Bei Anzug mit dem Drehmomentschlüssel bricht die Schraube ab, weil das Fett die Reibwirkung stark reduziert und damit mehr Drehmoment auf die Schrauben gegeben wird oder die Leute verlieren irgendwann ihr Rad, weil sich die Radschrauben verabschieden.

...zur Antwort

Warum tauscht du den aus, wegen Rost? Dann wäre ein Gebrauchter ebenfalls davon betroffen.

Einen aus dem Zubehör? Kann schlechter, gleich gut oder sogar besser gegen Rost geschützt sein als das Original und ebenso stabil.

Was Rost angeht, ob origianl oder Nachbau, du kannst den neu noch besser gegen Rost schützen, z.B. durch Hohlraumversiegelung, Lackierung etc.

Ein Original bei VW Classic kostet mittlerweile rund 514 Euro netto. Für das Geld kannst du 2-3 Nachbauten verschleißen. Ich würde nach nachbauten der Firmen van Wezel oder Klokkerholm. Auch hier nachkonservieren!

Hier noch ein Zitat vom User feuerwehr: Aggregateträger Golf 2 - Startseite Forum Auto Volks... (motor-talk.de)

"die vorderen Schrauben der Querlenker sowie die Stoßdämpferschrauben und die Achsschrauben erst anzuziehen, wennn das Auto mit allen vier Rädern wieder auf dem Boden steht.

Viele ziehen die Schrauben auf der Bühne oder in aufgebocktem Zustand an sodaß sich die neuen Lager gleich wieder verspannen wenn das Auto abgelassen wird. Darum halten oft die Buchsen nicht lange."

...zur Antwort

Kommt drauf an wer hinten sitzen "darf". Eine 1.90m Person wird hinten sicher keine Freude haben, weder mit Kopf- noch mit Kniefreiheit. Bis 1.80 geht es gerade noch so, kneift aber schon deutlich und daher z.B. für eine längere Urlaubsreise nicht besonders geeignet.

Grundsätzlich würde ich aber empfehlen mal irgendwo eine Sitzprobe zu machen.

...zur Antwort

1-3, 4-5 sind eher kleinere Sachen, die in einer Werkstatt mit wenigen 100€ gerichtet werden können, wobei die zweite Position man auch selbst erledigen kann.

Was auch immer mit "Rad 2 Achse verbogen" genau gemeint ist, eine gebrauchte, gute Hinterachse kann man schon für rund 200€ bekommen, dazu noch die EInbaukosten. Bei der Vorderachse sähe es preislich nicht deutlich anders aus.

Und ob es sich noch "lohnt", das ist eine individuelle Entscheidung was der Wagen noch wert ist bzw. wie lange man ihn noch fahren möchte. Ein neues und gutes Auto kann deutlich mehr als die Reparatur kosten.

...zur Antwort

Antworten hast du schon ich deiner nachfolgenden Frage bekommen:

Stimmt es das man die Ölviskosität bzw. sogar die Ölsorte nach einer gewissen Zeit nicht mehr wechseln sollte? (Motor, KFZ, Auto und Motorrad) - autofrage

...zur Antwort