Motorwäsche, was muss ich beachten und wo kann ich das machen?

5 Antworten

Ich habe vor kurzem eine Motorwäsche an meinem Wagen durchführen lassen. Hat 25 Euro gekostet und der Motorraum ist sauber. Ich denke viel mehr kann man nicht erwarten für das Geld bzw. wüsste ich nicht was es noch bei einer Motorwäsche zu beachten gäbe. Man kann es natürlich auch selbst machen.

Mir wurde in der Werkstatt abgeraten, eine Motorwäsche selbst zu machen. Wenn irgendwelche Dichtungen an der Elektronikbox nicht ganz dicht sind, kann es zu Schäden ( im schlimmsten Fall ) führen. Ein mal im Jahr ( Frühling beim Räderwechsel ) lasse ich das in der Werkstatt machen. Kostet mir 15 € und habe keinen Ärger. Sauber ist der Motorraum auch noch.

Also beachten solltest du, dass du es aufjedenfall NICHT zu Hause machst, denn bei der Motorwäsche gelangt auch meisten viel Öl in das Waschwasser, welches das Grundwasser verunreinigen würde. Also ich an deiner Stelle würde zu einem bestimmten Waschplatz fahren (viel falsch machen kann man nicht), aber wenn du dir ein wenig unsicher bist, investiere einfach die paar Euro und lass es Profis einmal richtig machen, meistens machen die das auch noch in Verbindung mit einer ordentlichen Aussenwäsche.

Ich habe auch vor kurzem eine Motorwäsche bei einem Fahrzeugaufbereiter machen lassen und war sehr zufrieden. Hat 20 Euro gekostet und ca. ne halbe Stunde gedauert. Erst haben die ein Reinigungsmittel drauf gespritzt und dann mit einem Dampfstrahler gereinigt. Würde nicht empfehlen, dass selber zu machen, da an bestimmte Bereiche einfach kein Wasser dran kommen soll.

Es ist zudem auch verboten das Auto (egal ob Motor oder außen) zu Hause zu waschen. Da man Öle und Schmierstoffe mit herunter spült und sie so in die Kanalisation geraten. Deshalb solltest du so eine Wäsche in der Waschstraße machen.

Was möchtest Du wissen?