Probleme mit meinem VW Golf IV - was tun?

Hallo an alle, .

nach etlichen Autos, die ich schon gefahren bin (KIA, Daewoo, BMW, Seat, Opel und VW) bin ich jetzt endlich bei meinem VW GOLF IV aus dem Baujahr 1999 gelandet, mit dem ich mich erstmals seit KIA wieder richtig wohl fühle. 

Meine Ansprüche an ein Auto sind nicht allzu hoch, es soll eben fahren, lenken und bremsen, nach Möglichkeit ein Schiebedach haben und ein 5 Türer sein. Alles andere ist mir eigentlich egal. 

Wenn da nicht diese doch schon blöden Macken wären, die mein Golf leider hat: 

1. ZV mit Fernbedienung:

Es passiert oft, grade bei Regen, dass sich der Golf von alleine verschließt. Und zwar NUR die vordere Beifahrertür, alle anderen lässt er offen. Und das doofe ist, das passiert während der FAHRT.

Somit fahre ich dann immer im fließenden Verkehr rechts heran, Warnblinker an, mache den Motor aus und schließe den Golf wieder auf. Das Ganze aus einem Grund: der Alarmanlage.

Es passiert aber nicht auf jeder Fahrt, eher auf jeder 3. - 4. Fahrt, sodass man es noch nicht mal wirklich berechnen kann. Die anderen Autofahrer gucken mich dann meist verdutzt an und das ist alles ... nur angenehm ist es definitiv nicht.

Habt Ihr eine Idee, was ich dagegen tun kann, sodass das wieder einwandfrei funktioniert? Die Sicherungen habe ich alle überprüft, alle, die durch waren wurden ersetzt und fehlende ergänzt. Außerdem haben jetzt alle Sicherungen die korrekte Ampere Zahl.

2. Alarmanlage:

Bei der Alarmanlage (ist (leider) vorhanden), geht es darum, dass sie anspringt, wenn ich zum Beispiel meinen Einkauf im Auto verstaue. Und zwar in der Regel exakt 45 Sekunden, nachdem die hintere linke Tür geöffnet wurde und offen blieb.

Ich habe keinen Plan, warum das so ist, es ist aber laut und peinlich, wenn das zum Beispiel auf einem Parkplatz passiert. Habt Ihr eine Idee, wie sich dieses Problem beheben lässt?

3. Motor kriegt seine Betriebstemperatur (90°C) nicht:

Ein viertes Problem gibt es noch, dass betrifft den Motor selbst. Und zwar erreicht der Motor seine normale Betriebstemperatur (90°C) selbst nach stundenlangem Fahren nicht. Kaputt ist die Temperaturanzeige aber auch nicht, weil sie nicht bei 0°C stehen bleibt. Sie steigt - nur eben nicht bis zur Mitte. Was sollte ich tun?

Damit Ihr meine Fragen auch besser beantworten könnt, wofür ich Euch sehr dankbar bin, gibt es ein paar, sicherlich relevante Eckdaten zu dem Fahrzeug:

- Golf 4 (1J1)

- Baujahr 1999

- 1.4 Motor, Benziner

- 5 Türen (Karosserie)

- elektrisches Schiebedach enthalten

- TÜV vorhanden bis Mitte 2021

- 220.000 KM (KM STAND)

Gemacht wurde bereits:

Technik / - Reparaturen

- Ölwechsel in 05/2020

- neue LiMa (05/2020)

(ging leider beim Ölwechsel in Werkstatt

- neuer Kühlergrill (05/2020)

Vielen Dank für alle Eure Antworten und Euch allen ein schönes Wochenende.

Auto, Technik, Golf, Elektronik, VW, Inspektion, Kosten
2 Antworten
UMFRAGE! BMW 316i - elektrischer Fensterheber defekt. Welche Kosten?

UMFRAGE!

BMW 316i - Elektrischer Fensterheber auf der Beifahrerseite defekt?

Hallo.

Ich habe mir mein erstes Auto, einen gebrauchten, 20 Jahre alten und 300.000 km gelaufenen BMW 316i beim An - und Verkauf gekauft.

Leider ist gleich beim Losfahren, während alles andere am Auto einwandfrei funktioniert, der elektrische Fensterheber am Fahrzeug auf der Beifahrerseite kaputt gegangen.

Der Fensterhebermotor selbst funktioniert, die Scheibe ist auch unbeschädigt.

Kaputt ist laut Werkstatt entweder das Gestänge, der Bowdenzug oder aber einfach die Clips selbst.

Höchstwahrscheinlich die Clips, laut Werkstatt Kosten von ca. 20€ Material + Arbeitszeit.

Die Scheibe ist aus der Fassung geraten und zur Hälfte offen.

Meine Frage ist nun:

1.

Mit welchen Gesamtkosten (vor allem Arbeitszeit) habe ich geschätzt zu rechnen?

2.

Muss man die Repatur (bei An - und Verkauf, keine Garantie) gleich vor Ort in Bar oder mit Karte bezahlen oder aber hat man die Möglichkeit, auch auf Rechnung zu zahlen?

3.

Muss man das Fahrzeug sofort nach erfolgter Reparatur abholen oder kann man dies auch nach etwa 3 - 4 Tagen tun?

Vielen Dank für alle Antworten auf meine vielen Fragen.

10€ - 50€ in etwa, denn ... 0%
51€ - 80€ in etwa, weil ... 0%
81€ - 120€ denke ich, denn ... 0%
121€ - 150€ glaube ich, weil ... 0%
151€ - 200€ bestimmt, denn ... 0%
251€ oder mehr, teuerer, denn folgendes: 0%
Eigene Antwort / Sonstige / Andere ... 0%
Auto, Sicherheit, BMW, Elektronik, Defekt, Kosten
2 Antworten
Autobatterie Schrott regenerieren 30 h 18 V regenerieren

Hallo Forum,

Ich hab gestern eine defekte Autobatterie mit nach hause geschleppt.

Kurz unter die Dusche- Sieht fast aus wie neu :)

Es ist eine Varta Batterie mit 12 V und 45 Ah, bringt einen maximalen Strom von 440 A für Bruchteile (Kältestrom)

Nun ich bekomm das Ding nicht höher als knapp über 9 V.

Richtig Power hat des Ding auch nicht.

Auf dieser Seite ist eine Anleitung, wie man die Sulfatierung beheben kann: http://www.powerboxer.de/elektrik/527-akku-sulfatierung

Man soll 16-18 V mit niedrigem Ladestrom anlegen für 30-40 h Also mindestens nen Tag lang.

Ich wollte das jetzt eben auch mal machen. Leider wird mein Labornetzteil mit max. 1,5 A sehr heiß und riecht auch sehr schnell (Wird also extrem heiß)

Deshalb hab ich das erstmal sein lassen.

Mit dem Lidl Autobatterieladegerät hab ich auch keinen Erfolg gehabt.

Nun ich könnte jetzt zwischen Batterie und Netzteil eine Halogen Lampe zum Strom begrenzen einsetzen, hab aber keine da.

Ich hab aber einen kleinen Elektromotor, der viel aushält. Mit dem wird das Netzteil nicht so sehr belastet.

Aber könnte da ein zu hoher Spannungsverlust stattfinden ?

Ich möchte das Gebastel nähmlich mal ausprobieren, da ein Megapulse mir eben auch viel zu teuer ist.

Wenn ich die Batterie wenigstens auf 2/3 wieder hochbekomme, wäre das recht prima.

Kennt ihr euch da aus ?

Über Antworten und Diskussionen freu ich mich !

Batterie, Autobatterie, Elektronik
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Elektronik