Wie lange dauert eine Entsulfatierung bei der Autobatterie?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei extremer Sulfatierung des Akkus kann die Entsulfatierung auch schon mal fünf Tage dauern.

Aber generell bezweifele ich, dass ein "normales" Ladegerät das überhaupt schafft, denn das ist ein sehr komplexer Prozess und gelingt selbst mit einem Werkstattgerät für 2000 € nur ansatzweise.

Letztlich wird Deinem Kumpel wohl nichts anderes übrig bleiben, als in einen neuen Akku zu investieren - kostet nicht die Welt und er ist damit auf der sicheren Seite.

Eine Autobatterie kann man innerhalb von 24 h wieder vollkommend Entsulfatieren.: Die schädlichen Bleisulfatkristale haben eine Resonanzfrequenz von 3,26 kHz. Ein Revilader bombardiert diese Kristalle mit Rechteckpulsen 15 V , 2 bis 10 A je nach Ladungszustand mit ständig sich veränderter Frequenz zwischen 2,9 und 3,6 kHz. Nach zweimaligen Aufladen mit dem Revilader steigt neben der Kapazität, Kaltstrom CCA auch nachweislich die Dichte der Zellen um 0,02 bis 0,03 g/cm³. Auch die Leerlauf Spannung steigt bis um 0,5 V. Diese neue Methode der Entsulfatierung ist urheberrechtlich geschützt, die Patent Recherchen laufen. In letzten 3 Monaten wurden von 26 im Schrott befindlichen Batterien 15 wieder einsatzfähig gemacht. Puklitzki am 23.5.2014

Die Frage ist 3 Jahre alt

0
@dv946

Frage mich, weshalb einer die Frage neu einstellt, um sie dann selbst zu beantworten!?

0

Ich glaube auch, dass diese Funktion bei kleinen Wandgeräten eher überschätzt wird - sehen wir es eher als eine Art Akkupflege ;) Wenn der Akku schon stark an Kapazität verloren hat, wird es eher ein Neuer tun.

Was möchtest Du wissen?