Warmstart-Problem BMW E87 118D?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Steht etwas im Fehlerspeicher?

Deiner Beschreibung nach betreffend Kaltstart, hätte ich Akku und/oder Anlasser in Verdacht. Baer nach kurzer STandzeit warm deutet für mich eher auf ein Problem an der Einspritzpumpe bzw. Undichtigkeiten in Kraftstoffleitungen hin.

Anderseits kommt auch ein Temperatursensor in Frage, der unplausible Werte liefert

Ansonsten ab Seite 10 finden sich einige Prüfhinweise und Suchschema. Fürchte, dass dies dann doch eher eine Werkstattarbeit ist.

https://docplayer.org/56217086-Fehlersuche-und-best-practise-an-bmw-diesel-motoren-m57-m47-v-3-09.html

Mit Überbrückung startet mein Wagen allerdings auch im warmen Zustand normal, ich glaube ich warte die Nacht ab, und überbrücke dann mein Auto mit dem Auto von meinem Vater. Sollte der Motor auch im kalten dann perfekt starten, werde ich die Batterie wechseln. Wenn ich Glück habe, erledigt sich mein Problem dann auch im warmstart. Wenn nur der Kaltstart gut wird, werde ich zur Werkstatt fahren. Das ist so ziemlich das sinnvollste was ich momentan tun kann oder?

0
@Cano36

Vieleicht ist es ja nicht der Akku, sondern der Starter? Oder Beides oder eine schlechte Masseverbindung des Akkus zur Karosserie bzw. STarter?

0
@geoka

Dann habe ich noch was einfacheres, wenn mein Auto mit Überbrückung normal starten sollte, tu ich die Batterie von dem Auto von meinem Vater rein (Hat die gleiche von V her usw. Dann sollte ich ja sofort erkennen können, ob sich das Problem löst. Wenn nicht bleibt mir nur noch -> Werkstatt. Die Vorgehensweise ist sinnvoll oder?

0
@Cano36

Wäre die billigste Lösung. Kannst aber auch erstmal mit einem Multimeter an den Batteriepolen testen, sofern kein Belastungstester vorhanden ist.

  1. Spannung am Akku messen ohne Motorstart oder Zündung an, nachdem der Wagen einige Stunden gestanden hat. Sollte bei einem intakten Akku bei ca. 12,4V liegen
  2. Motor mit angeschlossenem Multimeter Starten, Spannung am Akku sollte dabei möglichst 10V nicht deutlich unterschreiten.
  3. Motor starten, Spannung im Leerlauf bei ca. 12,5-13V und sollte bei etwas erhöhter Drehzahl 14,2V möglichst nicht übersteigen. Maximal 1 min laufen lassen
  4. Motor danach aus, einen Kaffe trinken und erneut messen. Wieder 12,4V oder deutlich weniger?
0
@geoka

Vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Ich habe leider keinen Multimeter. Ich habe überlegt wie gesagt einfach wenn mein Auto kalt ist (d.h. er startet, aber hört sich so an als ob er absäuft) dann zu überbrücken ohne ihn vorher je gestartet zu haben, wenn das besser ist noch mal im "warmen" Zustand und wenn beide male der Wagen gut startet Batterie wechseln in der Hoffnung das es die Batterie ist.

0
@geoka

Hi, grüss dich. Bin gerade im Auto, und habe gesehen das die Leuchte bei mir in rot ist , nicht in gelb (das Auto auf der Bühne) und das soll heißen Anlasser / Zündung defekt. Das heißt ich sollte mich erstmal um den Anlasser kümmern oder?

0
@Cano36

Ein Multimeter kostet ca. 20€ und kann man immer gebrauchen. Bevor du auf Verdacht teurere Teile austauscht, würde ich immer den Fehlerspeicher zunächst auslesen lassen. Es ist ein allgemeiner Warnhinweis, der mehrere Ursachen haben kann, daher lass die Kiste auslesen.

0
@Cano36

lt. Bedienungsanleitung:

Fahrzeug auf Hebebühne -> Symbol leuchtet rot auf!

- Anlasser ausgefallen oder

- Zündung gestört. Erneuter Motorstart nur mit getretener Bremse möglich oder

- Lichtanlage ausgefallen. Abblend -/ Rück - und Bremslicht noch in Funktion.

Restliche Beleuchtung ausgefallen.

 

Handlungsbedarf -> Entsprechendes System umgehend überprüfen lassen!

1
@geoka

Ich habe mein Auto gestern wieder mit einem Kollegen ausgelesen und endlich habe ich einen Fehler gefunden, der relevant sein könnte.

Er sagte mir "Der Raildruck ist zu niedrig" , das könnte doch ein Indiz dafür sein oder? Ich habe vor paar Tagen die Injektoren wechseln lassen, und vor paar Monaten den Kraftstofffilter.

Viele Grüße und vielen Dank!!!!

0
@geoka

Erneuter Motorstart nur mit getretener Bremse möglich -> ist bei mir nicht der Fall. Lichtanlage etc. funktioniert alles.

Wenn ich Glück habe, ist es der Anlasser der für den Raildruckfehler sorgt, ich weiß aber nicht ob das einen Zusammenhang haben könnte. Denn die Sachen die du lt. Bedienungsanleitung aufgezählt hast, kommen bei mir alle nicht vor, außer der anlasser könnte es tatsächlich sein

0
@geoka

Habe soeben meine Werkstatt kontaktiert, er geht stark davon aus, dass es der Hochdruckregler ist. Wenn es dieser wäre, dann wäre es sehr gut. Denn ansonsten bleibt nicht mehr viel übrig, dann könnte es auch die HD-Pumpe sein. vielen Dank für deine Hilfe!

0

Fehlerspeicher habe ich übrigens mit Leuten vom Fach ausgelesen, dabei ist nichts rumgekommen.

0

Was möchtest Du wissen?