Ist eine längere Vollgasfahrt auf der Autobahn wirklich schädlich für einen Turbo-Diesel?

3 Antworten

Das ist genau richtig. Du solltest nach einer längeren Vollgasstrecke den Motor im Stand noch etwas nachlaufen lassen und nicht beim Stehenbleiben direkt den Motor abstellen. Dann sollte das nicht passieren.

Der Lader wird bei Vollgasfahrt rotglühend heiss, wird dabei aber trotzdem gekühlt. Das Problem tritt auf, wenn man z.B. mit Vollgas bis zu einem Parkplatz oder einer Tanke fährt und dann abstellt. Die Kühlung hört abrupt auf und dann kann der Turbo auf Dauer Schaden nehmen. Man sollte also vorher eine gewisse Strecke mit gemässigter Drehzahl fahren und dadurch den Lader runterkühlen. Vollgas ist also nicht das eigentliche Problem.

Bei Vollgasfahrten wird der Motor und die Anbauteile sehr stark belastet. Klar, er ist dafür ausgelegt, aber er verschleißt trotzdem deutlich schneller als im normalen Mischbetrieb. das mit dem Abkühlen lassen, haben nutella und onklejo ja schon prima beschrieben.

Geruchsentwicklung von leichtem Schmor?

Hallo allerseits, fahre seit knapp 7 Monaten einen gebrauchten 2011er Volvo V50. - D3 (2 ltr. 5 Zylinder) - Automatikgetriebe - Km aktuell kurz über 90.000 - TÜV letzten Januar gemacht - Ölstand bei ca. 80/90% - letzte Wartung vor ca. 12 Monaten

Gestern ist mir bei ausgiebig, und wie immer schonend warm gefahrenen Motor nach ca. 45 min. Fahrzeit (sanftes warmfahren - Landstraße) ein ganz leicht entfernter Schmorgeruch in die Nase gestiegen, als ich neben dem laufenden Auto stand. Ich hätte ich schwören können, dass es aus dem Auspuff kam. In der Garage habe ich dann die Motorhaube aufgemacht, aus welcher mir auch ein leichter Schwall diesen Geruchs entgegen gestiegen ist. Nachdem ich den Motor ausgeschaltet habe, hat (glaube es war) die Klimaanlage noch relativ intensiv und ein paar Sekunden länger als üblich nachgearbeitet, bis alles ausgegangen ist.

Heute war zunächst gar nichts, auch nicht nach dem ersten Warmfahren (ca. 10-14 min. Fahrt). Erst wieder nach dem 2. Einschalten und fahren (insg. ca. 20 min. diesmal nur Stadtverkehr) konnte man es nach dem Aussteigen ganz entfernt warnehmen.

Was kann das sein?

Falsch getankt ist auszuschließen, auch sonst gibt es keinen Sensor, der im Cockpit irgendwas anzeigt (außer der seit 3 Wochen aktuellen Meldung Standardwartung durchführen). Temperaturanzeige steht und entwickelt sich während des Fahrens völlig normal. Kann es mit einer seit Wintereinbruch dauerhaft ausgeschalteten Klimaanlage zusammenhängen?

Sämtliches Fahrverhalten, Geräusche etc. sind völlig normal...

Danke für jegliche hilfreiche Tipps!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?