Opel Astra G 8V läuft nach Zahnriemenwechsel unruhig und frisst Öl?

1 Antwort

Warum schreist du hier rum (Großschreibung), es besteht kein Grund dafür, oder doch?

Wenn die Markierungen nicht exakt stimmen (andere Sachen sind dabei auch zu beachten), dann darfst du den Zahnriemen wieder abnehmen und erneut draufsetzen bei richtiger Markierung.

Momentan stimmen die ganzen Steuerzeiten nicht mehr und da ist es kein Wunder, dass der Wagen wie ein Sack Nüsse läuft.

Was den Ölverbrauch angeht, so ändern sich durch die geänderten Steuerzeiten die Druckverhältnisse im Motor und dieser drückt dann Öl aus dem Motor hinaus, was man irgendwann sehen kann (z.B. auch am Luftfilter) und/oder er verbrennt nun Öl in größeren Mengen.

Wie merkt man, wann das Öl des Differentials gewechselt werden sollte?

Wenn ein Motorölwechsel ansteht oder das Automatikgetriebe neues Öl bekommen sollte, merkt man ja recht leicht, aber wie merkt man, dass das Differential neues Öl bekommen sollte?

Natürlich steht das Wechselintervall in der Werkstattanleitung zB meines Chrysler 300M drin aber merkt man das eben so wie beim Motor oder Automatikgetriebe?

...zur Frage

Zahnriemen gewechselt und jetzt sagt der Motor nix mehr

Ich habe den Zahnriemen wechseln lassen und jetzt springt der Motor ncht mehr an!!!! Der Mechaniker hat alles nochmal auseinander gebaut und kontrolliert und nix er rödelt und nix tut sich. Kann der Mechaniker(erfahren) was schlimmes kaputt gemacht haben ? Ich selber habe keine Ahnnung von Motoren usw. Bitte schreibt mir was aufmunterendes bin total mit meiner Geduld am Ende der Wagen steht dort schon 5 Tage!!!!

...zur Frage

Ölstand steigt- Sprit im ÖL. Werkstatt tippt auf Kohlefilter. Sonst alle Werte OK

Bei meinem Panda 1.1 steigt seit kurzem der Ölstand. 2000 Km nach dem Ölwechsel wurde das Öl schwarz. Habe das Öl, das zuviel drin war abgesaugt. Ölstand steigt weiter. Es ist Benzin im Öl. Die Wekstatt testet 1 Tag. Abgaswerte Ok, keine Fehlermeldung, Vergasereinstellungen OK. Sie tippen darauf, das der Kohlefilter im Einfüllstutzen mit Sprit gefüllt sein soll und dieser Benzin mit in den Motor bringt. Kann davon kommen, das zuviel getankt worden ist. Soll dies beobachten und den Ölstand weiter prüfen.

Ist so etwas bekannt? oder was kann es sein. Der Motor bekommt kein E 10 und hat 50000 KM runter

...zur Frage

Opel astra h gtc 1.9er fehlercode?

Hallo habe seit paar tagen das problem das mein auto nicht mehr zieht und der motor im notlauf läuft. Fehlercode hab ich ausgelesen. Hatte noch jemand so ein problem und kann mir sagen was es genau ist ?

Zu den fehlercodes

ECN 227956

ECN 245258

...zur Frage

Hallo ich habe einen Astra g 2.2 16v Baujahr 2001. Woher kommt das brummen?

Mein Astra läuft an einem Tag ganz leise und ruhig und am darauf folgenden Tag brummt und vibriert er.Komisch ist nur das der Auspuff dicht ist und der Motor keinen Leistungsverlust hat er läuft einfach lauter und rauer dabei ist egal ob mit oder ohne das ein Gang eingelegt ist .Steuekette wurde schon durch die neuere version ersetzt .Es nervt nur das er von einem Tag auf den anderen diese veränderunge zeigt und das immer ohne Ankündigung man steigt ein startet leise man stellt ihn über Nacht ab steigt am nächsten Tag ein und er brummmt. WAS KANN DAS SEIN...????...Fehlerspeicher zeigt nichts an...

...zur Frage

Öl im Zylinder blauer Qualm

Hallo. Mein Mondeo MK3 2,0 16V bekommt zu viel Öl in die Brennräume. Zyl 1 und 4 sind Öl-feucht und die Zyl 2 und 3 haben etwa 0,5 mm Ölstand ( also bedeckte Kolben.) Der Ölverbrauch wurde in letzter Zeit immer mehr. Geschätzt etwa 2 Liter auf 1000 KM. Der Wagen wird täglich etwa 130 KM Autobahn gefahren ( kein Stadtverkehr) Bei meiner latzten Fahrt nach Berlin hat er auf 500 KM Hinfahrt 2 Litter gebraucht (500 KM in 3 Std) Dort angekommen hab ich 2 Liter aufgefüllt und bin die Strecke ebenfalls in 3 Std zurück gefahren. Kurz vor Zuhause ging dann die Öllampe an und ich durfte wieder 2 Liter nachfüllen. Dabei konnte man aber nie blauen Qualm sehen. Einige Tage später ist mir dann ein Auslassventil verbrannt. Den Kopf runter genommen und gleich alle 16 Ventile erneuert, neue Schaftdichtungen rein, Ventile eingeschliffen, also das volle Programm gestartet. Nachdem alles wierder zusammen war und ich den Motor gestartet hatte, qualmte das Auto total blau. Riesige Wolken, die mit jedem Gasgeben grösser wurden. ALs ich die Kerzen rausgenommen habe, sah ich , dass die Zyliner voller Öl standen. Da ich vorher zwar einen riesigen Ölverbrauch hatte, aber keinen Qualm, dachte ich an die Dichtung und hab nochmal eine neue Dichtung und Kopfschrauben erneuert. Leider ohne Ergebniss. Ich hab volle Leistung, einen ruhigen Motorlauf, und etwa 16 Bar auf allen Zylindern Druck. Ich brauche noch immer auf 150 KM fast 1 Liter und Zuhause angekommen stehen die Zylinder noch immer voller Öl. Wegen der guten Kompression kann ich mir nicht vorstellen, dass es die Kolbenringe sind. Eventuell nur die Ölabstreifringe? Und hier gleich mal ne Frage: Kann mir jemand sagen, ob ich bei diesem Modell die Kolben nach unten raus kriegen? will ja nicht noch ne Kopfdichtung kaufen.

Was mich aber verwirrt ist die Tatsache,dass ich Öl im Ansaugtrakt ( Zyl 2u3 finde) Da sollte nix hinkommen. Die Kurbelgehäuseentlüftung war verstopft, hab ich aber beseitigt und kann mir nicht erklären wie dann da Öl hin kommt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?