Öl im Zylinder blauer Qualm

Bild1 - (Motor, Öl, Mondeo) Bild2 - (Motor, Öl, Mondeo) Bild3 - (Motor, Öl, Mondeo) Bild4 - (Motor, Öl, Mondeo)

3 Antworten

Wir müssen da mal umdenken. Hab heute den ganzen Tag gebastelt. Die Kurbelgehäuseentlüftung ist es nicht, dass hab ich heute überprüft. Dabei konnte ich durch den Ansugtrakt auf die Rückseite der Ventile sehen. Die waren voll Öl !!!. Dort wo die Ventile geschlossen waren, stand richtig viel Öl drauf. Also kann das Öl nur von oben kommen. Aber die Ventile und Schaftdichtungen sind neu und ausserdem hab ich die Geschichte bei allen 4 Zylindern. Wenns nur ein Zylinder wäre, könnte ich auf ne schadhafte Schaftdichtung oder ein Ventil tippen, aber alle 8 ???

Und einen Riss im Zylinder über alle 4 Brennräume???

Bin jetzt echt mit meinem Latein am Ende

Bei der Menge tippe ich immer noch auf die Kurbelgehäusebelüftung, entweder hast du die nicht richtig freibekommen oder die ist schon wieder zu. Bei den Mengen, von denen du sprichst, kann das Öl eigentlich nur angesaugt werden.

Wie sieht es den mit der Zylinderkopfdichtung aus? Ich würde wenn es nicht die Kopfdichtung ist auf schadhafte Kolbenringe tippen.

Corsa B verliert Öl, was kann passiert sein? Wie teuer wäre Reperatur?

Hallo,

ich habe mir vor drei Monaten einen Opel Corsa B, Baujahr 1998 gekauft. Mir war ja schon klar, dass das Auto ziemlich alt und "zerbrechlich" ist, aber das was jetzt kommt hätte ich nicht gedacht. Ich war vor zwei Wochen bei einem Ölwechsel bei A.T.U. und der Mann oder meinte, dass das Auto seiner Meinung nach viel Öl verlieren würde und es könnte sein, dass sich irgendwann Öllachen bilden. Ich sollte ca. 200 km fahren und wieder kommen, damit er sich das angucken kann. Heute, als ich von der Arbeit kam und ins Auto steigen wollte, habe ich einen kleinen Ölfleck unter dem Auto entdeckt. Da ich mir nicht sicher war, ob das Zeug von meinem Auto kommt (da unter vielen anderen Autos auf diesem Sammelparkplatz ähnliche Flecken waren), bin ich nach Hause gefahren und hab nach dem Einparke eine Zeitung unter die vermututete Stelle gelegt. Nach ca. einer Stunde war dort ein erbsengroßer, schwarzer Fleck zu erkennen direkt neben dem Motor. Jetzt mache ich mir wahnsinnige Sorgen. Ich werde mir den Fleck morgen nochmal angucken. Das Problem ist, dass ich ausgerechnet diesem Monat einfach kein geld für eine Reperatur habe. Eventuell könnte ich mir das leihen... Aber trotzdem habe ich keine Ahnung, wie ich den nächsten Schritt machen soll. Ist halt mein erstes Auto und ich bin ziemlich unerfahren( und weiblich und dazu noch Studentin). Ich weiß, dass viele Gründe hinter dem Tropfen des Öls stecken können... Weiß denn jemand, welche Werkstätte preiswert sind und wie viel sowas etwa kostet? Danke im Voraus! LG

...zur Frage

Öldeckel dreht sich während der Fahrt selbst auf. Wie kann das sein?

Seit einigen Tagen löst sich der Öldeckel meines Astra G von selbst während der Fahrt nach einigen kilometern. Dadurch läuft während der Fahrt irgendwann das Öl runter und verdampft, was wiederum stinkt und es fängt an zu qualmen. Wenn ich den Deckel wieder zudrehe hält das wieder 10km und danach ist er wieder lose.

...zur Frage

Hoher Ölverbrauch in Ordnung?

Hallo

ich war kurz vor meinem Umzug noch mal daheim beim meiner Werkstatt. Zum Ölwechsel. Jetzt bin ich 2500 km gefahren und die Ölwarnlampe ging an. In der Werkstatt meinten sie, dass ungefähr 0,8 l Öl gefehlt hätten. Hab dann gefragt wie das sein kann und die meinten dass bis zu 0,5 l auf 1000km durch aus ok ist.

Bei Audi habe ich jetzt nachgelesen dass der Ölverbrauch bis zu einen halben Liter auf 1000km betragen darf. Stimmt also. Aber ist das denn ok? Davor hab ich eigentlich nie Öl nachgefüllt und jetzt so viel?

...zur Frage

Turbo-Diesel ohne Öl und Leistung?

Meine Bekannte erzählte mir gestern folgendes: Sie und ihre Freundin hatten auf der Autobahn im VW SUV plötzlich einen Leistungsverlust bei 140 km/h, gleichzeitig leuchtete die Öldrucklampe auf (letzte Ölkontrolle lag einfach zu weit zurück). Zum Glück sind sie direkt an eine Tankstelle gekommen. Dort haben sie dann ca. vier Liter Motoröl nachfüllen müssen. Danach lief der Motor wieder normal! Ist es möglich, dass (was ich nicht glauben kann) der Motor keinen Schaden genommen hat? Und wie kommt es zum Leistungsverlust?

...zur Frage

Können nach 85.000 km schon die Kolbenringe/Zylinderkopfdichtung undicht sein?

Hallo! Ich hatte jetzt lange keine Zeit mich um meinen Wagen zu kümmern, aber heute war ich bei einem Freund der meinte, dass höchstwahrscheinlich die Kolbenringe undicht sind, möglicherweise sogar die Zylinderkopfdichtung. Das müsste also erneuert werden. Ich mag ihn zwar ganz gern, aber ich dachte eigentlich, dass solche Teile weit über 100.000 km vertragen. Irr ich mich oder er?

p.s.: Nochmal das Problem: Mein Wagen verbraucht so ca. 3-4 Liter Öl auf 1000 km.

...zur Frage

Weißer Qualm aus dem Auspuff

Hallo,

ich habe heute morgen meinen Renault Twingo gestartet und es unglaublich viel weißer Qualm aus dem Auspuff gekommen. Beim öffnen der Motorhaube habe ich bemerkt, dass ein Mader im Auto war (Haare+Zündkabelisolierung angeknabbert). Nun ist das Öl aber okay und das Kühlwasser ist auch voll und nicht mit einem Ölfilm. Am Donnerstag (heute Samstag) war es noch beim TÜV und seit dem bin ich ca. 100 km gefahren.

Hat von euch einer eine Idee was es sein könnte?

Schon ein mal vielen lieben Dank für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?