Stimmt es das man einen Motor hin und wieder mal "frei fahren" muss!?

4 Antworten

Ich mache es automatisch, bei normalem Betrieb. Stadtverkehr, aber 1 -2 mal die Woche bin ich auch jeweils ca. 100 km auf der Bahn. Und nach der Autobahnfahrt kann man spürbar merken, das der Motor besser anspricht. Das ist ja nicht nur im Ansaugtrakt, auch das Motoröl wird mal wieder richtig heiß und durchgespült. Bei Dieselmotoren mit Partikelfilter wird dann auch der Filter wieder frei, der sich sonst bei Kurzstrecken mit mäßiger Temperatur zusetzen kann.

Ich sag mal,dieser Mythos stammt aus der Vergaserzeit,als das Gemisch nicht so steuerbar war.Niedrige Drehzahlen zu fettes Gemisch und dadurch Ablagerungen.Dürfte bei modernen Motoren nicht mehr der Fall sein

Dies ist ein Ritual aus den bis ca. 70er Jahren stammend. Damals verrußten die Zündkerzen der Vergasermotoren gerne mal, wenn denen der Choke nicht artgerecht bedient wurde. Seit die Wagen den Sprit per Jetronic etc. pp. eingehaucht bekommen ist das Unsinn. Aber doch sehr erstaunlich, wie lange sich solche Rituale halten, offenbar von Generation zu Generation weiter "vererbt" werden.

Heutzutage muss eher mal der Feinstaubfilter der Diesel freigefahren werden, korrekter ist freigebrannt werden.

Ist ein pneumatischer Ventiltrieb komplett frei programmierbar?

Im Rennsport wird diese Art der Ventilsteuerung seit zig Jahren verwendet. Nun meine Frage: Ist dabei eigentlich der Ventilhub, der Öffnungs- und Schließzeitpunkt sowie der Ventilhub komplett frei programmierbar? Damit könnte ein Alltagsmotor doch absolut benzinsparend fahren, weil ja auch eine Zylinderabschaltung möglich ist.

...zur Frage

Muss man Automotoren wirklich frei fahren??

Hallo :-)

Ich lese hier öfters mal still mit und mache mir hier und da meine Gedanken, aber jetzt habe ich doch noch mal eine Frage. Ich fahre mein Auto eigentlich NUR in der Stadt und nicht länger als 30 Minuten am Stück. Oft weniger. Das letzte mal eine längere Strecke bin ich 2010 gefahren.

Ist es jetzt dringend empfehlenswert mal wieder eine längere Strecke zu fahren? Meine Cousine wohnt 300 km entfernt und ich fahre immer mit der Bahn - ist einfach komfortabler und schneller. Aber zur Not würde ich auch mal das Auto nehmen wenn es denn sinnvoll und für den Motor gut wäre.

Danke schon mal für eure Antworten & Gruß Donna

...zur Frage

Schadet untertouriges Fahren auf längere Sicht dem Motor?

Ich habe letztens von dem Sohn meines Nachbarn gehört, dass sie in der Fahrschule immer leicht untertourig fahren, um Sprit zu sparen, aber kann das nicht auch auf längere Sicht dem Motor schaden? Oder ist das vollkommen unschädlich?

...zur Frage

Opel Corsa mit kaputtem Katalysator?

Hallo, ich bins mal wieder und bringe neue Probleme mit. Mein alter (2000)Opel Corsa hat mal wieder was und dieses mal ist es der Katalysator. Der tuts nicht mehr. Wie viel muss ich dafür finanziell einplanen? und lohnt sich das überhaupt noch? Kann man da irgendwie was an den Kosten drehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?