Wann genau trifft die Bezeichnung "Hochdrehzahl-Motor" auf einen Motor zu?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat es...

Vorab: Eine genaue Definition, ab welcher Drehzahl ein Motor als Hochdrehzahlmotor bezeichnet wird, gibt es nicht. Es kennzeichnet mehr das Konzept, nach dem eine gewünschte Leistung bereit gestellt wird.

Leistung ist das Produkt aus Drehmoment und der Winkelgeschwindigkeit (also 2 * PI * Drehzahl). Um eine hohe Leistung aus einem Motor zu holen gibt es demnach zwei grundlegende Ansätze: ein hohes Drehmoment (der Fachmann drückt es durch den sogen. Mitteldruck aus) oder eine hohe Drehzahl. Erster Ansatz geht in Richtung Dieselmotoren z.B. Nutzfahrzeugdiesel, die bei niedrigen Drehzahlen sehr hohe Leistungen haben. Der zweite Ansatz, das Hochdrehzahlkonzept, wird bei "sportlichen" Motoren angewendet. Extreme Beispiele sind Motorradmotoren oder Formel1 Motoren mit sehr hohen Drehzahlen von deutlich über 10.000 U/min.

Ein Turbolader zielt mehr darauf ab, einem verhältnismäßig kleinen Motor ein hohes Moment (oder einen hohen Mitteldruck) zu verschaffen. Über die Drehzahl geht das aber auch. Extrem hochdrehende Turbomotoren gibt es auch. Technisch ist das aber sehr anspruchsvoll (wegen der breiten Drehzahlspanne, mit der der Turbolader klar kommen muss) und der Fahrbarkeit tut das im Allgemeinen auch nicht gut.

Generell werden die Hochdrehzahlkonzepte wohl kaum eine Zukunft in der Masse haben, da der Wirkungsgrad darunter leidet. Also eher etwas für eine Kientel, die der Spritverbrauch nicht so doll interessiert.

Hallo fussel, danke für die ausführliche Antwort.

0

Eine genaue Definition trifft da nicht zu. Es sind halt Motoren die eine überdurchschnittliche Drehzahl erreichen - im Vergleich zu bauartähnlichen Motoren. Der V10 im alten BMW M6 oder M5 ist da zum Beispiel auch so ein Fall. Dieser wird auch als Hochdrehzahl Motor bezeichnet. Dadurch hat der Motor eben ein Plus an Leistung.

Hochdrehzahlmotoren vertragen sich nicht so gut mit Turboladern. Die werden ja eher benutzt um vom Volumen kleine Motoren trotzdem auf hohes Drehmoment zu bringen.

Hochdrehzahl Motoren haben übrigens noch einen weiteren Vorteil. Ohne Turbo und ordentlich hochgedreht, sägen sie so richtig schön.

Hier hat einer wahrscheinlich einen Motorradmotor in seinen Corsa eingebaut.

http://www.youtube.com/watch?v=qea-fj96Rbs

Was möchtest Du wissen?