Stimmt es das VW seine Modelle ausschließlich nach "Winden" benennt?

2 Antworten

Der "Volkswagen Golf" meint nicht den Golfstrom!!! Immer noch
nicht! Erstens ist der Golfstrom kein Wind wie Bora, Jetta, Passat,
Santana, Scirocco und Vento und zweitens gibt es da auch noch Sportarten wie Derby und Polo. Drittens sei der Caddy - eine Person, die den Golfspielern die Schläger trägt oder ein zweirädriger Wagen zum Transportieren der Golfschläger - erwähnt. Und zu guter Letzt viertens: Im Golf GTI (Gran Turismo Injektion) ist der Schaltknauf ein stilisierter Golfball.

  • Amarok = der Name eines wolfsähnlichen Wesens in der Mythologie der Inuit.
  • (New) Beetle = engl. (neuer) Käfer
  • Bora = griechisch μπόρα mpόra, „kalter Windstoß“, „kalter Regenguss“, von Boreas, wörtlich „der Nördliche“; kroatisch Bura; slowenisch Burja) ist ein trockener, kalter und böiger Fallwind zwischen Triest, der kroatischen und der montenegrinischen Adriaküste. (1998-2005)
  • Caddy = Person, die den Golfspielern die Schläger trägt. Zweirädriger Wagen zum Transportieren der Golfschläger.
  • Corrado = vermutlich vom spanischen Wort „correr“, deutsch „laufen“ abgeleitet (1988-1995)
  • Derby = 1780 nach Lord Derby benanntes Pferderennen und weitere Pferdesportveranstaltungen. Wettkampf, bei dem zwei meist rivalisierende Sportvereine einer Region aufeinandertreffen. (Polo-Limousine:1977-1985) 
  • Eos = griechische Göttin der Morgenröte. (2006-2015)
  • Fox = engl. Fuchs
  • Golf = eine traditionelle Ballsportart.
  • Jetta = leitet sich vom Begriff Jetstream ab, einem starken Luftstrom in der Tropo- oder Stratosphäre.
  • Lupo = das italienische Wort für Wolf und ist eine Anspielung auf das Stammwerk in Wolfsburg - größte italienische Gemeinde nördlich der Alpen (1998-2005)
  • Passat = ist den östlichen Passat-Winden entlehnt, die am Äquator wegen ihrer Beständigkeit seit Kolumbus und der frühen Neuzeit von Bedeutung für Seefahrt und Flugverkehr sind. (portugiesisch passar, „passieren, vorbeilaufen, -ziehen, -gehen“ oder italienisch passata, „Überfahrt“)
  • Phaeton = Name des Sohnes des Sonnengottes Helios. Phaeton nannte man früher schon die Bauweise für offene herrschaftliche Pferdekutschen, bei denen die Herrschaft selbst lenkte. Diese Bezeichnung wurde dann später für die offenen Tourenwagen übernommen. Horch Phaeton (1915); Volkswagen (2001-2016)
  • Polo = leitet sich von der Sportart Polo ab.
  • Santana = leitet sich von den kalifornischen Santa-Ana-Winden ab. Die Santa-Ana-Winde, auch Teufelswinde, Teufelshauch oder roter Wind genannt, sind warme, trockene Winde die hauptsächlich im Spätherbst und Winter das Wetter in Südkalifornien beeinflussen. (1981-1984)
  • Scirocco = bezeichnet einen heißen Wüstenwind, der von der Sahara in Richtung Mittelmeer weht.
  • Sharan = vermutlich vom weiblichen Vornamen "Sharan" abgeleitet: Beschützer, Schutz (Hindi), Mensch aus der Stadt (kurdisch)
  • Tiguan = Tiger+Leguan (entstand aus einer Umfrage in der Zeitschrift "Auto Bild")
  • Touareg = Nomadenvolk in der Sahara und im Sahel Afrikas (Tuareg)
  • Touran = Tour+Sharan (im Namensstreit um den Touran machte VW den Turan reich)
  • Up! = (L)UP(O)!
  • Vento = ital. Wind (1992-1998)

Der Passatwind erklärt sich von selbst. Der Golfstrom auch. Die "Tuareg" sind ein Nomadenvolk. Alle Namen haben, wie auch der Käfer, somit etwas mit dem Überbegriff "Bewegung" zu tun.

Der "Volkswagen Golf" meint nicht den Golfstrom!!! Immer noch
nicht! Erstens ist der Golfstrom kein Wind wie Bora, Jetta, Passat,
Santana, Scirocco und Vento und zweitens gibt es da auch noch Sportarten wie Derby und Polo. Drittens sei der Caddy - eine Person, die den Golfspielern die Schläger trägt oder ein zweirädriger Wagen zum Transportieren der Golfschläger - erwähnt. Und zu guter Letzt viertens: Im Golf GTI (Gran Turismo Injektion) ist der Schaltknauf ein stilisierter Golfball.

0

Was möchtest Du wissen?