Sind moderne Dieselmotoren a la BMW 320d auch noch so haltbar wie die früheren Dieselmotoren?

4 Antworten

meine theorie dazu ist, das autoteile heute so gebaut werden, daß sie einfach nach einer gewissen zeit kaputt gehen... die sind nicht mehr dazu gemacht ewig zu halten. Selbes Probleme hat man aber auch bei den meisten elektronischen Geräten, wie Handys und TV-Geräte. Angefangen hat das alles mit dem sogenannten Glühbirnenkartell. Eigentlich eine sehr interessante Geschichte

Die Leistungsausbeute kommt von der heutigen, modernen Technik, die Motoren von vor 30 Jahren kann man nicht mehr mit denen von heute vergleichen. Die Haltbarkeit ist deshalb nicht schlechter, es kommt immer noch auf die Pflege an. Wenn man die früheren Dieselmotoren schlecht gewartet und ständig bis an den Begrenzer getreten hat, gingen die auch früh kaputt! ( Mein 250CDI hat 204 PS, aus dem gleichen Hubraum holte man damals mit der alten Technik 65 - 72 PS raus! )

32

"Nachsatz": Die Hersteller wie z.B. Mercedes bieten spezielle Taxiversionen ihrer Modelle an, die mit verminderter Motorleistung und verstärkten Teilen (z.B. Achsen, Motorlager etc.) ausgeliefert werden. Bei VW/Audi bekommen Taxen die ersten drei Zahnriemenwechsel kostenlos!!

0

Motoren mit hoher Leistung müssen aufwändiger konstruiert werden und bessere Oberflächengüten haben, damit sie der höheren Belastung standhalten. Die heutigen Motorren an sich sind so konstruiert, es hapert nur an den Anbauteilen, wie z.B. den Turboladern.

Geruchsentwicklung von leichtem Schmor?

Hallo allerseits, fahre seit knapp 7 Monaten einen gebrauchten 2011er Volvo V50. - D3 (2 ltr. 5 Zylinder) - Automatikgetriebe - Km aktuell kurz über 90.000 - TÜV letzten Januar gemacht - Ölstand bei ca. 80/90% - letzte Wartung vor ca. 12 Monaten

Gestern ist mir bei ausgiebig, und wie immer schonend warm gefahrenen Motor nach ca. 45 min. Fahrzeit (sanftes warmfahren - Landstraße) ein ganz leicht entfernter Schmorgeruch in die Nase gestiegen, als ich neben dem laufenden Auto stand. Ich hätte ich schwören können, dass es aus dem Auspuff kam. In der Garage habe ich dann die Motorhaube aufgemacht, aus welcher mir auch ein leichter Schwall diesen Geruchs entgegen gestiegen ist. Nachdem ich den Motor ausgeschaltet habe, hat (glaube es war) die Klimaanlage noch relativ intensiv und ein paar Sekunden länger als üblich nachgearbeitet, bis alles ausgegangen ist.

Heute war zunächst gar nichts, auch nicht nach dem ersten Warmfahren (ca. 10-14 min. Fahrt). Erst wieder nach dem 2. Einschalten und fahren (insg. ca. 20 min. diesmal nur Stadtverkehr) konnte man es nach dem Aussteigen ganz entfernt warnehmen.

Was kann das sein?

Falsch getankt ist auszuschließen, auch sonst gibt es keinen Sensor, der im Cockpit irgendwas anzeigt (außer der seit 3 Wochen aktuellen Meldung Standardwartung durchführen). Temperaturanzeige steht und entwickelt sich während des Fahrens völlig normal. Kann es mit einer seit Wintereinbruch dauerhaft ausgeschalteten Klimaanlage zusammenhängen?

Sämtliches Fahrverhalten, Geräusche etc. sind völlig normal...

Danke für jegliche hilfreiche Tipps!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?