Ich glaube in den nächsten 5 Jahren nicht, das wird noch dauern, wenn ich mir überhaupt eins zulege. Das muss sich alles erst noch richtig entwickeln.

Bis jetzt habe ich, zum Beispiel, nur 1 Ladestation gesehen, die am Bahnhof steht. Und jedesmal zum Bahnhof fahren zu müssen (hoffen das sich niemand auf den Parkplatz stellt) und mein Auto laden, nützt mir in der Zeit weniger als wenn ich schnell zu meiner Tankstelle um die Ecke fahre, die wohlgemerkt keine Ladestation hat.

...zur Antwort

Ich glaube ein Onlinekredit kann ansich eine gute Alternative sein, wenn man einen guten Anbieter kennt. Natürlich solltest du zu allererst recherchieren und verschiedene Angebote vergleichen. Doch wenn du dir wirklich unsicher bist und deine Bank keine guten Angebote hat, kannst du auch mal in einem Autohaus vorbeischauen und dich dort über die passende Finanzierung beraten lassen. Die Banken der Autohändler haben meist auch recht gute Angebote für eine Autofinanzierung.

So haben wir das zumindest gemacht. Nach langer Recherche über Onlinekredite und andere Finanzierungsmöglichkeiten sind wir zu unserem Autohändler und haben unser Auto über seine Bank finanzieren lassen. Die Zinsen waren gut und so haben wir uns auch sicherer gefühlt, da wir jemanden vor uns sitzen hatten und nicht alles einfach in den PC eingetippt haben. Nicht das Onlinefinanzierungen schlecht sind, doch ich glaube da ist die Hemmschwelle bei vielen noch sehr hoch, meiner Meinung nach. Besonders wenn man sich nicht auskennt.

Gruß und viel Erfolg!

...zur Antwort

Hey,

meines Wissens besteht Autorecycling aus drei großen Abschnitten. 1. Trockenlegung (beispielsweise Motor- & Getriebeöl, Kraftstoffe, Kühl- & Bremsflüssigkeiten u.v.m.) 2. Materialrecycling (wieder verwertbare Teile) und 3. Motorrecycling.

...zur Antwort

Ja, vermutlich hat onkljo vollkommen recht und die Fahrt in eine Werkstatt bleibt dir nicht erspart. Fehlerkorrekturen in der Elektrik sind eh schon heikel genug.

...zur Antwort

Mietwerkstatt ist eine gute Idee. Ansonsten gab es früher mal auf so Garagenhöfen feste Bühnen, auf die du dein Auto drauf fahren konntest, mit graben und so. Vielleicht gibt es die ja noch. Dann musst du nicht mal in eine Mietwerkstatt.

...zur Antwort

Die Frage ist auch, ob du den Rest der Pflege (Lack, Innenausstattung, usw.) selbst machst. Evtl. hast du dann einen Polieraufsatz für den Schleifer und die Investition in das Poliermittel lohnt sich wieder. Ansonsten stimmt der Faktor Materialwert schon.

...zur Antwort

Die Frage ist doch: Warum musst du erneut hin und warum hast du die Frist verstreichen lassen? Bist du selbst der Meinung, dass du die HU nicht bestehen wirst, bzw. es sich nicht mehr lohnt die Mängel zu beheben? Ohne Plaketten zu fahren solltest du allerdings sein lassen: Erwischt werden ist die eine Sache, einen Unfall bauen eine andere.

...zur Antwort

Schwierige Frage, alle drei Hersteller zeichnen sich durch komfortable, langlebige Autos aus. Das Argument von geoka ist definitiv nicht von der Hand zu weisen. Aber speziell die Motoren von Mercedes sind für die extreme Langlebigkeit gedacht. Ansonsten kommt es wohl auch auf den Einsatzzweck und deinen Typ an.

...zur Antwort

Dürfte nicht schwieriger sein als bei anderen Autos. Wenn du schon Erfahrung im Kabelverlegen hast, dann dürfte das nicht sonderlich lange dauern. 

...zur Antwort

Frag einfach mal in deinem Freundeskreis ob, dass jemand für dich machen kann oder fahr zu einer günstigen Werkstatt und lass es machen. 

...zur Antwort

Am besten mal bei verschiedenen Anbieter anfragen, was der Einbau kostet. 

...zur Antwort

Ich glaube 15-20 % sind akzeptabel. Höhere Abweichungen müssen mit dir abgestimmt werden. Also ist diese Abweichung schon ziemlich dreist.

...zur Antwort

Das kann man mit den schmalen Informationen nicht sagen. Ist die Radfahrerin auf dem Fußweg gefahren/hatte Vorfahrt? War da ein Zebrastreifen? Und eine 100%ige Schuldfreiheit gibt es eh nicht, selbst wenn die Radfahrerin gar nichts falsch gemacht hat.

...zur Antwort

Ich bin kein Experte, aber: Bist du Jäger oder Sportschütze? Und wo willst du mit der Waffe hin?

Eine sichere Option ist vermutlich, die Waffe und die Munition (separat) verschlossen zu transportieren. Zumindest sagt Wiki sowas https://de.wikipedia.org/wiki/Waffengesetz_(Deutschland)

...zur Antwort