Was ist der Unterschied zwischen Leichtlauföl und Vollsynthetiköl?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leichtlauföle haben die Viskosität 0W oder 5W und sind immer teil- oder vollsynthetisch, jedoch nie nur rein mineralisch. Aus meiner Sicht ist es unnötig solch teure Öle zu nehmen, erst recht wenn kein Turbo verbaut ist.

Verliert der Wagen schon etwas Öl, dann dürfte einfaches aber dickflüssigeres 10W40 besser sein, dies muss dann aber die VW-Spezifikationen erfüllen.

Alle Angaben zur Viskosität und Schmierstoffanforderungen (-norm) findest du in der Bedienungsanleitung und dann bei der Ölsuche auf der Rückseite der Verpackung.

Also ein vollsynthetisches Öl benötigt man eigentlich nur, wenn man sein Auto unter extremen Einflüssen betreibt, beispielsweise bei sehr niedrigen Temperaturen. Dennoch haben teure, synthetische Öle ganz allgemein den Vorteil, dass sie eine längere Haltbarkeit im Vergleich zu mineralischen Ölen besitzen. Weitere Infos findest du hier: http://www.knittel.de/die-energie/schmierstoffe.html

Was diesen ganzen Additv-Kram angeht, bin ich äußerst skeptisch (http://www.benzinpreise.net/additiv/). Ist doch die reine Geldschneiderei ... Bei guter Pflege und regelmäßiger Wartung braucht man das doch alles nicht.

Also ich gönne meinem Schätzchen immer das beste Öl. Es macht vielleicht keinen Sinn, aber man kann sich gleich besser fühlen :).

Was möchtest Du wissen?