Reifen flicken ist es erlaubt?

5 Antworten

Als Laie und auch als Autodidakt ist es nicht erlaubt, aus versicherungstechnischen Gründen u.a. Für eine anerkannte Reparatur muss der Reifen runter von der Felge und die Galvaniseurfachbetriebe haben klare Vorgaben was geflickt werden darf und in welcher Art und Weise.

Dazu darf die Verletzung z.B. nur in einem bestimmten Bereich der Lauffläche liegen, der Reifen darf nicht zuvor schonmal geflickt worden sein, die Karkasse nicht sichtbar korrodiert sein, nicht zu alt sein usw.

Alles Vorschriften, die ein Laie kaum selbst beurteilen kann.

Und unabhängig davon, würde ich ein Reifen allenfalls selbst flicken, wenn ich Sonntags im Umkreis von 100km weit und breit an keinen Ersatzreifen käme und auch dann würde ich den Reifen schnellstmöglich bei der erst möglichen Gelegenheit austauschen und vor allem mit dem Flickwerk langsam zum Ziel trudeln und nicht gerade mit 210 über die Autobahn.

Grundsätzlich ist das schon erlaubt, allerdings darf die Stichverletzung maximal 6mm lang und breit sind, dann ist das erlaubt und außerdem darf man das nicht bei Reifen machen, die bis 240 km/h zugelassen sind.
https://www.wagenheber.net/autoreifen-flicken/

Zitat aus deinem Link:

Der Haken an der Sache ist aber wieder, dass Laien den Reifen nicht flicken dürfen. Wenn Sie also nicht gerade ein Fachmann sind, der mit seinem privaten Auto unterwegs ist und eine Reifenpanne hat, ist das eigenständige Flicken des Autoreifens gesetzlich nicht abgesichert.

Quelle: https://www.wagenheber.net/autoreifen-flicken/

0

würde es nicht machen wenn du keine Ahnung davon hast

An welchem Fahrzeug und wie schnell ist es?

Weiß jetzt ehrlich gesagt nicht, was daran verboten sein sollte?

Was möchtest Du wissen?