Sind kleine Autos wirklich gefährlicher, als große?

3 Antworten

Stell dir doch mal vor ein Lastwagen fährt mit hoher Geschwindigkeit auf einen Mini und danach auf einen großen Mercedes. Der Mini wird wahrscheinlich weitaus mehr geschädigt sein als der Mini.

Klar müssen die Anforderungen erfüllen, aber durch die geringere Größe haben sie natürlich auch weniger Knautschzone, und alleine schon von der Masse her ist es ja klar, wenn ein BMW X5 über einen Polo hinwegrollt, dass der Polo trotz Airbags etc schlechtere Karten hat.

Also kleine Autos sind kein Sicherheitsrisiko an sich, aber im Falle eines Unfalls ist man halt schon signifikant weniger geschützt als in einem großen Auto oder gar einem LKW.

Kleine Autos sind für die Insassen natürlich wesentlich gefährlicher als große SUV zum Beispiel. Die haben einfach weniger Knautschzone, die die Energie im Falle eines Aufpralls abfangen könnte. Ist ja eigentlich selbstverständlich...

Welche Kleinwagenhersteller bieten integrierte Kindersitze auf der Rückbank?

Hallo an euch alle hier, ich bin bisher immer ältere Autos gefahren, die keinen integrierten Kindersitz hatten. Welche Hersteller bieten denn dieses Extra in ihren aktuellen Modellen an?

...zur Frage

Neuwagen vs. Gebrauchtwagen - was ist wirtschaftlich sinnvoller?

Generell hört man immer, dass es aus wirtschaftlicher Sicht günstiger wäre sich einen guten Gebrauchten zuzulegen denn einen Neuwagen, da der Neuwagen sehr schnell an Wert verliert. Allerdings habe ich beide Varianten einmal durchkalkuliert und bin mir dessen nun nicht mehr ganz so sicher.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich von Autos nicht sonderlich viel Ahnung habe und es nicht ausschließe, dass ich das ein oder andere Detail vergessen habe zu berücksichtigen.

Zu mir: Ich fahre ca. 35.000 km/Jahr, weshalb ich mir unbedingt einen Diesel zulegen möchte. Die Marke ist noch nicht ganz klar. Mein derzeitiger Favorit ist der Ford Fiesta, aber auch z.B. ein Opel Corsa oder ein Hyundai i20 kommt in Frage.

Ich gehe in meiner Modellrechnung davon aus, dass ein Wagen ungefähr 15 Jahre bzw. 300.000 km nutzbar ist, bis die anstehenden Reparaturen so aufwendig werden bis sich eine Reparatur nicht mehr lohnt und ich gehe weiterhin davon aus, dass ich den Wagen bis zu diesem Zeitpunkt behalten werde und daher der Wiederverkaufswert eher uninteressant ist. Natürlich kann man Glück haben und den Wagen 25 Jahre lang bis 500.000km fahren, aber eben auch Pech haben....

Vergleicht man nun einen Neuwagen (ca. 16.000€) mit einem Gebrauchten (5 Jahre alt, 100.000 km für 8.000€) - was in etwa meine Erfahrungen bei mobile.de wiederspiegelt, erscheint der Gebrauchtwagen zunächst sehr viel günstiger, ist aber wenn man von 15 Jahren Nutzungsdauer ausgeht nur noch 10 statt 15 Jahre nutzbar, wodurch sich der Anschaffungspreis einmal auf 10 und einmal auf 15 Jahre verteilt.

Weiterhin sind die neuen Wagen effizienter was den Treibstoffverbrauch angeht. Beim Fiesta sind es ca. 0,5l/100km weniger was ein Neuer im Vergleich zu einem Gebauchten verbraucht.

Und auch die niedrigere Steuer (wegen der besseren Schadstoffklasse) und die geringeren Werkstattkosten dürften für einen Neuwagen sprechen.

Zu meiner Kalkulation:

Neuwagen (Ford Fiesta, Diesel)

Anschaffungspreis verteilt auf alle Monate: 89€

Treibstoffkosten bei 4,5l/100 km und 1,35€/l: 182€

zusammen: 271€

Gebrauchtwagen

Anschaffungspreis verteilt auf alle Monate: 67€

Treibstoffkosten bei 5l/100km und 1,35€/l: 202€

zusammen: 269€

Der Gebrauchtwagen wäre hiermit gerade noch einmal 2€/Monat günstiger. Die zusätzlichen Versicherungskoste dürften gleich sein, die Steuer tendenziell beim Neuwagen günstiger und auch Reparaturen dürfen beim Neuen weniger anfallen.

Aber wie schon erwähnt habe ich von Autos sehr wenig Ahnung und lasse mich deshalb auch sehr gerne eines besseren belehren.

danke im Voraus für eure Antworten :)

...zur Frage

Tipps für einen zuverlässigen Kleinwagen mit Automatik für unter 5.000 Euro?

Für meine Mutter suche ich einen möglichst zuverlässigen Kleinwagen mit 4 Türen und Automatikgetriebe. Dieser sollte aber nicht mehr als 5.000 Euro kosten. Hat hier jemand einen guten Modelltip für mich?

...zur Frage

Was ist heutzutage ein angemessener Verbrauch für einen Kleinwagen a la Corsa, Fiesta, Polo etc.?

Es ist bei mir schon lange her das ich einen Kleinwagen gefahren bin. Hatte ganz früher mal einen Opel Corsa A. Der hat immer so 7-8 Liter Benzin gebraucht... Was ist denn in dieser Liga heute ein angemessener Verbrauch?

...zur Frage

Welches Automatik kleinwagen ab Bj.00-03 ist zu empfehlen?

Hallöchen, ich suche ein Kleinwagen mit Automatik ab Bj.00-03 in etwa was man noch bezahlen kann weiß jemand welches da zu empfehlen ist?Würde gerne den Opel Corsa C nehmen habe aber schon einiges negatives gelesen..hmm...nu weiß ich auch nicht weiter! Vllt könnt ihr mir hier ein paar gute Tips geben? Ich würde mich freuen :-)

...zur Frage

Neuwagen ohne Beifahrerairbag

Wie kann es sein, das es heute Neuwagen von einem Premiumhersteller gibt, die keinen Beifahrerairbag besitzen? Sollte so ein Teil nicht der Sicherheit wegen Pflicht sein?

http://www.autoscout24.de/Compare.aspx?fromparkdeck=1

Bei dem braunen gibt es keinen Beifahrerairbag

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?