Schwermetalle in der Autobatterie?

2 Antworten

In Autobatterien sind hauptsächlich Schwermetall ( Blei ) und Schwefelsäure. Das sind natürlich gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe. Deshalb werden die Akkus auch recycelt, die Stoffe sind gut wieder zu verwenden.

"Batterien können giftige Schwermetalle wie Blei, Cadmium oder Quecksilber enthalten. Zwar ist es seit 2001 verboten, Quecksilber in Batterien zu verwenden, es gibt aber noch immer noch viele Altbatterien, die das Schwermetall enthalten. Von den insgesamt mehr als 30.000 Tonnen Batterien, die in Deutschland jährlich verkauft werden, sind nur noch wenige Prozent mit den genannten Schadstoffen belastet. Wirklich umweltfreundliche Batterien, die völlig schadstofffrei sind, gibt es allerdings nicht." Quelle: http://www.planet-wissen.de/alltag_gesundheit/muell/sondermuell/batterie_recycling.jsp

In dem Beitrag gehts um Batterien, die im Haushalt anfallen ( Taschenlampe, Uhrwerk etc. ). Diese müssen in der Schadstoffbox extra entsorgt werden. Der Unterschied: die Autobatterie ist ein Akku! Und somit andere Inhaltsstoffe, anderer Aufbau und Wirkungsweise.

0

Was möchtest Du wissen?