GLB als Familienauto mit bald 4 Kindern?

3 Antworten

Die aktuelle Mercedes V-Klasse kenne ich, ein Freund hatte sie und war sehr zufrieden. Das Auto hat mit dem früheren Vito/Viano usw. nix mehr zu tun und ist durchaus angenehm eingerichtet - wie eine Mercedes-Limousine, nur eben für die ganze Familie als Van. Das Platzangebot überzeugt, die Qualität auch, beim Fahrkomfort ist die E-Klasse besser, aber die V-Klasse ist keine Rumpelkiste.

Der GLB ist ein kompakter SUV und im Innenraum enger als die E-Klasse. Zielgruppe sind hier ältere Paare, denen eine Mercedes-Limousine zu groß und zu niedrig wurde, die aber keine Kinder haben. Die dritte Sitzreihe ist ein Notbehelf und mehr ein Alibi-Argument, bestenfalls Kindergartenkindern zuzumuten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auch wenn du im GLB eine 3.Sitzreihe hast, ist es noch lange kein Van.

Ich habe in meinem Lexus RXL auch eine 3.Reihe. Sitzen möchte ich da aber sicher nicht. Da würde ich bei 4 Kindern schon in meinem Falle den Toyota ProAce Verso nehmen.

Die gängigen SUVs kommen trotz oft beeindruckender, äußerlicher Größe nicht an die Innenraumgröße dran, die Dir ein Van bietet.

Die 3. Sitzreihe ist in SUV meist ein Notbehelf. In unserem betagten Land Rover Discovery 3 bzw. 4er können ganz hinten sogar Erwachsene bequem sitzen, auch wenn der Einstieg an Artistik ähnelt. Der Discovery 5 kann da trotz größerer Außenmaße bei weitem nicht die gleiche Größe bieten.

Was möchtest Du wissen?