Gang wechseln ohne Zwischengas?

1 Antwort

Gang wechseln ohne Zwischengas?

Das ist möglich, und zwar dank einer sogenannten "Synchronisation", welche seit Jahrzehnten standardmäßig verbaut wird. Mit Zwischengas geht´s aber trotzdem besser - JEDOCH: Nur beim Herunterschalten. Wer beim Hochschalten Zwischengas gibt, erschwert dem Getriebe die Arbeit, sorgt für mehr Verschleiß und weniger Fahrkomfort.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe bis jetzt immer Zwischengas gegeben. Mir ist erst gestern im Gefälle aufgefallen, dass es ohne Gas gar nicht ruckelt. Naja, ich habe meinen Schein erst seit kurzer Zeit und niemand hat mir erklärt, dass man beim Raufschalten nicht auf das Gaspedal steigen soll. Eine Frage hätte ich noch: Wie schaut es auf der Autobahn aus? Kommt man dort mit Zwischengas nicht auch beim Hochschalten schneller voran? Lg und danke für deine Antwort :)

0
@autili

Das gut dosierte Vorgas reduziert die Motorbremswirkung und gleicht die Drehzahlen in der Kupplung aneinander an, dies reduziert den Kupplungsverschleiß.

Zum Vorgas halten Sie noch die Kupplung kurz am Haltepunkt ruhig, so werden die Drehzahlen von Motor und Getriebe restlos aneinander angeglichen.

So habe ich das bis jetzt verstanden :P

0
@autili

Aso du meinst beim Runterschalten soll man kein Gas geben aber beim Raufschalten schon oder wie? Ich kenne mich nicht mehr aus 😵‍💫

0
@autili

Beim Runterschalten sollte man Zwischengas geben, oder wenigstens einen Drehzahlangleich durchführen, um die Synchronringe im Getriebe und / oder die Kupplung zu schonen, den Schaltvorgang zu erleichtern, und den Ruck zu verringern. Beim Hochschalten ist dieses Verhalten kontraproduktiv, von daher hier nicht anzuwenden.

0

Was möchtest Du wissen?