Autokauf aber keine Ahnung was?

4 Antworten

Kurz zu den Anforderungen: Turbo min. 330ps Sauger min. 450ps

Die Anforderungen sind nicht sinnvoll, denn Leistung ist Leistung, egal ob aus einem Saug, - oder aus einem Turbomotor.

...unter 50tkm...

Macht auch wenig Sinn. Schon eher sinnvoll: Auf den Zustand achten. Ein Auto kann auch mit 200.000 km optisch und technisch blendend dastehen, wenn es kundig und mit hochwertigen Teilen gewartet, sowie fachkundig betrieben wurde.

...ein Mustang zieht keine Wurst vom Teller...

Ein Mustang hat aktuell als V8 ab 450 PS, und benötigt für die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h kaum mehr als 4 Sekunden. Wann genau zieht denn ein Auto bei Dir "die Wurst vom Teller"? :D

Habt ihr noch Ideen?

Nicht direkt, aber ein paar Tipps:

  • Achte auf den Zustand, vergiss´ den Kilometerstand
  • Achte auf die Fahrleistungen, vergiss´ die reine Leistungsangabe

Und das hier:

für einen Challenger ScatPack würde ich aufs Cabrio verzichten aber da sieht keiner dass ich ein Auto um 40k habe

empfinde ich als ziemlich unreif. Man kauft doch als Erwachsener das Auto erstmal nach den eigenen Anforderungen, und nicht danach, was "man" darüber denkt, oder?

Nein ich vergesse den km Stand nicht, weil ich kein Auto mit 200tkm will, so einfach, egal wie gepflgt und gut gewartet ein Fahrzeug ist, 200tkm sind 200tkm da ist es deutlich wahrscheinlicher einen Defekt zu erwarten als bei unter 50tkm.

Und wenn ich schreibe ich will einen Sauger mit min. 450ps und einen Turbo mit min. 330PS denk ich mir dabei auch was. Ich kann einen Turbo mit 330ps im Normalfall mit Downpipe + Software locker auf 400ps Optimieren, deswegen. Ein Sauger geht mit 450ps sicherlich schlechter als ein Turbo mit 450PS, PS sind eben nicht gleich PS wie du meinst. Der Turbo entfaltet die Leistung nunmal ganz anders und es liegt auch deutlich mehr Drehmoment bei gleicher Leistung an und das auch noch viel früher, ein Sauger braucht ewig. Und wenn du sagst ein Mustang geht gut bist du wohl noch nie einen gefahren, untenrum Totehose, obenrum viel Lärm aber vorran geht tdem nicht die Welt im Vergleich zu einem anderen Auto in der Leistungsklasse. Zudem die 6er Mustangs mit 420ps deutlich unter 400ps streuen. Zum letzten Punkt: Nein ich kaufe mir kein Auto um anderen damit zu imponieren, aber wenn ich schon 40k+ für ein Auto ausgebe, sollte man das auch sehen dürfen und nicht vom Nachbarn hören "die gibts eh schon ab 15k".

0
@M140Frank
Nein ich vergesse den km Stand nicht, weil ich kein Auto mit 200tkm will, so einfach, egal wie gepflgt und gut gewartet ein Fahrzeug ist, 200tkm sind 200tkm da ist es deutlich wahrscheinlicher einen Defekt zu erwarten als bei unter 50tkm.

Der Punkt, den Du nicht verstehst, ist der, dass Autos eher nach Betriebsstunden altern, nicht nach der Strecke, welche die Karosserie zurückgelegt hat. War es hauptsächlich in der Stadt im Einsatz, ist ein 20 km/h - Durchschnitt üblich, bei Autobahnfahrzeugen sind es eher 60-80 km/h - ergo: Ein Fahrzeug, das 100.000 km in der Stadt zurückgelegt hat, ist rein von den Betriebsstunden her mit einem Fahrzeug, das 300.000-400.000 km auf der Autobahn zurückgelegt hat, zu vergleichen. Dazu kommen noch Dinge wie "Häufigkeit von Kaltstarts und Volllastfahrten", allgemeine Fahrzeugpflege, sowie auchgetauschte Bauteile (ein Neuteil ist ein Neuteil) hinzu.

Wenn ich ein Auto kaufe, gucke ich zuerst auf den Zustand, dann darauf, wie der Fahrer vom Typ her wirkt, um das Fahrverhalten abschätzen zu können (gibt außerdem ein paar Indizien am Fahrzeug), außerdem frage ich ihn, wo er überwiegend unterwegs war, und wie häufig er Kurzstrecken fuhr, wie schnell er auf der Autobahn üblicherweise unterwegs war. Auch die Qualität und das Einbaudatum von Neuteilen ist interessant. Den Kilometerstand sehe ich mir eher beiläufig an, zu häufig habe ich schon optisch und technisch völlig ranzige Fahrzeuge mit niedriger Laufleistung, sowie optisch und technisch im 1A - Zustand befindliche mit sehr hohen Laufleistungen gesehen.

Ich kann einen Turbo mit 330ps im Normalfall mit Downpipe + Software locker auf 400ps Optimieren, deswegen. 

Das stimmt, Turbomotoren lassen sich wesentlich einfacher tunen als Saugmotoren.

Ein Sauger geht mit 450ps sicherlich schlechter als ein Turbo mit 450PS, PS sind eben nicht gleich PS wie du meinst.

Äh, doch. Leistung ist Leistung - meine übrigens nicht ich, sondern ist gängiges Lehrwissen. Voraussetzung: Vergleichbare Karosserien (Gewicht und Luftwiderstandsindex), denn mehr Masse hat (zumindest hinsichtlich des Beschleunigungsvermögens) den gleichen Effekt wie weniger Leistung. Deine obige Argumentation ist vergleichbar mit dem berühmten Satz "ein Kilogramm Blei ist schwerer als ein Kilogramm Watte". :D Vergleiche mal einen BMW M3 E90 (Sauger, 420 PS) mit einem BMW M3 F80 (Turbo, ab 432 PS). Beide beschleunigen quasi genauso schnell auf 100 km/h. Definitiv unterschiedlich ist natürlich die Leistungsentfaltung - ziemlich drehzahlgierig beim Sauger, mit viel Kraft bereits untenrum beim Turbo.

0
@checkpointarea

Ein Auto wie ich es suche wird üblicherweise über Landstraßen geprügelt, das sind keine City flitzer. Wie gesagt ich will einfach kein Auto mit 200tkm+ auf den Tacho und damit Ende ^^ Ich will ja das Auto in 3 Jahren auch wieder verkaufen und hab dann knapp 300tkm auf der Uhr. Das kannst du gerne machen, ich habe lieber Autos mit wenig Laufleistung.

Na da Vergleich mal einen M4 F82 mit nem E92 M3. Der M3 Streit deutlich nach unten der M4 deutlich nach oben, vom Drehmoment ganz abgesehen. Einen M3 e92 bin ich mit meinem aktuellen BMW M140i sogar als dieser noch Serie war mit 340ps nach gefahren, soviel dazu. Ich weiß schon von was ich spreche. Dass gleiche Lwistungswerte gleiche Beschleunigungswerte liefern klingt logisch, dass aber ein M3 keine 500nm hat und ein 3 Liter 6 Zylinder Turbo mit 340PS schon, ist dann laut deiner Aussage ja egal, komischerweise bin ich mit kümmerlichen 340ps aber tdem schneller. Wie gibts nun sowas? Also bitte, verschone uns mit deinen Saugerliebhabereien und Stammtischweißheiten wenn du noch nie ein Auto mit 400+PS aus beiden Lagern besessen hast, ich habe sowohl Turbo als auch Sauger in diesen Regionen besessen und erlaube mir das Urteil einen Turbo mit 350ps über einen Sauger mit 400ps zu stellen.

0
@M140Frank
Wie gesagt ich will einfach kein Auto mit 200tkm+ auf den Tacho und damit Ende

Amen.

Dass gleiche Lwistungswerte gleiche Beschleunigungswerte liefern klingt logisch, dass aber ein M3 keine 500nm hat und ein 3 Liter 6 Zylinder Turbo mit 340PS schon, ist dann laut deiner Aussage ja egal, komischerweise bin ich mit kümmerlichen 340ps aber tdem schneller. Wie gibts nun sowas?

Das Getriebe ist ein Drehmomentwandler, das relevante Raddrehmoment hat mit dem Motordrehmoment nichts zu tun. Ehrlich gesagt denke ich jedoch, dass es hier besser ist, diese "Diskussion" abzubrechen, da ich das Gefühl habe, Du weißt sowieso alles besser, weißt meine Expertise nicht zu schätzen. Erfahrungsgemäß ufert das dann irgendwann in Streit aus.

Viel Spaß dann bei der weiteren Suche nach einem Fahrzeug mit einer möglichst kleinen Zahl im Zähler. :D

0

40000€ und dann noch diese Wünsche? Porsche hat auch im Alter hohe Preise. Sieh dich doch mal bei MB um. „Alltagsauto“ mit dieser Zylinder und PS Zahl sind rar. Dann musst du schon ein Liebhaberstück finden, welches der Besitzer los haben möchte. Chayenne V8-Modell „S“ mit mindestens 400 PS kostet aus erster Hand mit 70.000 Kilometern Laufleistung deutlich weniger als 30.000 Euro. Camaro 6,2SS 23000€. Maserati 4,2 33000€. Man könnte weiter aufzählen.

Das sind aber alles nicht die Autos die ich suche, siehe oben. Dass ich günstige V8 bekomme weiß ich, da kann ich mir auch einen E39 540i kaufen.

0

Ich denke mit diesem Budget und diesen Anforderungen wird das wohl nichts werden. Vielleicht solltest du deine Anforderungen nochmal überdenken oder wenn möglich dein Budget neu festlegen.
In der Art sehe ich jedenfalls keine Erfolgsaussichten, Sorry.

Ziemlich viele Wünsche auf einmal. Gebe mal deine Daten in den gängigen Internetbörsen ein und schau was dann für dich dabei rauskommt. Fürchte das wird sehr wenig bis nichts sein.

eben, allerdings hab ich fast immer Abstriche gemacht in der Vergangenheit und das möchte ich in Zukunft nicht mehr. Es wird doch einen brauchbaren jungen Roadster zu meinem Budget passend geben ^^ zur Not kann man auch mal 5t drauf legen dann ist aber ziemlich Schluss.

0
@M140Frank

Ich habe mal deine Angaben bei einer Autobörse angegeben. Europaweit! kamen dabei gerade mal 34 Fahrzeuge raus, meist amerikanische Herkunft, die du ja ausschließt. Des Weiteren Fahrzeuge, die dir zu schwer sind und/oder die Erwartung an den Motor nicht erfüllen. Damit bekommst du genau NULL Fahrzeuge zur Auswahl.

Also bleibt dir nur der Import von exotischen Fahrzeugen und ob die mit Steuer und Zoll dann wieder ins Budget passen ist die nächste Frage.

1
@geoka

Da kann ich dir nur zustimmen. Denke wenn diese dann mit Steuer und Zoll versehen sind, treibt es ihm die Tränen in die Augen.

1

Was möchtest Du wissen?