Kann man ohne Aktivkohlefilter fahren? Mercedes w 124?

3 Antworten

Der Aktivkohlefilter filtert die Gase, die beim Entlüften des Tanks nach draußen entweichen würden. Wenn der Motor läuft, saugt der Motor durch diesen Aktivkohlefilter Luft und somit die ausgefilterten Benzoldämpfe an, damit diese verbrannt werden, statt einfach so in die Umwelt zu gelangen. Diese bei Mercedes sogenannte Kraftstoffverdunstungsanlage ist gesetzlich verpflichtend, jedoch nicht technisch erforderlich. Somit kann man also auch ohne dieses System fahren.

Der Aktivkohlefilter befindet sich links hinter dem Kotflügel, die Leitung verläuft am Sicherungskasten hoch und nach vorne in den Motorraum. Dort ist ein Taktventil, das sogenannte Regenerationsventil. Je stärker der Motor an diesem Ventil saugt, desto weniger Luft kommt durch. Bei geschlossener Drosselklappe ist der Unterdruck in der Ansaugbrücke sehr hoch, würde das Taktventil dann viel Luft durch lassen, würde das Gemisch extrem mager werden. Dann läuft der Motor ziemlich schlecht und ruckelt. Es kommt manchmal vor, dass der Motor kleine Kohlebröckchen aus dem Aktivkohlefilter ansaugt, die dann dieses Regenerationsventil verklemmen, dann steht es dauerhaft offen und man hat eben dieses Falschluftproblem. Beheben kann man das, indem man das Ventil ausbaut und durch Klopfen und Druckluft wieder gangbar macht. Man kann es auch vorsichtig zerlegen (Unterseite ab machen). Damit das nicht wieder passiert, kann man zwischen den Filter und das Ventil einen Standard-Kraftstofffilter rein machen, der filtert dann die Kohlebröckchen raus. Sollte man auch so machen, ein neues Ventil kostet bei Mercedes nämlich rund 180€.

Ja, im Prinzip schon

im Prinzip..ok..ABER..Welche Nachteile? Benzinverbrauch etc..

0
@alsaco38

Der Wagen ist dann nicht mehr die ursprünglichen Zulassungsbedingungen und wenn du die Leitung einfach zumachst, bleibt der Wagen je nach Tankinhalt schnell stehen bzw. lässt den Zank zusammenziehen

1
@alsaco38

"Die Wirksamkeit der Filtration wird durch Faktoren wie die Menge an Wechselstrom und die Zeit, die das Wasser mit den Filtermedien in Kontakt bleibt, bestimmt. Ihre Wirksamkeit nimmt ab, wenn das Wasser nicht lange genug in Kontakt mit den Kohlefiltermedien bleibt" das ist denke ich die größte Nachteil

0

hm obwohl es geht, würde ich auch nicht so machen.

Was möchtest Du wissen?