Wie sehr würdet ihr euch für einen Autokauf verschulden?

6 Antworten

Überhaupt gar nicht. Dann kann man besser leasen oder einen gebrauchten holen, den man sich leisten kann. Schulden sind immer Abhängigkeit.

Ich würde sagen es kommt drauf an wer (Altersklasse) sich das auto kauft. Viel Familien brauchen ein größeres Auto und da sollte man auch keine kleine klitsche nehmen. Wenn man da einen Kredit nimmt den man mit kleinen Raten in 3 Jahren abgezahlt hat finde ich das noch ok. Aber wenn es ein gerade 18 Jähriger ist der das Autofahren gerade erst gelernt hat und sich eins Kauft wofür seine ganze Kohle drauf geht und er länger als 4-5 Jahre dran abbezahlen muss finde ich das absolut schwachsinnig...

Hallo casey,

da bin ich ähnlicher Meinung wie caravan. Ich denke auch, dass solange der Kauf sinnvoll ist und im Rahmen bleibt alles okay ist. Ich habe unseren Familienwagen zum Beispiel auch finanziert. Aber mit der Besonderheit, dass es kein Neu-, sondern ein Gebrauchtwagen ist. Lest euch dazu mal auf https://www.autokreditevergleich.de/gebrauchtwagen-finanzierung/ den entsprechenden Artikel durch. Das ist nämlich eine Möglichkeit die viele außer Acht lassen. Für mich und meine Familie hat das super funktioniert. Und ich denke für den ein oder anderen würde es das ebenfalls tun.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Mfg

0

Ich würde mich niemals für ein Auto verschulden. Ich kann nur das kaufen, was ich mir leisten kann. Leider denken die wenigsten Leute heutezutage so... Ich würde wohl ein Auto finanzieren oder leasen, aber nur, weil es da teilweise sehr gute Angebote gibt und es sich nicht lohnt ein Auto komplett zu bezahlen.

1Z bzw. AFN Motor (1.9 TDI 90/110PS) noch zeitgemäß und gebraucht zu kaufen?

Grüß Gott Erst einmal zur Vorgeschichte wir hatten bis jetzt einen mittlerweile schon über 20 Jahre alten Golf 3 mit 1Z Motor also 90 PS TDI, welcher nun nach diesem Winter verschrottet wird, da die Karosserie ihren Dienst getan hat und wir so nicht mehr durch den TÜV kommen würden bzw es nicht mehr rentabel ist diesen alten Wagen herzurichten.

Jedoch ist der Motor noch 1A trotz seiner 380000km noch erster Turbo und braucht fast kein Öl also wirklich zufriedenstellend, auch ein bekannter hat den gleichen Motor mit 440000km und er läuft immer noch.

So weit so gut. Im Jahr fahre ich ca. 35000 Kilometer also schon ein ganzes Stück.

Jetz zu meinem Vorhaben: Mein Budget ist nicht so hoch also dachte ich warum nicht wieder ein Auto mit gleichem Motor (also entweder 90 oder 110PS) kaufen z.B Audi A4 B5 mit wenig Kilometern also so um 150000 rum welche Scheckheftgepflegt sind und an sonsten in Top gebrauchten Zustand sind, welche durchaus im Internet zu finden sind, denn 6 Jahre kann ich damit bestimmt noch fahren.

Aber jetz zu meiner Frage: Ist der Motor noch zeitgemäß oder fahre ich da mit einen neueren TDI erheblich billiger (beispielsweise zwecks der hohen KFZ Steuer der "älteren" TDI's)

Jedoch muss man auch wiederum sehen, dass den niedrigen Verbrauch von 5 Liter selbst neuere TDI's kaum unterbieten können. Ich befahre auch nie einen Unweltzone zwecks der roten Umweltplakette...

Würdet ihr dennoch vom Kauf einer so "veralterten Technik" mit Verteilerpumpe abraten?

Wo liegen die Vor und Nachteile der alten 1.9er 90 bzw 110PS TDI heutzutage?!

Diese sind ja doch schon mindestens 15 bis 20 Jahre alt.

Wahrscheinlich würd sich niemand außer mir heute noch so eine Auto mit solchen Motor kaufen :DD Aber ich war so zufrieden mit diesen Motor also bitte ich um Verständnis.

Welche Vorteile bietet mir ein neuerer Diesel Motor also z.B mit Pumpe-Düse Technik?

Eine kleine Einschätzung von euerer Seite wäre gut

Danke schon mal im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?