Wie sehr würdet ihr euch für einen Autokauf verschulden?

7 Antworten

Wenn ich den Wagen nicht wirklich zwingend bräuchte, etwa um meine Arbeitsstelle zu erreichen, dann käme eine Verschuldung für mich nicht in Frage.

Und falls ich dafür wirklich Schulden machen müsste (s.o.) dann würde ich die preisgünstigste Lösung wählen, um die Schulden minimal zu halten.

Das ist ja auch kein schlechter Weg - diese Einstellung.

0

Dann ist es uU sogar okay, weil es dann nicht pfändbar. Eine Verschuldung wäre also möglich:

"Benötigt er es zur Sicherung des Einkommens, um beispielsweise täglich damit zur Arbeitsstätte zu fahren, gilt das Auto als pfändungsfreies Vermögen."
https://www.schuldnerberatungen.org/insolvenzmasse/

0

Überhaupt gar nicht. Dann kann man besser leasen oder einen gebrauchten holen, den man sich leisten kann. Schulden sind immer Abhängigkeit.

Ich würde sagen es kommt drauf an wer (Altersklasse) sich das auto kauft. Viel Familien brauchen ein größeres Auto und da sollte man auch keine kleine klitsche nehmen. Wenn man da einen Kredit nimmt den man mit kleinen Raten in 3 Jahren abgezahlt hat finde ich das noch ok. Aber wenn es ein gerade 18 Jähriger ist der das Autofahren gerade erst gelernt hat und sich eins Kauft wofür seine ganze Kohle drauf geht und er länger als 4-5 Jahre dran abbezahlen muss finde ich das absolut schwachsinnig...

Hallo casey,

da bin ich ähnlicher Meinung wie caravan. Ich denke auch, dass solange der Kauf sinnvoll ist und im Rahmen bleibt alles okay ist. Ich habe unseren Familienwagen zum Beispiel auch finanziert. Aber mit der Besonderheit, dass es kein Neu-, sondern ein Gebrauchtwagen ist. Lest euch dazu mal auf https://www.autokreditevergleich.de/gebrauchtwagen-finanzierung/ den entsprechenden Artikel durch. Das ist nämlich eine Möglichkeit die viele außer Acht lassen. Für mich und meine Familie hat das super funktioniert. Und ich denke für den ein oder anderen würde es das ebenfalls tun.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Mfg

0

Ich würde mich niemals für ein Auto verschulden. Ich kann nur das kaufen, was ich mir leisten kann. Leider denken die wenigsten Leute heutezutage so... Ich würde wohl ein Auto finanzieren oder leasen, aber nur, weil es da teilweise sehr gute Angebote gibt und es sich nicht lohnt ein Auto komplett zu bezahlen.

Sicherlich abhängig von den Zinsen. Du solltest aber inkl. Zinsen und Tilgung einen Wagen in 4 Jahren abzahlen können. Vielleicht ein Richtwert: Automobilbauer setzen ihre Zielgruppe etwa bei: Bruttolistenpreis=Nettojahresgehalt

Stimmt, wer seinen Neuwagen nicht innerhalb von 48 bis 60 Monatsraten abzahlen kann, hat sich für das falsche Fahrzeug entschieden.

0

Was möchtest Du wissen?