LKW parken in Wohngebiet

5 Antworten

Ordnungsamt informieren. Das fungiert entweder unter nächtlicher Ruhestörung oder falschparken. Aber am besten ist doch immer reden, auch wenn es schwer fällt. Ruhig bleiben und Anliegen erläutern.

Ich würde ähnlich vorgehen, wie es Kollege Crack u.a. vorgeschlagen hat. Du bist ja sowieso wach, also nach draußen gehen und ganz auffällig Fotos machen. Das gleiche auch vom Fenster aus. Dann dem lieben Nachbarn erklären, das man schon beim Ordnungsamt nachgefragt hat, die Fotos als Beweismittel benötigt. Wegen der Lärmbelästigung würde ich bei der Polizei vorstellig, den Beamten in einem Gespräch die Situation beschreiben und darum bitten, mal zur passenden Zeit eine Streife vorbei zu schicken.

Das mit der Streife ist eine sehr gute Idee, danke hierfür! Zu unserem/meinem Glück ist die Polizeistelle keine 2 Autominuten entfernt, sollte also machbar sein :)

1

Und im zweifel dann an einen Anwalt wenden und mal erkundigen wie die Rechtslage ist

Ich würds erst auf die nette Art mit einem Gespräch versuchen!

Das scheint ja eben nicht zu gehen, steht doch schon in der Frage!

2

Der §,der das untersagt,gilt nur für Fahrzeuge über 7.5 to zulässiges Gesamtgewicht.Zu nachtschlafender Zeit Krach machen und warmlaufen lassen steht auf einem anderen Blatt.

Was möchtest Du wissen?