Dürfen Bauarbeiter einfach so den Verkehr regeln?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tja, ob dürfen hin oder her... aber wie sollen sie es denn anders machen?! Und wir haben ja schon Bürokratie genug in unserem Land. Also ich fände es schlimmer wenn für sowas auch noch extra ein Beamter kommen müsste und das regelt.

Ein normaler Bürger darf den Verkehr auch kurz so Regeln, wenn es dadurch nciht zu einem Verkehrsunfall kommt oder irgendwelche anderen Gesetze gebrochen werden. Solange der Verkehr nicht gerade an einer Ampelkreuzung geregelt wird, sollte es somit kein Problem sein!

Ja das dürfen sie,weil wenn die eine Straße neu machen sollen und die ganze Zeit Autos drauf fahren,wie sollen die dass dann denn machen?Da dürfen die eine Umleitung machen,auch wenn es den Straßenverkehr eventuell behindert.Aber die Arbeiten sind in diesem Fall wichtiger.Und die Autofahrer muss es ja nicht so extrem nerven,die fahren ja eh nur 1 mal täglich maximal 3 mal da durch.Ich finde,dass sich manche Autofahrer sich deswegen zu stark aufregen....

Ja rechtlich gesehen regelt der Bauarbeiter auch nicht den Verkehr, sondern er gibt den Autofahrern nur ein Hinweiszeichen stehen zu bleiben, weil ein Hindernis auf der Straße ist. Zudem wird aber z.B. auch auf großen Autobahnbaustellen die Strecke dann durch die Straßenmeisterei gesperrt und der Verkehr abgeleitet, das macht normalerweise auch nicht die Polizei. Dort gibt es dann nochmal Sonderregelungen.

Wenn die LKWs zu der Baustelle müssen um dort was abzuladen o.ä. dann darf der Bauarbeite den Verkehr anhalten und "regeln". Wobei regeln glaube ich nicht richtig ist, er ist ja nur dem LKWfahrer Hilfreich damit der einfacher rangieren kann, richtig den Verkehr regeln darf nur die Polizei.

Was möchtest Du wissen?