Beim Unfall keine Brille getragen - Konsequenzen?

5 Antworten

Nein du hast zunächst mal die Pflicht die Sehhilfe eintragen zu lassen. Falls du dies nicht machst und beim fahren ohne Brille erwischt wirst, obwohl es ein wenig schwer wird dies herauszufinden, könntest du ein Bußgeld erhalten und die Versicherung zahlt den Schaden nur anteilig oder gar nicht.

Solange die Brille nicht eingetragen ist, kann dir glaube ich niemand was. Müsste mich da aber nochmal genauer informieren.

Wenn sie nicht eingetragen ist, hat das bestimmt keine Konzequenzen.

Hallo

also Konsequenzen hat das nicht, es sei den du sagt der Polizei das du eigentlich eine Brille brauchst.

Allerdings finde ich es persönlich verantwortungslos das du die Brille nicht trägst. Stell dir doch einfach mal vor du baust einen Unfall mit ernsthaften Folgen für jemand anderen und das nur weil du die Brille nicht getragen hast. Und nun stelle dir mal vor du wirst von einem Auto angefahren weil dessen Fahrer seine Brille nicht getragen hat. Wie würdest du das finden ...

Klar bekommst du Probleme wenn festgestellt wird wenn du eine notwendige Sehhilfe nicht getragen hast, egal ob im Führerschein eingetragen oder nicht. Deine Eitelkeit könnte zum vollständigen Verlust der Versicherung führen, bzw. diese wird sich das Geld von Dir zurückholen und dies kann nicht nur die Schadenssumme am Auto betreffen sondern ggf. bei Personenschäden lebenslange Rentenzahlungen, Schmerzensgeld, usw nach sich ziehen und dies kann mehrere 100.000 Euro kosten.

Andersrum gefragt: wenn du weißt das ein Maulwurf nahezu blind ist, würdest du diesen freiwillig fahren lassen, nach dem Motto: wird schon gutgehen? ;-)

Was möchtest Du wissen?