Golf 4 1.4 16V (BJ 2001, 170.000km ) Ruckel Problem bei Fahrt (ab 60 km/h)

Hallo liebe Community! Ich muss gestehen, meine Laune hält sich eher in Grenzen da ich heute auf dem Weg zur Arbeit mit meinem geliebten Golf ein paar (sagen wir ein großes) Problem(e) hatte. Als ich während des Beschleunigens ein Wackeln wahr nahm habe ich mir gedacht, dass es bestimmt davon kommen wird das es so kalt ist und mir irgendetwas in der Lenkung eingefroren ist. Im Vornerein muss ich sagen, dass bei mir seit ungefähr einem Monat im vorderen Bereich des Autos ein metallisches Klackern aufgefallen ist (so als würde man Metallstangen leicht gegeneinanderhauen) und dies aber nur auftrat, wenn ich vom Gas gegangen bin! Ich gehe davon aus, dass es davon kommt, das sich das Gewicht des Autos beim Beschleunigen oder beim Bremsen verlagert aber sobald ich dann vom Gas gehe und das Auto rollt, klackert es richtig unangenehm! Manchmal mehr manchmal weniger, manchmal garnicht! Zurück zu meinem jetzigen Problem! Als ich beim Beschleunigen zur Arbeit die 60 km/h erreicht habe spürte ich wie das Lenkrad wackelte, ab 80 km/h dann das ganze Auto! Dann bin ich natürlich aus Reflex vom Gas gegangen und da wurde es noch viel schlimmer! Das ganze Auto wackelte und vibrierte, sodass ich wirklich Angst haben musste, dass es von der Strecke abkommt! Gestern Abend bin ich mit ein paar Kollegen noch gemütlich rumgefahren und das Problem ist mir erst heute morgen aufgefallen! (Zugegen es hat heute morgen -14 Grad gehabt!) In der Mittagspause bin ich dann nach Hause gefahren und hab meinen Wagen in die Sonne gestellt, in der Hoffnung, dass doch nur irgendetwas eingefroren ist! Heißes Wasser, Auto aufgebockt, Reifen nach rechts gedreht und geschaut was ist, aber es war alles so zugeschneit das ich nichts erkennen konnte! Sorry für diesen riesen Roman aber vllt. hatte einer von euch auch dieses Problem (oder hat) und weiß, was zu tun ist! Ich habe für das Auto nicht mehr wie 2000 Euro bezahlt und letztens auch 400€ für Bremsen,Lamdasonden etc.pp.! Bin erst 19 und habe keine Lust wieder in eine Werkstatt zu fahren, vielleicht kann ich das Problem ja selbst beheben! Freue mich um jede Antwort, da ich keinen Thread gefunden habe, der mir hilft! Liebe Grüße

...zur Frage

Wenn der Motor oder Getriebe wackelt und metallisch, dann sind oftmals die Motorlager hinüber.

Reinige die Felgeninnenseiten von Schnee und Eis, wenn durch die Wärme von Motor und Bremsen Schee schmilzt und du stellst den Wagen dann ab, sammelt sich das Wasser im unteren Felgenbereich und friert dort wieder an und sorgt für eine deftige Unwucht, die sich in Lenkerflattern bemerkbar macht.

Sowas in der Art hatte ich auch mal, allerdings bin ich da vorher auf einem Parkplatz gedriftet und habe mir so jede menge Schnee in der Felge eingehandelt. Ab einer bestimmten Geschwindigkeit war die Karre nicht mehr fahrbar,

...zur Antwort

So wie du es beschreibst, kann es nicht möglich sein. Irgendwohin muss es hin und auch ich denke da an kleine Ölwolken aus dem Auspuff. Lass mal Freunde hinter Dir herfahren und die sollen schauen ob es bei Ampelstart, Vollgas oder hohen Drehzahlen bläut.

Ist dies nicht möglich, dann such Dir eine andere Werkstatt. Es gibt diverse Prüfmethoden, umsonst werden diese Prüfungen jedoch nicht durchgeführt.

...zur Antwort

Kommt mir sehr viel vor. Ein versierter Mechaniker dürfte so ein Ding in einer Stunde aus und eingebaut haben, was dann irgendwas um die 100€ bedeuten kann, Material kommt natürlich extra wie die Märchensteuer.

...zur Antwort
  • Lupo GTI
  • Peugeot 207 RC
  • Renault Clio Sport RS
  • MG ZR 1.8
  • Skoda Octavia 1.8T
  • Ford Focus ST170

Was ist für Dich noch günstig in Bezug auf Alter/Laufleistung und Preis? Wobei heutzutage eine Uno Turbo mit max. 112 PS eher eine Lachnummer statt eines "Wolf" ist.

...zur Antwort

mittels der Gummipuffer kann man die Haubenhöhe nur bedingt einstellen, diese dienen lediglich als Anschlagpuffer. Vielmehr sollte das Haubenschloß justiert werden, und dies lasse in einer Werkstatt machen. Falsch eingestellt, könnte die Haube nicht mehr aufgehen ;-)

...zur Antwort

Der Hinweis auf die zeitlichen Austausche bringt nix, ist die LIMO noch heile, wurde genug gefahren um die Batterie ausreichend zu laden bzw. lade die doch mal voll und probiere es nochmals.

...zur Antwort

Die Golf 5 Plus hatten m.W: nach als Sauger Wandlergetriebe, während die Turbomotoren DSG hatten, was leicht am DSG Emblem unterhalb des Schaltknaufes zu erkennen ist.

...zur Antwort

Beim Focus soll alle 120tkm der DPF gewechselt werden, alle 60tkm Nachfüllen des Additiv.

Der Tank, die Lage hat onkeljo schon beschrieben, fasst 1,8l und wird bei einer Inspektion "nach Gefühl" befüllt.

Eine Fehlermeldung im Display kann sowohl durch fehlendes Additiv, defekter DPF oder durch Sensoren wie z.B. an der Tankklappe entstehen. Der Sensor an der Tankklappe zählt die Anzahl der Betankungen. Ist eine bestimmte Zahl erreicht, dann gibt es auch eine Fehlermeldung, obwohl DPF ok ist und genug Additiv vorhanden ist.

...zur Antwort

Normalerweise nimmt man dafür eine Reibahle, aber bei den Kosten würde auch ich eher ein Reifenhändler beauftragen, zumal der dort Mittelchen hat die den Propfen besser aufvulkanisieren als herkömmliche Mittel.

...zur Antwort

Wenn der Wagen vorher lief und nun nicht mehr, dann wird mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Einbau etwas falsch gelaufen sein, wie z.B. Steuerzeiten verstellt, Zündkabel falsch angeschlossen, Vergaser verstellt, usw.

Wobei ich mal davon ausgehe, dass die Batterie genug Saft hat, Sprit im Tank ist und die Sicherungen im Motorraum/Innenraum noch alle ok sind.

...zur Antwort

Ich schließe mich der Meinung von onkeljo an, zudem gibt es für diesen Motor immer wieder verbesserte Zündspulen. Die Vorgängerversionen gaben und geben immer sehr schnell den Geist auf. In den 2 Jahren wo ich in einem anderen Wagen diesen motor gefahren bin wurden 4mal alle Zündspulen auf Kulanz erneuert.

...zur Antwort

Einen mit H4 geprüften Scheinwerfer darf man nicht auf H7 oder andere Leuchtmittel umbauen! Ergo sind andere Scheinwerfer notwendig!

...zur Antwort

An andere Reifen muss man sich erst wieder gewöhnen, auch spielt der Luftdruck eine Rolle. Ich gehe mal davon aus, dass es sich nicht um laufrichtungsgebundene Reifen handelt die auch noch seitenverkehrt am Auto montiert wurden?

...zur Antwort

Zusätzlich zu dem Kommentar von Onklejo: Wenn der Wagen fast nur im Stadtverkehr bewegt wird, ist ein Verbrauch von 10l als normal anzusehen (ohne Start/Stop Automatik), selbst wenn der Motor betriebswarm wäre.

In meinem Bekanntenkreis gibt es einen ca. 16 Jahre alten Opel Corsa B der auch fast nur im Stadtverkehr bewegt wird, Verbrauch auch hier um die 10l. Auf längeren Strecken (50-500km) mit mäßigem Tempo singt der Verbrauch auf deutlich unter 7l/100km!

...zur Antwort

IM Prinzip ist die ANtwort von onkeljo schon richtig, allerdings gibt es tatsächlich Fahrzeuge bei denen die Luftansaugung im Motor ungünstig verlegt bzw. schlecht gegen Hitze abgeschirmt ist. Hier saugt der Motor also bereits erwärmte Luft an, deren Sauerstoffgehalt relativ niedrig ist. Daher kommt es zu einer gewissen Minderleistung, die aber kaum jemanden auffallen dürfte.

...zur Antwort

Die Versicherung kann Dir näheres sagen zum Thema Verlust Schadenfreiheitsrabatt bei längerer Abmeldung. Zu beachten ist aber auch dass abgemeldete Fahrzeuge nur auf privatem Grund stehen dürfen und zudem dann auch die Bestimmungen zu Altlasten/Schrott zu beachten sind. Siehe auch: http://www.tippscout.de/altautoverordnung-abmelden-aber-nicht-entsorgen_tipp_180.html

...zur Antwort

Irgendwelche Sachen nachträglich eingebaut, wie z.B. Tagfahrlicht, Radio, Soundanlage o.ä.? Wenn ja, würde ich zuerst in dieser Richtung nach Stromverbrauchern suchen und ein Multimeter kostet nicht viel.

...zur Antwort

Klasse Idee, die Heckklappe steht offen, dein Auspuff ist direkt unter der Heckklappe und der Hund darf sich an den Abgasen vergiften während der Fahrt!

Dann doch eher eine Art Gitter für die Seitenscheiben sofern hinten vorhanden: http://csimg.shopwahl.de/srv/DE/0001674113101/T/340x340/C/FFFFFF/url/fenstergitter-auto.jpg

...zur Antwort

Es erschwert die Einschätzung des Verlaufes von Sicken und Kanten an der Karosserie und darüber hinaus werden werden auch manche Formen durch Polster verändert bzw kaschiert die ein neues Modell als Designnovum tragen soll aber noch nicht frühzeitig bekannt werden soll.

...zur Antwort

Oft sind dies Importe, meist aus England oder Japan. Zudem ist es ein Wagen mit Renntechnik, sowas kann man nicht einfach mit einem Nissan Primera vergleichen.

Wenn du schreibst "oder ist der Wagen problemlos noch 10 jahre zu fahren?" meinst du sicherlich nur reinsetzen und fahren. Dem wird nicht so sein. Ohne entsprechende häufige technische Pflege und guten Kenntnissen wirst du sowas nicht lange "problemlos" fahren können.

...zur Antwort