Wieso sind eigentlich fast alle Taxen Mercedes?

6 Antworten

Der Taximarkt ist heiß umkämpft, inzwischen sind viele Hersteller mit Taxen auf dem Markt. Mercedes bietet spezielle Taxiversionen seiner Modelle an, die mit verminderter Motorleistung und extra für die enorme Belastung entwickelten Bauteile wie Achsen, Lager usw. angeboten werden. Das sind Autos, die von "gestandenen Unternehmen" geordert werden, Newcomer in dem Geschäft fangen mit (in der Anschaffung) günstigeren Modellen an.

Naja wie einige hier schon gemeint haben, hängt das irgendwie sehr viel mit dem Image der Marke zusammen. Die Leuten verbinden mit Mercedes etwas edles, teures und denken dann wohl auch, dass es automatisch bedeutet, dass diese Autos besser und sicherer sind. Würde ich mal schätzen...

Das war mal so. Ist aber nicht mehr zwingend so. Schau dich wirklich mal um. Klar, die Mehrheit stellt Mercedes schon noch dar. Aber es gibt mittlerweile viele Hersteller die auch in dem Segment unterwegs sind. Siehe VW.

In München fährt inzwischen der erste Porsche Panamera als Taxi rum. Das hat doch mal was ;)

Das ist wirklich mal so gewesen. Mittlerweile fechert sich der Marktanteil ein wenig mehr auf. VW zum Beispiel mit dem Touran ist stark vertreten. Fakt ist es gibt keine Vorschriften und jeder Unternehmer kann frei wählen.

  • Fakt ist es gibt keine Vorschriften und jeder Unternehmer kann frei wählen.*

Das ist falsch, es gibt schon Vorschriften! So muss ein Taxi z.B. zwingend 4 Türen haben, ein dreitüriges Auto bekäme keine Taxizulassung!

0
@onkeljo

Es gab in Hamburg mal einen 4türigen Käfer als Taxe.

0
@dv946

Für einen Versuch / Test wurde auch schon mal ein Smart for two als Mietwagen (!) eingesetzt.

0

Was möchtest Du wissen?