Warum bin ich mit eingeschalteter Kimaanlage langsamer?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Klimaanlage frisst ca. 2-4 PS.

Bei einem 75 PS Fahrzeug, das vielleicht auch noch älter ist, merkst Du es schon.

Ab 150 PS und einem neuen Auto, ist das mehr das Gefühl als die Tatsache.

Ehrlich gesagt bezweifle ich, dass man den kleinen Unterschied bemerkt. Vielleicht kommt es dir nur so vor?

Sommerauto im Winter bewegen / Wie?

Hallo, Ich habe einen Golf 4 Automatik, den ich derzeit nur als Sommerauto benutze, weil er bei Schnee ein unmögliches Fahrverhalten hat. Deshalb hat er auch keine Winterreifen drauf bekommen. Er steht in der Garage und wird bei trockenem Wetter mindestens 1 x die Woche regelmäßig gefahren. Das war bisher immer kein Problem, weil kein Schnee liegt. Bewegt habe ich ihn, damit die Batterie sich läd, und alles "durchlaufen" kann. Das ganze Gedöns, was im Stehen ja Batterie frisst, soll sie nicht leersaugen. Nun haben wir aber 15 Grad minus. Ich weiß nicht genau, ob es ratsam ist, jetzt auch wieder zu fahren. Letzte Woche bin ich nur 15 min am Stück gefahren, und davon viel 100, damit er durchgetreten wird. Man sagte mir aber heute, daß gerade das eher schaden würde.

Ich habe leider keine Ahnung, wie man irgendwas aus und einbaut, und konnte mir bisher gut mit dieser Methode helfen, da er ja in der Garage steht, und auch immer wieder gefahren wurde. Aber da war es auch noch nicht soo kalt, und solange (nun fast 2 2 Wochen) stand er bisher auch nie am Stück). Bitte daher keine Tipps (Batterie ausbauen usw), die ich eh nicht alleine kann und will. Frostschutz ist drauf, und vollgetankt ist er auch. Es geht mir hier nur um die Frage: Bewegen oder besser nicht. Und wenn ja, wie am besten.

Kurzum:

Soll der Wagen lieber bei 15 Grad minus in der Garage bleiben?

Sollte ich ihn bewegen? Wenn ja, wie lange denn mindestens? Wie sollte ich fahren (eher schnelle Strecken, um ihn "durchzutreten", oder auch langsamere Strecken)? Wie lange sollte ich dann am Stück fahren?

Vielen Dank im voraus für Eure Tipps!

Liebe Grüße

Sheera

...zur Frage

Mit angezoger Handbremse gefahren

Tag allerseits, habe folgende Frage die mich nicht mehr los lässt:

An einem der letzten Tage vor dem Weihnachtsurlaub, hab ich vergessen die Handbremse zu lösen bevor Ich los gefahren bin. Ich wunderte mich zwar warum der Wagen so schwer fährt heute Abend, gab die Schuld dafür aber dem gefrorenen Eis & Schnee. Da es schon ziemlich Dunkel war so gegen ca. 17.30 Uhr, wollte Ich schnellstens Nachhause da ich später noch einen Termin hatte.

Nun Ich fuhr los, mein Auto fuhr zwar etwas komisch, dachte aber die Straße sei glatt. Nach dem Ich auf der Hauptstraße außer Orts Gas geben wollte, merkte Ich erstmals das irgendetwas nicht stimmen konnte, Ich drückte das Gaspedal fast schon durch und Ich bekam keinen Schub im 3. Gang auf gerader ebener Strecke kam ich kaum auf 50km/h. Hinter mir wurden die ersten Ungeduldig, und Überholten.

Als mir ein Fahrer hinter mir Lichtzeichen gab, bin ich in eine Bucht neben der Fahrbahn abgebogen, das andere Auto hinterher, es war ein Arbeitskollege. Er machte mich darauf aufmerksam dass mein Hinterrad gar nicht rollt, ob Ich die Handbremse nicht (richtig) gelöst habe ? Sie war tatsächlich angezogen gewesen. Bin rund 2,5 km mit angezogener Handbremse gefahren. Es hat nicht gequalmt oder roch verbrannt.

So und nun hab ich seit dem oftmals das Gefühl, das irgendetwas am Auto nicht stimmt, die Reifen sind in Ordnung, hab Sie mit meinem Vater tags darauf begutachtet. Doch manchmal kommt es mir so vor als würde irgendetwas irgendwo anschlagen, aber nicht dauerhaft, fühlt sich etwa so an wie ein kleines Schlagloch.

Nun mache Ich mir sorgen, dass etwas kaputt gegangen ist, Getriebe oder so, habe nämlich von nicht viel Ahnung. Ach ja, Ich fahre einen Mitsubishi Colt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?