Frage von DN1893, 41

Sommerdiesel im Tank, was tun?

Ich habe meinen BMW X1über den Winter abgemeldet gehabt und unter einer Plane Winterfest draußen in der Einfahrt stehen lassen, da ich über den Winter auf einem Schiff arbeiten war. Jetzt bin ich wieder zuhause und mir wurde gesagt dass ich mein Auto nicht fahren kann, da dass Paraffin flockt und den Kraftstoff Filter verstopfen würde. Momentan sind es bei uns circa nachts zwischen -1 und 0 grad und tagsüber 7-10 grad. Was hab ich nun für möglichkeiten? Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

Antwort
von geoka, 27

Da das Paraffin im Diesel erst bei ca. -8° fest wird, sich dann aber auch nicht mehr zurückbildet solange es kalt bleibt, könntest du also noch Glück haben.

Sollte der Diesel bereits versulzt sein, dann den Wagen an ein warmes Plätzchen bringen und mehrere Tage dort lassen. Dann starten. Wenn er durchläuft, dann hast du Glück gehabt.

Ansonsten Filter wechseln und erneut starten.

Antwort
von Stenf, 24

Könnte sein, dass du noch Glück gehabt hast. Hast du denn inzwischen versucht, den Motor zu starten?

Falls er nicht mehr anspringt, wird das wohl die Ursache sein. Wie geoka schon gesagt hat, kannst du dann wohl nur den Filter wechseln. 

Antwort
von winherby, 11

Im Handel gibt es Fließverbesserer, z. B. von Liqui Moly. Das Zeug in den Tank kippen. Bei den genannten Temperaturen ist das Starten ganz sicher noch kein Problem. Dann den Wagen an geeigneter Stelle paarmal kräftig beschleunigen und wieder kräftig abbremsen im Wechsel, so vermischt sich im Tank der Dieselzusatz mit dem Sommerdiesel. Ist er gut durchgemischt, dann ist das Fahren auch bei tiefen Temperaturen kein Problem. Wenn im Tank bereits ein paar Liter raus sind, dann direkt mal mit Winterdiesel auffüllen. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community